Abgasskandal - neue Probleme bei Audi

Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab. Wieder hat Audi Probleme mit manipulierten Abgaswerten. VW-Tochter Audi hat am 02.11.2017 den Rückruf von europaweit knapp 5.000 Diesel-Pkw vom Typ A 8 mit V8-TDI-Motoren und Euro-6-Abgasnorm angekündigt. Was bedeutet das für Audi Diesel Fahrer?

Abgasskandal: Audi mit  illegaler Abschaltvorrichtung
Wie Audi mitteilt, seien bei der technischen Überprüfung erhöhte Stickoxidwerte festgestellt worden. Dem Kraftfahrtbundesamt sei der Sachverhalt mitgeteilt worden, erklärt Audi dazu. Die Flensburger Zulassungsbehörde spricht allerdings von einer illegalen Abschalteinrichtung. Audi, bereits tief in den Abgasskandal verstrickt, wird nun noch tiefer hineingezogen.

Abgasskandal: Audi hat Vertrauen verspielt
Das Vertrauen der Marktteilnehmer in den Diesel ist ohnehin drastisch gesunken. Die neuen Nachrichten von Manipulationen an den Dieselmotoren wird das Vertrauen der Marktteilnehmer weiter sinken lassen.

Abgasskandal: Audi Diesel droht Fahrverbot

Schon jetzt spüren die Halter von Dieselfahrzeugen die auf sie zukommenden Probleme. Es droht das Fahrverbot in den Metropolregionen. Wenn sie ihren Diesel-Pkw verkaufen wollen, werden sie deutlich weniger auf dem Gebrauchtwagenmarkt erhalten, als sie ursprünglich zu Recht kalkulieren durften.

Abgasskandal Audi: Schadensersatz möglich?
Viele Fahrer von Audi-Diesel-Pkw werden sich fragen, ob sie Schadensersatz verlangen können. Hier gibt es eine ganze Reihe von Ansätzen, die alle individuell geprüft werden müssen.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie wissen möchten, welche konkreten Maßnahmen bei Ihnen möglich sind und wie Sie zu Ihrem Geld kommen, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Abgasskandal: Audi Diesel droht Fahrverbot
Abgasskandal: Audi mit  illegaler Abschaltvorrichtung