Das Kartell ++ Wettbewerbswidrige Absprachen der Autohersteller ++ Welche Ansprüche gibt es für Käufer und Aktionäre?

Das Kartell ++ Wettbewerbswidrige Absprachen der Autohersteller ++ Welche Ansprüche gibt es für Käufer und Aktionäre?

„Das Kartell“ hat der SPIEGEL die Autohersteller Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler sowie dem Autozulieferer Bosch genannt. Geheime Absprachen haben den Wettbewerb eingeschränkt und behindert. Aktionäre erleiden Milliardenverluste bei ihren Aktien. Die Käufer der Autos bekommen nicht das, was bei einem funktionierenden Wettbewerb an Innovationen möglich gewesen wäre. Den Käufern von Dieselautos drohen heftige Preisabschläge im Falle des Weiterverkaufes, die sogar bis hin zum Totalverlust gehen können, wenn es zu Fahrverboten für diese kommen sollte. Für die Aktionäre von Daimler, von BMW, von Audi und von Porsche und natürlich auch von VW zeichnen sich deftige Einbußen ab, wenn sich die Vorwürfe wettbewerbswidrigen Verhaltens durch die fünf Mitglieder des Kartells bestätigen sollten.  mehr...

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.