BAC InfraTrust 8 - Infrastrukturfonds

Die BAC InfraTrust Acht GmbH & Co. KG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die in den US-amerikanischen Mobilfunkmarkt investiert. Dabei setzt die im Jahr 2010 prospektierte BAC InftraTrust 8 auf Mobilfunkmasten als Anlageobjekte. Anlegern war die Beteiligung an der BAC InfraTrust 8 für die Zahlung einer Mindestbeteiligungssumme von € 15.000 möglich. Die BAC InfraTrust 8 weist Gesamtinvestitionskosten in Höhe von € 22.250.000 auf, die vollumfänglich mit Eigenkapital gedeckt werden. Aufgrund eines eklatanten Missmanagements der Geschäftsführer kam es bereits bei vorherigen Fonds der BAC zu Talfahrten der Bilanzen. Nun fürchten auch die Anleger der BAC InfraTrust 8 den Totalverlust ihres investierten Kapitals.

BAC InfraTrust 8: komplizierte Marktsituation in den USA

Die BAC InfraTrust 8 bewarb ihren Fonds mit einem zukunftsweisenden Anlageziel. Schließlich setzen sie auf den vielversprechenden Mobilfunkmarkt. Vor allem der stetig wachsende Netzausbau in den USA ließ viele Anleger der BAC InfraTrust 8 auf eine gewinnbringende Rendite hoffen. Was zunächst als vielversprechende Geldanlage für sicherheitsorientierte Anleger klang, stellte sich als risikoreiche Investition mit einem hohen Totalverlustrisiko heraus.

BAC Infratrust 8: Kriminelle Machenschaften ehemaliger Fonds
Bereits die älteren Fonds wurden in eine finanzielle Krise gewirtschaftet. Die Geschäftsführer stellten sich als Wirtschaftskriminelle heraus, die sich der Insolvenzverschleppung schuldig machten. Zu Recht befürchten die Anleger der BAC InfraTrust 8, dass es erneut dazu kommen könnte. Die Angst eines Totalverlustes des investierten Kapitals wird deutlich.

BAC InfraTrust 8: Die Gefahren der Übernahme
Mehrfach wurden von Seiten US-amerikanischer Unternehmen Versuche unternommen die BAC InfraTrust 8 und andere Fonds der BAC zu übernehmen. In den Jahren 2010, 2012 und 2013 wurden diese Übernahmeversuche der BAC InfraTrust 8 noch erfolgreich abgewehrt. Trotz der erfolgreichen Abwehr, kam es im Jahr 2015 schlussendlich noch zum Verkauf, sowie der Liquidation der BAC InfraTrust 8. Warum die BAC InfraTrust 8 diese Übernahme als positiv ansieht ist mehr als fraglich. Schließlich waren die Bilanzen der BAC InfraTrust 8 zumindest nach außen hin als erfreulich anzusehen. Die Übernahme hatte zur Folge, dass die Anleger der BAC InfraTrust 8 nun ein stark eingeschränktes Stimmrecht hatten.     

BAC Infratrust 8: Verletzung der Aufklärungspflicht
Es ist erschreckend wie häufig Anlageberater ihren Pflichten nicht nachkommen. So ist dies auch mehrfach bei Anlageberatungen zu der BAC InfraTrust 8 geschehen. In Deutschland gilt für jeden Anlageberater eine umfassende Aufklärungspflicht. Diese besagt, dass im Rahmen einer Beratung das Risiko eines Verlustes bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals zur Sprache kommen muss.

BAC InfraTrust 8: Rechtliche Möglichkeiten der Anleger
Sollte es zu einer Falschberatung gekommen sein, können die Anleger mit einer kompetenten rechtlichen Unterstützung Ansprüche geltend machen. So können gegen den zuständigen Anlageberater Schadensersatzansprüche durchgesetzt werden. Darüber hinaus hat der BGH in ständiger Rechtsprechung deutlich gemacht, dass eine Falschberatung einen Grund zur außerordentlichen Kündigung darstellt.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der BAC InfraTrust 8 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030- 8859770 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.