Agrofinanz ++ Insolvenzverfahren eröffnet

 

Über das Vermögen der Agrofinanz GmbH ist das vorläufige Insolvenzverfahren durch das Amtsgericht Kleve unter dem Aktenzeichen 32 IN 95/15 eröffnet worden. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Horst Piepenburg aus Düsseldorf bestellt.

Agrofinanz ++ Insolvenzverfahren eröffnet
Agrofinanz ++ Insolvenzverfahren eröffnet

BaFin hatte Agrofinanz zur Rückabwicklung aufgefordert

Die BaFin hatte der Agrofinanz im Dezember 2015 den Geschäftsbetrieb untersagt, weil darin ein Verstoß gegen das Kreditwesengesetz gesehen wurde. Die Agrofinanz war zur Rückabwicklung der geschlossenen Verträge aufgefordert worden. Damit war die Insolvenz der Agrofinanz unausweichlich. Vorher wurde noch versucht, ein Teil der Verträge auf die Farm Capital zu übertragen. Auch diese Abtretungen dürften unzulässig sein, weil daran ein Umgehungsgeschäft gesehen werden kann, das die BaFin ausdrücklich verboten hatte.

Insolvenzverwalter bereitet Gläubigerversammlung vor

Der Insolvenzverwalter wird zunächst die Situation der Gesellschaft prüfen und dabei ein Gutachten fertigen. Sollte genügend Masse vorhanden sein, wird dann eine Gläubigerversammlung einberufen werden. Anleger werden vonseiten des Insolvenzverwalters informiert werden, bis wann sie ihre Ansprüche zur Insolvenztabelle anmelden müssen.

Bis zur Gesellschafterversammlung werden wohl einige Monate vergehen. Vonseiten der Anleger besteht auch kein Grund zur Hektik. Bis sie die Informationen vonseiten des Insolvenzverwalters erhalten, können Wochen oder sogar Monate ins Land gehen.

Haftungsansprüche gegen die Verantwortlichen und Vermittler

Da ein Verstoß gegen das Kreditwesengesetz vorliegt, könnten die Initiatoren persönlich in die Haftung genommen werden. Auf diese Art und Weise können die Anleger ihren Schaden vollständig ersetzt erhalten. Daneben bestehen auch Ansprüche gegen die Vermittler wegen fehlerhafter Anlageberatung.

Agrofinanz ++ Insolvenzverfahren eröffnet
Agrofinanz ++ Insolvenzverfahren eröffnet

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Agrofinanz GmbH die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.