Telis Finanz ++ Erfahrung ++ Bewertung ++ Schrottimmobilien

 

Die Telis Finanz aus Regensburg ist ein bundesweit tätiger Vertrieb für Finanz- und Anlageprodukte. Nach den Erfahrungen von Resch Rechtsanwälte gehörten dazu auch geschlossene Fondsbeteiligungen und Schrottimmobilien. Derzeit werden auch sogenannte steuerbegünstigte Immobilien der GRK Holding aus Leipzig vertrieben. Nicht seriös, so lautet die Bewertung der Anlegeranwälte von Resch.

Telis Finanz: Steuersparmodell Leipzig lohnt sich nicht

Gerade beim Vertrieb von sogenannten denkmalgeschützten Immobilien ist die Sinnhaftigkeit für den Anleger mehr als zweifelhaft. Im Regelfall zahlt er fast die 40-fache Jahreskaltmiete als Kaufpreis. Üblich sind für die Preisermittlung  der 14- bis 18-fache Jahresrohertrag. Daran ändert auch nichts, dass man einen Teil der Sanierungskosten steuerlich über § 7i EStG für einen Zeitraum von 12 Jahren absetzen kann. Dieses Geschäft mit den denkmalsgeschützten Immobilien ist eher etwas für Liebhaber als für Menschen, die mit ihrem Geld rechnen müssen.

Telis Finanz: Verkauf der „Schrottimmobilien“ nur mit Verlusten

Der Anleger muss sich bewusst sein, dass er die Immobilie im Notfall nicht zu dem Preis verkaufen kann, zu dem er sie erworben hat. Ein „Notausstieg“ ist ihm nur mit hohen Verlusten möglich. Insofern ist auch nicht absehbar, dass sich die Situation in der Zukunft ändert, auch wenn, wie überall in den großen deutschen Städten, die Immobilienpreise in Leipzig steigen. Die Preissteigerung erfolgt freilich auf dem Ausgangsniveau der oben genannten 14- bis 18-fachen Jahreskaltmiete. Umgangssprachlich werden diese denkmalgeschützten Immobilien wegen dieses überhöhten Preises oft als „Schrottimmobilien“ bezeichnet, obwohl sie fachlich meist gut saniert und in eigentlichen Sinne keine Schrottimmobilien sind.

Telis Finanz verkauft auch geschlossene Fonds mit Schieflage

Auch die Kündigung von bestehenden Lebensversicherungen und anderen Finanzprodukten ist freilich Gegenstand der Beratung durch die Telis Finanz. Stattdessen werden Beteiligungen an geschlossenen Fonds angeboten. Beispielhaft sei hier an die Königs & Cie. Schiffsfonds gedacht. Königs & Cie. Schiffsfonds sind in erhebliche Schieflage geraten. Bereits in den 1990er Jahren war der Immobilienfonds Thomae & Partner krachend zusammengebrochen, der ebenfalls von der Telis Finanz angeboten wurde.

Unabhängig? Telis Finanz lebt von Provisionen der Anbieter.

Die Telis Finanz ist insofern kein unabhängiges Beratungsunternehmen, als dass sie ihre Provisionen weitgehend durch Absprachen mit den Anbietern verdient. Dieses provisionsgetriebene Modell verführt leicht zu einer Kundenberatung, die sich mehr an den Provisionsinteressen des Unternehmens als an den Interessen des Kunden orientiert.

Telis Finanz: Haftung für Falschberatung

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass z. B. die Kündigung von sicheren Lebensversicherungen eine Falschberatung darstellen kann, wenn stattdessen risikobehaftete Fondsbeteiligungen angeboten werden.

Auch im Bereich der „Schrottimmobilien“ ist der Vertrieb von einer umfassenden Aufklärung über die mit dem Erwerb einer solchen Immobilie verbundenen Risiken verpflichtet. Wird gegen diese Beratungspflicht verstoßen, haftet nicht nur der Vertrieb, sondern auch der Verkäufer dieser Immobilie für den Schaden, der dem Käufer entstanden ist. Im Ergebnis gibt es eine Rückabwicklung und vollständigen Schadensersatz. Der Käufer wird so gestellt, als hätte er die Immobilie nie erworben.

Resch Anlegerrecht

Resch Rechtsanwälte. Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den sich geschädigt fühlenden Kunden der Telis Finanz die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030  885 977-0.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.