FIDURA Private Equity Fonds +++ Unternehmensbeteiligungen für Kleinanleger?

 

Das Münchner Emissionshaus FIDURA hat bislang drei Private Equity Fonds aufgelegt, ein vierter ist in Vorbereitung. Insgesamt will FIDURA bereits ein Gesamtvolumen von € 110 Millionen platziert haben. Das Besondere daran: FIDURA richtet sich mit seinem Konzept explizit an Kleinanleger. Dabei wirbt FIDURA mit einem speziellen Absicherungskonzept. Resch Rechtsanwälte sehen die Versprechungen kritisch.

Platzierte FIDURA Fonds

Der erste FIDURA Fonds nannte sich treffender Weise FIDURA Vermögensbildungs- und Absicherungsfonds und wurde bis Ende 2006 platziert. Bis zum 31.03.2010 folgte der FIDURA Rendite Plus Ethik Fonds und bis 2012 der FIDURA Rendite Sicherheit Plus Ethik 3 Fonds. Vorbereitet wird zur Zeit der FIDURA Rendite Sicherheit Plus Ethik 4 Fonds. Die Anleger beteiligen sich hauptsächlich durch Ratensparpläne mit einer Laufzeit von 20 Jahren.

Unternehmensbeteiligungen der FIDURA Fonds

Die FIDURA Fonds investierten bislang in insgesamt fünf verschiedene Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum. Dabei bietet das FIDURA Fondsmanagement den Gesellschaften nicht nur Liquidität, sondern nach eigener Aussage auch seine fachliche Expertise. Die Gesellschaften sollen von dem Know-How der FIDURA Gründer profitieren. Leider weist der Großteil der Beteiligungsportfolios dennoch Bilanzverluste aus.

Fragwürdige Kapitalabsicherung bei FIDURA Fonds

Um die Verluste auszugleichen, konnten sich die Anleger des FIDURA Vermögensbildungs- und Absicherungsfonds und der bisherigen FIDURA Rendite Plus Ethik Fonds bei Zeichnung der Fonds dazu entscheiden, einen Teil ihrer Einlage nicht in Unternehmensbeteiligungen, sondern in anglosächsische Versicherungspolicen zu investieren. Dadurch soll nach Ansicht der Initiatoren der Rückfluss der Kapitaleinlage in jedem Fall vollständig gewährleistet werden. Resch Rechtsanwälte wissen jedoch aus zahlreichen Mandaten, dass auf angelsächsische Lebensversicherungen kein Verlass ist. Im Vergleich zu deutschen Lebensversicherungen bieten sie aufgrund höherer Aktienquoten geringere Garantien. Wie FIDURA durch dieses Konzept für die Anleger eine Kapitalerhaltung garantieren will, ist nicht nachvollziehbar.

Risiken von FIDURA Private Equity Fonds

Auch Kleinanleger mögen teilweise Risiken bei ihren Kapitalanlagen eingehen wollen, um höhere Renditechancen zu erlangen. Zur Kapitalabsicherung taugt das Konzept von FIDURA nach Einschätzung von Resch Rechtsanwälten jedoch nicht. Insofern können Beratungsfehler vorliegen, wenn die FIDURA Fonds zur Altersvorsorge empfohlen worden sind.

20.01.2016

FIDURA Private Equity Fonds
FIDURA Private Equity Fonds ++Unternehmensbeteiligungen für Kleinanleger?

Resch Anlegeschutz – Anlegeschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der FIDURA Fonds die individuelle kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.