Rückabwicklung ++ Schadensersatz ++ Kündigung

Die Rückabwicklung des misslungenen anfechtbaren Geschäfts ist vielfach das Ziel, das Resch Rechtsanwälte für ihre Mandanten erstreiten. Die Rückabwicklung wird meist das Ziel sein, wenn der Mandant eine Schrottimmobilie erworben hat.

Haftung des Verkäufers auf Rückabwicklung

Wenn er falsch beraten worden ist, haftet der Verkäufer der Schrottimmobilie auf Rückabwicklung und Schadensersatz. Der Verkäufer wird verurteilt, die Immobilie zurückzunehmen Zug um Zug gegen Befreiung aus dem Darlehen. Zudem kann der darüber hinausgehende Schaden ersetzt werden. Dieses beruht auf einer Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes, die durch Resch Rechtsanwälte bereits in den 1980er Jahren begründet wurde.

Seitdem sind Tausende von Verfahren mit dieser Anspruchsbegründung auf Rückabwicklung und Schadensersatz erfolgreich durchgeführt worden.