Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI ++ MS „BARBADOS“ in Insolvenz ++ Verjährung

Schlimme Nachrichten für die Anleger des Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI. Die MS „BARBADOS“ Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG als Teil des LF 88 Flottenfonds XI ist im Insolvenzverfahren. Die Anleger des Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI fragen sich, von wem sie für den Totalverlust der MS „BARBADOS“ Schadensersatz verlangen können?

LF 88 Flottenfonds XI MS „BARBADOS“: Aufgaben des Insolvenzverwalters
Beim Amtsgericht Bremen wurde am 19.01.2017 das Insolvenzverfahren angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Ralph Bünning bestellt. Seine Aufgabe ist es, alle Verbindlichkeiten zu bezahlen und alle Forderungen einzutreiben. Zu den Verbindlichkeiten dürften hauptsächlich die Darlehen gehören, die von Seiten der Banken dem Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI für die MS „BARBADOS“ gewährt wurden.

LF 88 Flottenfonds XI MS „BARBADOS“: Rückzahlung der Ausschüttungen?
Es bleibt zu hoffen, dass der Verkauf der MS „BARBADOS“ so viel Geld einbringt, dass sämtliche Verbindlichkeiten bei der finanzierenden Bank damit bezahlt werden können. Sollte das Geld nicht ausreichen, droht den Anlegern, dass etwaige Ausschüttungen wieder zurückgezahlt werden müssen. Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass sie nach § 172 HGB in diesem Fall verpflichtet sind, erhaltene Ausschüttungen wieder zurückzuzahlen.

LF 88 Flottenfonds XI: Anspruch auf Schadensersatz
Ohnehin sind viele Anleger unzureichend beraten worden. Die Verpflichtung, die der Bundesgerichtshof den Anlageberatern auferlegt hat, den Kunden anleger- und anlagegerecht zu beraten, sind vielfach nicht erfüllt worden. Deshalb steht den Anlegern grundsätzlich das Recht zu, Schadensersatz zu verlangen. Der Anspruch richtet sich gegen die Berater bzw. gegen die Wirtschafts- und Finanzdienstleister, für die die Berater tätig gewesen sind. Hier gibt es schon lange eine Rechtsprechung, mit denen Berater, aber insbesondere auch Banken, wenn diese die Beratung vorgenommen haben, zum Ersatz des Schadens verurteilt worden sind. Der Anleger wurde in diesem Fall so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI nicht gezeichnet.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie Anleger des Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI, MS „BARBADOS“ sind und wissen möchten, von wem Sie Schadensersatz verlangen können, füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70. Sie erhalten eine kostenlose Prüfung über Ihre Erfolgsaussichten.