10CryptoMarket.com – Anlagebetrug und Adresswirrwarr

Der vorgebliche Online-Broker 10CryptoMarket.com gibt sich als anständiger Player für das Online-Trading aus. Es mehren sich jedoch die Informationen, dass es bei 10CryptoMarket.com gravierende Missstände gibt. Immer mehr Trader berichten im Zusammenhang mit 10CryptoMarket.com von Telefonterror, Abzocke und Anlagebetrug. Viele haben ihr bei 10CryptoMarket.com eingesetztes Geld verloren. Ernsthafte Zweifel sind angesagt. Inzwischen haben viele Trader der 10CryptoMarket.com das Gefühl, dass es sich um einen Anlagebetrug handelt. Die Webseite von 10CryptoMarket.com ist noch erreichbar. Doch welche Erfahrungen haben die Trader mit 10CryptoMarket.com gemacht? Alle Anleger der 10CryptoMarket.com fragen sich, ob sie Opfer eines Anlagebetrugs geworden sind? Und was können die Trader der 10CryptoMarket.com tun, wenn sich der Verdacht des Anlagebetruges erhärtet? Wie bekommen die Anleger der 10CryptoMarket.com ihr Geld zurück? Macht es Sinn, bei der Polizei eine Strafanzeige gegen 10CryptoMarket.com zu erstatten? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?

 

 

10CryptoMarket.com: Adresse, Telefonnummer, Webseite und Betreiber
10CryptoMarket.com wurde am 4. Mai 2018 registriert und anschließend über den Dienst 101domain GRS Limited anonymisiert. Die Webseite liegt nur auf Englisch vor. Auf der Webseite ist derzeit keine Adresse angegeben. Angeblich wird 10CryptoMarket.com von der britischen Firma Joshua Development Ltd mit Sitz in der 85 Great Portland Street in London betrieben. An anderer Stelle wurde die Rue de Bourgogne 5, 1211 Genf als Adresse genannt. Eine Registrierungsnummer der Joshua Development Ltd ist nicht bekannt. Die britischen Telefonnummern 02080893082, 02038070663, 0203 6775440, 02036775510, 01269849930, 02036775573, 01144031022, 07448 116032, 07448160687, 02036776154 und die beiden polnischen Nummern +48 519325805 sowie +48 576965220 wurden zum kontaktieren von Kunden genutzt.

10CryptoMarket.com: Versteckspiel beim Domain-Eintrag
Für die Geschäftspraktiken der Macher von 10CryptoMarket.com ist es beispielhaft, dass die Webseite keinerlei Impressum aufweist. Somit fehlen Angaben zu den rechtlich verantwortlichen Betreibern der Webseite. Dies ist jedoch eine gesetzliche Verpflichtung für Firmen, die sich direkt an Kunden auf dem deutschen Markt wenden. Für die Betreiber besteht die rechtliche Verpflichtung zur Mitteilung einer ladungsfähigen Anschrift des Inhabers der Webseite im Impressum. Sind diese Mindestanforderungen des Telemediengesetzes nicht erfüllt, ist dies ein Grund zu großer Besorgnis. In den entsprechenden Domaindaten von 10CryptoMarket.com, findet sich kein Hinweis auf den Betreiber. Suchen Interessierte in Registern stellen sie fest, dass sich die Domaininhaber hinter dem Anonymisierungsdienst 101domain GRS Limited verstecken. Dies ist mehr als erstaunlich für eine Firma, die angeblich schon seit 2005 besteht. Kann es sich um einen Zufall handeln?

10CryptoMarket.com: Haltlose Beteuerungen auf der Website 10CryptoMarket.com
Was wird den perplexen Tradern auf 10CryptoMarket.com da aufgetischt?     “Unsere Geschichte - Gegründet im Jahr 2005, haben wir uns auf den Devisenhandel spezialisiert, bevor wir 2009 unser Portfolio auf Cryptocurrency erweitert haben. Im Jahr 2010 haben wir eine neue Gruppe von Handelsprodukten Aktien, Indizes und Derivate (CFDs und ETFs) gestartet. Unser Team - Unsere Firma wird von talentierten Leuten aufgebaut. Softwareentwickler, die unsere preisgekrönte Handelsplattform basierend auf einem sehr ausgefeilten Algorithmus erstellt haben. Kundenbetreuung, die kontinuierlich unser hohes Serviceniveau bietet.” Das ist nur ein kleiner Teil der fragwürdigen Zusagen, die Neugierige auf der Webseite von 10CryptoMarket.com finden. Nicht eine dieser gegebenen Zusagen von 10CryptoMarket.com wurde eingehalten. Bedauerlicherweise sorgt das verdächtige Geschäftsgebaren eher für enttäusche Trader und miserable Erfahrungen!

10CryptoMarket.com: Wer ist das eigentlich?
Es fällt zunächst schwer eine brauchbare Antwort auf diese Frage zu finden. Die Hintermänner von 10CryptoMarket.com tun alles um die Verhältnisse zu verschleiern. Das ist normal in diesem Milieu, weil die Täter in der Regel mehrere Webseiten mit dem gleichen betrügerischen Geschäftsmodell betreiben. Ständig stellen die Anlagebetrüger neue Seiten ins Netz gestellt und schalten diese nach kurzer Zeit wieder ab. Die Initiatoren der Handelsplattform 10cryptomarket.com kennen Insider von früheren Aktivitäten. Hierbei spielte die Firma Joshua Development Limited eine maßgebliche Rolle. Sie betrieb auch die Webseiten Solidfxpro.com, Capmb.com, Capmbeu.com und Capitalmarketbanc.com. Zudem ist im Zusammenhang mit 10CryptoMarket.com noch die Joshua Trade EOOD bekannt geworden, welche die Adressen Fridtjof Nansen Str. 9 in der bulgarischen Hauptstadt Sofia angab. Weitere Adressen waren Joshua Development LTD in C&H Towers, 3rd floor, Roseau, 00152, Dominica sowie 35-37 Lutgart Hill, LONDON EC4M7JN und Neue Mainzerstr. 52-58, D-60311 FRANKFURT am Main. Und nun die Trading-Website www.10cryptomarket.com. Wie reagieren wohl die Finanzaufsichtsbehörden darauf? Anleger stellen sich zu Recht die Frage, wie bei diesem Versteckspiel die Geschäftspraktiken von 10CryptoMarket.com einzuordnen sind? Zu welchem Urteil werden die Anleger kommen?

10CryptoMarket: Wechsel von FXLeader zu 10CryptoMarket
Das seltsame Geschäftsgebahren dieser Gruppe von Anlagebetrügern reicht aber noch weiter. Anleger, der Tradingplattform FXLeader, wurden unter fadenscheinigen Vorwänden auf 10cryptomarket.com umgeleitet, um dort angeblich bessere Geschäfte tätigen zu können. Vermutlicher Hintergrund – die Erfahrungen der Trader mit FXLeader waren so schlecht, dass sich die englische Finanzaufsicht FCA zu einer Warnung gezwungen sah. Dazu veröffentlichte die FCA Kontaktdaten. Adresse: FX-leader Limited, suite 305 Griffith Corporate Centre, Beachmont P.O.B 1510, Kingstown St. Vincent and the Grenadines, Telefon: +44 20 3318 3211, dazu die Faxnummern +44 20 3318 3212, +353 76 670 0901, +27 44 518 0570, +65 3138 6989 sowie die E-Mailadressen support@fxleader.com, billing@fxleader.com, dand@fxleader.com, marias@fxleader.com, jessicay@fxleader.com, JamesC@fxleader.com, MarkH@fxleader.com, DavidG@fxleader.com, MichaelF@fxleader.com, robertor@fx-leader.com, support@fx-leader.com. Die Zeitschrift „Finanztest“ berichtete am 18. Februar 2020 ebenfalls über äußerst schlechte Erfahrungen mit FXLeader und nahm die Firma aufgrund ihrer Geschäftspraktiken in die „Warnliste Geldanlage“ auf.

10CryptoMarket.com: Vorgehensweise der Anlagebetrüger - Aushorchen
Die Angebote von 10CryptoMarket.com werden aktiv in Foren und sozialen Netzwerken beworben. Sobald sich ein Interessent anmeldet, wird er von 10CryptoMarket.com kontaktiert. In freundlicher Gesprächsatmosphäre buhlen die Anrufer um Vertrauen und horchen den Trader intensiv über seine finanziellen Möglichkeiten und persönlichen Verhältnisse aus. Manchmal versuchen die Anrufer der betrügerischen Online-Broker, sich Zugang zu den Geräten der Trader zu verschaffen. Dafür nutzen sie Teamviewer, Anydesk oder andere Fernwartungssoftware und geben vor, nur bei der Installation des Metatraders behilflich zu sein.

10CryptoMarket.com: Vorgehensweise der Anlagebetrüger - Trading
Die Mindesteinzahlung von 250 Euro auf das Konto “Micro” von 10CryptoMarket.com ist nur der Anfang. Die Ambitionen der Anlagebetrüger zeigen sich bei den Mindesteinzahlungen für die vier anderen Kontotypen. Es geht weiter über “Silver” mit 1.000 Euro, “Gold” mit 10.000 Euro, “Platinum” mit 50.000 Euro und “Exclusive” mit 100.000 Euro. Angeblich verbessern sich mit höheren Einsätzen die Handelsbedingungen. Dabei wird den Opfern das Trading auf 10CryptoMarket.com ohnehin nur vorgegaukelt, auch weil sich die Trader so unmittelbar und somit viel besser manipulieren lassen. 10CryptoMarket.com sorgt gleich zu Anfang für kleine Gewinne verbucht werden.

10CryptoMarket.com: Vorgehensweise der Anlagebetrüger - Manipulationen
Nun beginnt das Social Engineering der Anlagebetrüger. Nachdem in den Gesprächen zuvor ausreichend Informationen gesammelt wurden, haben die Täter nun leichtes Spiel. Mit ihren Manipulationstechniken könne sie, je nach Bedarf, Enttäuschung, Euphorie und viele Nuancen dazwischen erzeugen. Auf diese Weise erlangen sie für ein gewisses Zeitfenster die Kontrolle über den Trader. In diesem versuchen sie ihm immer höheren Einsätze abzuringen, bis dessen Geld alle ist, oder sein Misstrauen erwacht.

10CryptoMarket.com: Vorgehensweise der Anlagebetrüger - Auspressen statt Auszahlung
Die Anlagebetrüger von 10CryptoMarket.com denken natürlich nicht daran, ihre Beute, auch nur teilweise, zurückzugeben. Das Opfer wird stattdessen mit Ausreden, wie Finanzamtprüfung, Verdacht auf Geldwäsche oder ähnlichem lange hingehalten. So soll er mürbe gemacht werden, bevor er plötzlich von einer externen Auszahlungsstelle kontaktiert wird. Die teilt ihm mit, dass der gewünschte Auszahlungsbetrag bereit stünde. Doch zuvor müsse noch die vereinbarte Provision für den Accountmanager, die Steuer auf den Gewinn oder etwas anderes auf ein bestimmtes Konto entrichtet werden. Alles nur Vorwände, um das Opfer nochmals auszuquetschen.

10CryptoMarket.com: Vorgehensweise der Anlagebetrüger - Blocken und Chargeback
Irgendwann ist aus dem Opfer nichts mehr rauszuholen. Dann werden die Verbindungen gekappt. Telefonnummern und die E-Mail-Adresse werden dauerhaft geblockt, alle Kontaktversuche im Keim erstickt. Wenn die verzweifelten Opfer dann im Internet nach Hilfe suchen, drängen sich Chargeback-Anbieter mit Domain-Namen, wie Broker Complaint Registry, Scamrecovery oder Scamwatcher auf. Die ziehen die Opfer mit den Methoden betrügerischer Broker noch einmal ab. Sie versprechen, das Geld von diesen Online-Brokern zurückzuholen und verlangen dafür eine hohe Vorauszahlung. Ist diese getätigt,werden die nochmals betrogenen Kunden ebenso geblockt, wie zuvor bei 10CryptoMarket.com.

10CryptoMarket.com: Anlagebetrug?
Der Online-Broker 10CryptoMarket.com verfügt über keinerlei Legitimation. Es fehlt eine Autorisierung durch eine anerkannte europäische Aufsichtsbehörde, wie die englische Financial Conduct Authority (FCA) oder die von Brokern häufig genutzte Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec). Ebenso, fehlt die Genehmigung der für die Schweiz zuständigen Finanzaufsichtsbehörde. Es gibt stattdessen sogar eine Warnung vom 14. Mai 2020 der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (finma). Der schloss sich die FMA, das ist die österreichische Aufsichtsbehörde für den Finanzmarkt und Finanzdienstleistungen am 25. Juli 2020 an. Es ist auch nur schwer zu übersehen, dass sich bei 10CryptoMarket.com um ein Schema des Kapitalanlagebetrugs handelt. Den Opfern von 10CryptoMarket.com ist deshalb zu raten, aktiv zu werden und einen Anwalt für Anlagebetrug hinzuzuziehen.

10CryptoMarket.com: Wo sind die Betrüger aktiv?
Wir haben es bei 10CryptoMarket.com mit Anlagebetrug in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu tun. Die Aktivitäten der 10CryptoMarket.com beschränkten sich keineswegs auf den deutschsprachigen Raum. Weil sich 10CryptoMarket.com ebenso an Trader in aller Welt wendet, ist davon auszugehen, dass es überall Betrogene gibt. Sichere Hinweise für Anlagebetrug durch 10CryptoMarket.com gibt es für Polen, Russland, Westeuropa und Südafrika. An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis. Werfen Sie vor jedem finanziellen Engagement ein Blick in die Liste der Aufsichtsbehörden.

10CryptoMarket.com: Schadensersatzansprüche gegenüber Banken
Für Finanzdienstleistungen und Investmentgeschäft in Deutschland, wie sie von 10CryptoMarket.com zum Teil angeboten werden, ist eine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Voraussetzung. Für den Handel mit Contracts for Difference (CFD) wird schon seit Jahren keine Genehmigung mehr erteilt. Der CFD-Handel mit privaten deutschen Kleinanlegern ist verboten sind. Erst Ende 2019 hat die BaFin dieses Handelsverbot verlängert. Darüber müssen die Firmen, so auch Joshua Development Limited ihre Kunden aufklären. Tun sie dies nicht, so machen sie sich schadensersatzpflichtig und die Anleger können ihr Geld zurückfordern. Ebenso ist es verboten, solche Geschäfte grenzüberschreitend, nach Deutschland hinein zu tätigen, zu unterstützen oder zu ermöglichen. An dieser Stelle wird die Rolle der beteiligten Banken interessant. Denn es gilt, beteiligen sich Unternehmen, zum Beispiel Banken, trotzdem daran, sind diese den geschädigten Anlegern zu Schadensersatz verpflichtet. Im Fall 10CryptoMarket.com gilt das auch für die beteiligten Banken, die es versäumten Kontoinhaber und die Geldflüsse auf deren Konten gründlich zu überprüfen. Dieserlei Anlagebetrugsfälle wären ohne solche Geldhäuser kaum realisierbar gewesen.

10CryptoMarket.com: Geld zurück?
Ausgestattet mit diesem Wissen, hätte sich keiner auf Geschäfte mit 10CryptoMarket.com eingelassen. Nun bleibt den Betrogenen nur noch die Alternative, sich um Wiederbeschaffung des investierten Geldes zu bemühen. Zuvor sollten wichtige Punkte geklärt werden. Zu welcher Destination sind die von 10CryptoMarket.com verschobenen Gelder gelangt? Gibt es die Möglichkeit, dass die betrogenen Trader ihr bei 10CryptoMarket.com eingesetztes Geld zurückbekommen? Welche Handlungen sind von nun an obligat? Ein auf Kapitalanlagebetrug spezialisierter Rechtsanwalt beantwortet Ihnen solche Fragen am besten.

10CryptoMarket.com: Aufspüren der Gelder
Dergestaltige Missstände auf dem nicht reglementierten Kapitalmarkt verfolgt die Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte seit über drei Jahrzehnten. Die Handlungsweise der 10CryptoMarket.com ist dementsprechend nichts wirklich Neues. Resch Rechtsanwälte haben im Laufe der Zeit ein effektives Arsenal von Instrumenten zum Aufspüren der einbehaltenen Investitionen und Verfolgen der Geldströme entwickelt. Gelder wirklich verschwinden zu lassen, wird in Zeiten des Internets immer komplizierter. Je eher die Betroffenen der Spur des Geldes folgen, desto aussichtsreicher ist es, dass sie ihr eingesetztes Kapital wiederbekommen. Wichtig ist vor allem, dass die von 10CryptoMarket.com Geschädigten sofort tätig werden.

10CryptoMarket.com: Spuren führen nach Litauen und Großbritannien?
Was passiert, wenn Ermittler der Spur des Geldes folgen? Grundsätzlich gehen Anleger davon aus, dass sie das Geld an ihren Vertragspartner, wie eine Bank oder eine Fondsgesellschaft überweisen. Hier läuft es anders, doch typisch für die Akteure im betrügerischen Cybertrading-Geschäft. Es finden sich verschiedene Empfängerfirmen und beteiligte Banken oder Zahlungsdienstleister. Es soll Geld an die ABV Marketing Consulting LTD, der Geld überwiesen werden. Hierzu wurde ein englisches Konto bei der Phoenix Payments Ltd benutzt. Doch wer ist die ABV Marketing Consulting LTD? Es ist eine Firma, die in der 95 Wilton Road, London in England sitzt. Sie wurde und erst am 21. Oktober 2019 unter der Firmennummer 12273072 ins Firmenregister Englands eingetragen. Ebenso aufschlussreich sind die Zahlungen an die AnyWires auf ein Konto der „Paysera LT“, UAB in Litauen. Die Verantwortlichen der ABV Marketing Consulting LTD, AnyWires, der Phoenix Payments Ltd, und „Paysera LT“, UAB werden sich noch unangenehmen Fragen stellen müssen. Welche Rolle spielen sie in dem Betrugskonstrukt von 10CryptoMarket.com. Für die Antworten darauf interessieren sich die Strafverfolgungs- und Finanzaufsichtsbehörden ebenso sehr.

10CryptoMarket.com: Die Anlegersituation
Die Konstellation ist bei Weitem nicht so aussichtslos, als es den Anschein hat. Die geschädigten Trader können sich wehren und das investierte Geld zurückverlangen. Im Moment ist es zwar eher unwahrscheinlich, dass die Anlagebetrüger von 10CryptoMarket.com zeitnah ergriffen werden, dennoch gibt es Grund zur Hoffnung. Vor allem deshalb, weil die die Geldtransaktionen regelmäßig über die Konten abgewickelt wurden, die angesehene Geldhäuser bereitstellten. Deren Verantwortliche haben es offensichtlich versäumt den Transfer der hohen Investitionsbeträge der Trader auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu kontrollieren. Unterlassungen dieser Art heben den Anlagebetrug erst ermöglicht.

10CryptoMarket.com: Hilfe bei Anlagebetrug
Was tun bei Anlagebetrug? Auf welche Hilfe bei Anlagebetrug können die von 10CryptoMarket.com betrogenen Trader hoffen? Bei einem erfahrenen Rechtsanwalt für Kapitalanlagebetrug finden die von 10CryptoMarket.com Betrogenen idealerweise Hilfe. Ein solcher oder ein Rechtsanwalt für Trading ist in der Lage sich richtig um Ihren Fall mit 10CryptoMarket.com zu kümmern. Es erfordert ein mehrgleisiges Vorgehen. Zum einen müssen die strafrechtlichen Aspekte des Kapitalanlagebetrugs verfogt werden. Parallel muss sich der Anwalt um die Rückholung der Gelder bemühen und gleichzeitig mögliche Schadensersatzansprüche ermitteln und durchsetzen.

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Sind Sie ein Opfer der Anlagebetrüger von 10CryptoMarket.com? Wollen Sie wissen, ob und wie Sie Ihr bei 10CryptoMarket.com investiertes Geld zurückerhalten? Füllen Sie bitte den Fragebogen aus oder rufen Sie an. Sie erreichen uns unter +49 30 885 9770. Sie bekommen eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

 

Imagefilm