Genussrecht ist Anlage mit hohem Risko.

Wenn ein Unternehmen ein Genussrecht anbietet oder emittiert, dann ist es eine unternehmerische Beteiligung. Es droht das Risiko des Totalverlustes.

Mit Abschluss des Genussrechtsvertrages verpflichtet sich der Genussrechtsinhaber, dem Genussrechtsemittenten Kapital zur Verfügung zu stellen. Dafür erhält der Genussrechtsinhaber regelmäßig eine gewinnabhängige Vergütung. Er ist aber nicht Gesellschafter, insbesondere ohne Stimmrechte. Er hat also keinerlei Mitbestimmungsrechte über die unternehmerische Tätigkeit.

Es besteht eine gesetzliche Definition der Genussrechte. Genussscheine können in verschiedenen Formen angeboten werden. Es kann ein fester Beendigungszeitpunkt gewählt oder auch eine Mindestlaufzeit ausbedungen sein.

Genussrechte in der Insolvenz

Im Falle der Insolvenz werden Genussrechte nachrangig bedient. Der Genussrechtsinhaber hat auch kein Mitspracherecht, wie ein „normaler“ Gläubiger. Der Genuss liegt also eher bei dem Unternehmer und nicht bei dem Genussrechtsinhaber. Eine irreführende Bezeichnung, die dem Inhaber Vorzüge vorgaukelt, die tatsächlich nicht da sind.

Genussrechte am Beispiel der Prokon

Spektakulär geworden sind die Genussrechte seit Januar 2014 durch den Zusammenbruch des Ökokonzerns Prokon. Dieser hatte Genussrechte im Umfang von 1,4 Mrd. Euro eingeworben. Viele Anleger hatten diese als sichere Anlage in Grüne Energie verstanden. Insoweit war es ein Schock, als im Januar 2014 ein Insolvenzanatrag gestellt wurde. Erst dadurch wurde vielen Genussrechtsinhabern bewusst, wie schwach ihre rechtliche Stellung als Kapitalgeber ist.

Anlegerschutz seit 1986

Rechtsanwalt Jochen Resch hat die Kanzlei Resch Rechtsanwälte bereits im Jahr 1986 als erste auf Anlegerschutz spezialisierte Kanzlei in Deutschland gegründet. Jochen Resch und seine Anwälte sind Zeitzeugen der Entwicklungen auf dem sogenannten Grauen Kapitalmarkt, zu der auch das Finanzinstrument der Genussrechte gehört.

Fachanwalt für Anlegerschutz

Rechtsanwalt Jochen Resch

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.