P & R Container Schneeball?

Beruht das Konzept der P & R Container letztlich auf einem Schneeballsystem? Diese Frage stellen sich viele Anleger, aber auch viele Experten, nachdem Anfang März 2018 der Vertrieb eingestellt wurde. Diese Frage ist nicht neu, für die Anleger der P & R Container von entscheidender Bedeutung. Viele Anleger der P & R Container fragen sich, von wem sie Schadensersatz verlangen können. Es kommt dabei darauf an, ob die Berater, die die P & R Container an ihre Anleger verkauft haben, die Risiken hätten erkennen können und müssen. Ein Berater hat ganz besondere Prüfungspflichten!

P & R Container: Verluste bei Vermietung

Die Probleme bei P & R Container sind nicht neu. Im vergangenen Jahr musste der Marktführer erstmals Verkaufsprospekte veröffentlichen. Dabei fiel auf, dass die Jahre 2014 bis 2016 erhebliche Unterdeckungen bei den laufenden Mieteinnahmen aufwiesen.

P & R Container: Verdacht auf Schneeballsystem
Im Jahr 2017 wurden 40 % weniger Container als im Vorjahr verkauft. Jetzt laufen die Schwierigkeiten auf. Das legt den Verdacht nahe, dass das P & R Container-Geschäftsmodell doch eine Form von Schneeballsystem sein könnte.

P & R Container: Schwierigkeiten auf dem Weltmarkt
P & R Container: Verdacht auf Schneeballsystem

P & R Container: Fehlt das Geld für Rückkauf?
Die Geschäftsführung von P & R Container hüllt sich in Schweigen. Anfragen der Presse werden nicht beantwortet. Aber einige Fakten sind offenkundig. 2013 wurden 1,1 Milliarden Euro an Anlegerkapital eingesammelt. Die Laufzeit für die Container beträgt 5 Jahre und die sind 2018 vorbei. Bei einem unterstellten Rückkaufspreis von 65 % muss P & R für den Rückkauf der Container ein Volumen von über 650 Millionen Euro aufbringen.

P & R Container: Schwierigkeiten auf dem Weltmarkt

Ohnehin ist der Containermarkt in Aufruhr. Nach den Überlegungen des amerikanischen Präsidenten Trump zu möglichen Strafzöllen sind die Kurse der börsennotierten Container Leasinggesellschaften förmlich eingebrochen. Zudem ist der Preis von Containern auch vom Stahlpreis abhängig, der ebenfalls von den Strafzöllen betroffen wäre. Container sind zum Symbol der Globalisierung geworden, die von Trump in Frage gestellt wird. Das trifft die Branche ins Mark.

P & R Container: Management hüllt sich in Schweigen

Dass sich die P & R Geschäftsleitung nicht zu diesen Problemen und Schwierigkeiten der P & R Container äußert, ist als ein schlimmes Zeichen anzusehen. Schon immer war die Abhängigkeit vom Neugeschäft bei P & R Container groß. Umso schwerer trifft P & R Container der Einbruch im Verkauf von 40 %. Bei einem Gesamtvolumen von mehr als 3,5 Milliarden Euro Anlegerkapital wäre ein Worst-Case-Szenario bei P & R Container einer der größten Anlegerskandale der Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie Container der P & R Gruppe erworben haben und wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.