Bitcoin Fast Profit – Erfahrungen: Anlagebetrüger missbrauchen Online-Trading

Die Bitcoin Fast Profit erzeugt den Eindruck, dass dem Anleger allerbeste Möglichkeiten bereitgestellt werden, um mit Trading gleichzeitig schnelles und sicheres Geld zu gewinnen. Alles bei Bitcoin Fast Profit ist Anlagebetrug. Das Geld ist gleich in den Taschen der Anlagebetrüger gelandet. Kein Cent ist investiert worden. Alles, was der Anleger auf seinem Bildschirm sieht, ist fake. Nichts wird bei der Bitcoin Fast Profit gehandelt. Haben Sie vergleichbare Erfahrungen gemacht? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug? Was können Anleger tun, die von der Bitcoin Fast Profit betrogen worden sind? Wie bekommt der Anleger sein Geld von unseriösen Anbietern zurück?    

 

Bitcoin Fast Profit: Angaben auf der Webseite sind haltlos und unseriös
Was wird den überraschten Anlegern auf bitcoin-fastprofit.com da weisgemacht? „BITCOIN FAST PROFIT wurde entwickelt, um Krypto-Kursbewegungen mechanisch zu handeln, ohne dass ein menschliches Eingreifen erforderlich ist. Die Anleger müssen nur maximal 20 Minuten täglich mit der Software arbeiten (Einstellung der Parameter) und Bitcoin Fast Profit wird alle Handelsfunktionen automatisch ausführen. Ihre einzige Sorge sind Ihre Gewinne.“ Und weiter heißt es: „BITCOIN FAST PROFIT ist zweifelsohne die beste Krypto-Handels-Software auf dem Markt.“ Das ist nur ein kleiner Ausschnitt der suspekten Zusagen, die Interessierte auf der Webseite von Bitcoin Fast Profit finden. Keine dieser vollmundigen Beteuerungen von Bitcoin Fast Profit wurde eingehalten. Aber alles wirkt sehr überzeugend. Der ahnungslose Anleger ist kaum in der Lage zu erkennen, dass nichts echt ist. Ihm wurde ein Theaterstück vorgespielt. Kein Cent von seinem Geld wird investiert. Alles landet gleich in den Taschen der Anlagebetrüger. Es wird nicht getradet. Alles nur Schein, kein Sein. Und deshalb bekommt der Anleger sein Geld auch nicht ausbezahlt. Leider sorgen die beunruhigenden Geschäftspraktiken eher für enttäuschte Anleger und schlechte Erfahrungen! Die eigentliche Frage ist, wer steckt hinter diesem Anlagebetrug?

Bitcoin Fast Profit: Domain-Eintrag wird versteckt!
Natürlich wollen die Anlagebetrüger nicht, dass man sie leicht aufspüren kann. Deshalb hat die Webseite kein Impressum mit den vollständigen Angaben und einer Anschrift der Betreiber der Webseite. Auch die Domaindaten der Webseite bitcoin-fastprofit.com enthalten keinen Hinweis, wer die Seite einst angemeldet hat, sondern nur, dass die Registrierung am 22.09.2020 bei Gransy S.R.O erfolgte und sich die wirklichen Domaininhaber erwartungsgemäß hinter einem Anonymisierungsdienst verstecken.

Bitcoin Fast Profit: Wer steckt dahinter?
Anleger werden diese Frage nicht beantworten können. Die Anlagebetrüger verschleiern ihre Identität perfekt – fast. Dies ist normal, denn sie betreiben regelmäßig verschiedene Webseiten, auf denen sie ihr betrügerisches Geschäftsmodell anbieten. Im Zuge unserer Ermittlungen fiel uns – neben der hier behandelten Webadresse bitcoin-fastprofit.com – noch die Webadresse bitcoin-fastprofit.net auf, die am 11.05.2021, ebenfalls anonymisiert, registriert wurde. Und wer ist der Betreiber? Auf der Website bitcoin-fastprofit.com gibt es dazu nur spärliche Angaben. Neben der obligatorischen E-Mail-Adresse [email protected], die man nur nach langem Sondieren des Kleingedruckten (unter dem Punkt „terms and conditions“) findet, sucht der potentielle Anlage-Interessent dann aber vergebens nach einer Kontakt-Telefonnummer. Auf diesem Wege sind somit keinerlei Rückschlüsse auf die Betreiber der Plattform möglich. Und wer ist der Geschäftsführer? Wo ist der Geschäftssitz des Unternehmens? Wie viele Mitarbeiter gibt es dort? Wo haben diese ihre Kenntnisse erworben? All diese Fragen bleiben innerhalb des Internetauftritts von Bitcoin Fast Profit unbeantwortet. Eigentlich sollten hier bereits alle Alarmglocken der etwaigen Anleger schrillen, denn ein seriöses Unternehmen macht kein Geheimnis aus dieser Art von Hintergrundinformationen. Auch die Tatsache, dass oben auf der Webseite ein rotes Banner leuchtet, in welchem folgender Hinweis kommt: „WARNUNG: Aufgrund der extrem hohen Mediennachfrage schließen wir die Registrierung am (aktuelles Datum) - EILT!“ Zudem läuft dort eine Uhr rückwärts. Auf diesem Wege soll ein zeitlicher und emotionaler Druck auf den Betrachter der Webseite ausgeübt werden. Auch dies ist eine höchst unseriöse Methode, um den Betrachter der Webseite dazu zu bewegen, sich auf Bitcoin Fast Profit zu registrieren und somit die eigenen Daten preiszugeben. 
 

 

Bitcoin Fast Profit: Weitere Spuren
Die weltweite Suche nach der Bitcoin Fast Profit in den einschlägigen Registern führt zu keinem Ergebnis. Die Bitcoin Fast Profit ist ein Phantasieprodukt. Aber mit unseren Recherche-Werkzeugen ist es unserem Investigations-Team gelungen, die Fährte zu den Anlagebetrügern aufzunehmen. Es bleibt bloß eine Frage der Zeit, bis auch die regulatorischen Institutionen, wie etwa die deutsche BaFin oder die österreichische FMA, auf Bitcoin Fast Profit aufmerksam werden und vor ihren strafwürdigen Aktivitäten warnen werden.

Bitcoin Fast Profit: Schema des Anlagebetruges
Der Anlagebetrug läuft unverkennbar nach dem altbekannten Schema ab: Anleger steigen mit einer kleinen Summe – meist 250 Euro – ein, erleben schnell, wie sich dieser Betrag vermehrt, so, dass sie bereit sind, immer höhere Summen zu „investieren“. Die Scherereien zeigen sich, sofort wenn Anleger ihr Geld ausgezahlt haben wollen, denn nun müssen vorgeblich erst einmal Steuern, Provisionen, Gebühren oder irgendetwas anderes gezahlt werden. Viel zu langsam kriegen viele Anleger mit, dass sie Anlagebetrügern aufgesessen sind, die nie die Absicht hatten, das Geld wieder auszuzahlen.

Bitcoin Fast Profit: Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug
Viele verzweifelte Anleger fragen sich, was machen bei Anlagebetrug, da eine Strafanzeige kaum Sinn macht, weil Strafanzeigen vor allem der Strafverfolgung und nicht der Wiederbeschaffung des Geldes dienen. Welche Art von Hilfe gibt es bei Anlagebetrug und wie erhalten die Anleger ihr Geld zurück? Der auf Anlagebetrug spezialisierte Anwalt weiß, wie er der Spur des Geldes folgen kann, denn wie sagte man früher, Geld ist nie weg, sondern nur woanders. Jetzt kann man ergänzen: Es ist diffizil, doch mit den geeigneten Werkzeugen ist es möglich, Geld regelmäßig digital zu verfolgen – selbst wenn es mit Bitcoin über einen Crypto Exchanger eingezahlt wurde.
 

 

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Opfer von Bitcoin Fast Profit  geworden sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an, unter030 885 9770 oder  füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

01.08..2022

Kontakt per Messenger

Selbstverständlich können Sie uns auch via Messenger kontaktieren


Kontakt

RESCH LAW

RESCH PL

RA Jochen Resch

RA Manfred Resch