IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung - Gesellschafterversammlung

Am 05.09.2017 fand im Luxor in Chemnitz, gleich neben dem Büro der IBH Fondsverwaltung, die Gesellschafterversammlung der IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR statt. Was bringt es für die Gesellschafter der IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung?

IBH Fünfte Grundbesitz Vermögenverwaltung: Alles gut organisiert
Nach dem Desaster der Auftaktveranstaltung am 18.08.2017 in München für die IBH Achte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR war diese Gesellschafterversammlung besser durchgeplant. Auch das Verhältnis der Bodyguards zu den Zuschauern hat sich im Verhältnis 1:1 optimal angepasst.

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: Hohe Sicherheitsvorkehrungen!

Waren es in München noch vier Sicherheitsdienstleute, so standen in der Gesellschafterversammlung in Chemnitz den sieben persönlich anwesenden Gesellschaftern sieben Bodyguards gegenüber. Folglich kam es auch nicht zu den Ausschreitungen von Seiten der anwesenden Gesellschafter, die zwar überwiegend schon in der zweiten Lebenshälfte sind und einen durchaus besonnenen Eindruck machten. Aber man kann sich ja nie sicher sein! Gewiss wird Geschäftsführer Martin Staratschek abgeschätzt haben, warum er einen so gewaltigen Sicherheitsapparat zum Schutz der Gesellschafter (?) oder der Örtlichkeit (?) für nötig hält. Oder bangt er um die eigene Gesundheit oder gar sein Leben?

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: Objekt überteuert eingekauft
Aber nach der nun eher realsatirisch humoristischen Betrachtung der Versammlung nun die eher nüchternen, wenn nicht beklemmenden Seiten der IBH Immobilienfonds. Auch das zum IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung gehörende Immobilienobjekt in Chemnitz wurde damals zu Fantasiepreisen von den Initiatoren übernommen. Grob geschätzt wird man sagen,  zum fünf- bis sechsfachen damaligen Wert. Ein tolles Geschäft für die Initiatoren!

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: Prognosen nicht eingehalten
Die Prognosen aus dem Prospekt wurden nicht eingehalten. Sie waren von vorneherein illusorisch. Die Mieteinnahmen erreichen nur rund die Hälfte der damalig im Prospekt angegebenen Prognosen. In der Liquidation wird also das Immobilienobjekt nur einen Bruchteil des Preises erzielen, der für den es seinerzeit bei Gründung des Fonds eingekauft wurde.

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: Risikobehaftete Darlehen
Der IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung hat zudem Kredite in Höhe von € 652.065,64 ausgereicht. Fast die Hälfte davon sind Ansprüche aus einem Darlehen, bei dem der Fonds Kreditnehmer ist, den Kredit aber zu keinem Zeitpunkt erhalten hat. Nach Angaben des Geschäftsführers Staratschek ist der damalige Initiator Hornberger Begünstigter dieses Darlehens. Die Zahlungen auf dieses Darlehen sind eingestellt.

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: Wird Darlehen gekündigt?
Da das Darlehen von Seiten der kreditgebenden Bank nicht gekündigt worden ist, ist davon auszugehen, dass es von den Begünstigten weiter bedient wird. Ob das tatsächlich so ist und wenn ja, ob auch in der Zukunft sichergestellt ist, dass der Kredit weiter bedient wird, ist nicht bekannt.

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: 20 Millionen Kredite offen

Bemerkenswert ist, was Martin Staratschek schon in der Versammlung am 18.09.2016 in München mitgeteilt hat, dass nämlich die Fonds untereinander Kredite in Höhe von rund 20 Millionen Euro ausgereicht haben. Auf diese Kredite sind keine Zinsen bezahlt worden. Wie sich der Betrag unter Einbeziehung potentieller Zinsforderung erhöht und wie die Kredite wieder zurückgeführt werden sollen, wusste Staratschek nicht zusagen. Er könne Rückforderungsansprüche nicht geltend machen, weil hier eine unerlaubte Kreditvergabe vorläge, die er der BaFin habe anzeigen müssen. Bis dahin könne er handeln. Dies begründe auch den Top 4 und den dort genannten Registrierungsantrag nach § 44 KAGB,  den der Geschäftsführer aus eben diesem Grunde gestellt habe.

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: Strafrechtliche Schritte möglich?

Gefragt, warum diese Sachen erst jetzt bekannt und nicht bereits früher entsprechende Schritte, gegebenenfalls auch strafrechtliche Maßnahmen wegen Veruntreuung eingeleitet wurden, erklärte Staratschek, er werde alle hier möglichen Ansprüche prüfen.

IBH Fünfte Vermögensverwaltung: FD Treuhand  wird Treuhänder

Dann wurden die Beschlussanträge gestellt. Angesichts der überwältigenden Mehrheit der FD Treuhand wurde dann der Gesellschaftervertrag geändert und die FD Treuhand als zweiter Treuhänder bestellt. Der von der FD Treuhand vertretene Investor will sicherstellen, dass eine reibungslose Liquidation durchgeführt wird.

IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung wird liquidiert
Entsprechend wurde auch die Liquidation der Gesellschaft einstimmig beschlossen. Den Anlegern des IBH Fünfte Grundbesitz Vermögensverwaltung muss allerdings bewusst sein, dass diese Liquidation nicht zu einem schnellen Abschluss und Beendigung ihrer Fondsbeteiligung führen dürfte. Der Abschluss der Liquidation hängt von vielen Faktoren ab, die heute nicht bestimmbar sind. Die Anleger sollten davon ausgehen, dass bis zum Abschluss der Liquidation drei bis vier Jahre vergehen könnten.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der IBH die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Welche Optionen stehen dem Anleger zu. Welche Möglichkeiten gibt es, sich von der Beteiligung zu trennen? Wenn Sie dazu Fragen haben, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie das Kontaktformular aus.