Risiko am Grauen Kapitalmarkt ++ Bewertung ++ Erfahrung

 

Den Grauen Kapitalmarkt zeichnet aus, dass die meisten Produkte mit erheblichen Risiken, bis hin zum Risiko des Totalverlustes, verbunden sind. Wie können sich Anleger schützen?

Auch wenn derzeit durch gesetzliche Maßnahmen versucht wird, den Grauen Kapitalmarkt mehr und mehr zu regulieren, fehlt bei vielen Anlegern das Bewusstsein, dass sie sich in den meisten Anlageformen an einem Unternehmen beteiligen und damit das unternehmerische Risiko tragen. Das ist zwangsläufig mit dem Risiko des Verlustes der Einlage verbunden.

In einer Reihe von Beteiligungsangeboten - insbesondere bei Venture Capital Fonds - scheint jedoch das Risiko des Scheiterns praktisch programmiert. Es ist also eigentlich gar kein Risiko mehr, sondern eine Gewissheit. Nur äußerst glückliche Umstände, die zufällig eintreten, können den Verlust der Einlage verhindern.

Resch Rechtsanwälte kennen den Grauen Kapitalmarkt seit der Gründung durch Rechtsanwalt Jochen Resch im Jahre 1986. Dies ist ein Erfahrungsschatz, der seinesgleichen sucht.