Captura GmbH ++ Schadensersatzanspruch gegen Treuhänder ++ Warnung vor Vertriebsanwälten

Das Schreiben eines Bielefelder Anwaltes wird zum Anlass genommen, um den Anlegern der Captura deutlich zu machen, dass die ihnen vonseiten der Vertriebe empfohlenen Anwälte ihre Ansprüche auf Schadensersatz nur sehr eingeschränkt wahrnehmen und den eigentlich bestehenden Interessenkonflikt vernebeln.

Der Bielefelder Vertriebsanwalt, der Anwalt also, der vonseiten des Vertriebes mit den Anschriften der Anleger der Captura GmbH ausgestattet worden ist und der deshalb schnell Kontakt mit den Geschädigten der Captura GmbH aufnehmen konnte, berichtet in einem Anschreiben an potenzielle Mandanten über ein Gespräch im Rahmen der rechtlichen Auseinandersetzung mit Rechtsanwalt Wehner. Rechtsanwalt Wehner ist für die Captura GmbH als Treuhänder und Mittelverwendungskontrolleur tätig gewesen.

Captura GmbH  Treuhänder hält sich nicht an Vorgaben
Auch nach Einschätzung von Resch Rechtsanwälte dürften Haftungsansprüche gegen Rechtsanwalt Wehner bestehen. Schaut man sich den Gesamtzusammenhang an, wird deutlich, dass der Treuhänder nicht die Vorgaben des Treuhandvertrages eingehalten hat, dass er das Geld nur dann weiterleiten durfte, wenn dem Treuhänder dokumentiert wurde, wie diese Geschäftseinlagen zuzüglich der Anteile am geplanten Gewinn durch geeignete Maßnahmen gegen etwaigen Verlust abgesichert worden sind.

Captura GmbH: Nachrangdarlehen nicht zweckgemäß verwendet?
Die Beteiligungen der Captura an den Projektgesellschaften sind ohne Absicherung gegen Verluste durchgeführt worden. Es wurden hohe Beträge hin- und hergeschoben, die teilweise gar nicht investiert, sondern als Gewinn-Vorabvergütungen wieder zurückgezahlt wurden.

Captura GmbH: Treuhänder hat keine Haftpflichtversicherung
In dem Schreiben an die Anleger erwähnt der Bielefelder Vertriebsanwalt dann auch noch, dass Rechtsanwalt Wehner keine gesonderte Haftpflichtversicherung für seine Tätigkeit als Treuhandmittelverwender abgeschlossen hat.

Captura GmbH: Recht bekommen und Geld bekommen sind oft zweierlei
So stellt sich mithin die Frage, ob Rechtsanwalt Wehner denn finanziell überhaupt in der Lage sein könnte, die gerade aufgrund der Vertriebsanwälte angestrengten Klagen, die mit einiger Sicherheit rechtlich zum Erfolg führen werden, auch tatsächlich am Ende bezahlen zu können. Aber doch  nur darum geht es den Geschädigten der Captura GmbH. Sie wollen nicht Recht bekommen, sie wollen Geld bekommen.

Captura GmbH: Alle Schadensersatzansprüche müssen verfolgt werden

Umso wichtiger ist es, die ganze Bandbreite der Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Und hier sei in erster Linie an die Vertriebler und Vermittler und ihre Vertriebsfirmen gedacht. Sie haben sich nach der Pleite der Captura schnellstens vom Bock zum Gärtner aufgeschwungen. Sie haben ihre Anwälte den geschädigten Anlegern angeboten, damit diese jetzt tätig werden.

Captura GmbH: Vertriebsanwälte schützen Vertriebe und Vermittler
Vielen Anlegern ist gar nicht bewusst, dass die Beauftragung der Vertriebsanwälte nicht geeignet ist, um Schadensersatzansprüche gegen die Vertriebe selbst geltend zu machen. Juristisch ist ein derartiges Verhalten eines Anwalts bedenklich. Grundsätzlich muss er ausdrücklich darauf hinweisen, dass ein solcher Anspruch bestehen könnte und dass er diesen ganz konkreten Anspruch aber nicht geltend machen wird. Aus den hier vorliegenden Unterlagen ist nicht erkennbar, dass Schadensersatzansprüche gegen die eigentlichen Täter, nämlich die Vertriebe, geprüft werden. Es ist nur von Ansprüchen gegen den Treuhänder und gegen dem Geschäftsführer die Rede. Eine zielgerichtete Desinformation durch Unterlassen.

Captura GmbH: Schadensersatzanspruch gegen Vermittler und Vertrieb

Resch Rechtsanwälte sehen aber gerade die Schadensersatzansprüche gegen die Vertriebe als eine gute Möglichkeit an,  um die Captura Nachrangdarlehensgeber schadlos zu halten. Auch die Vertriebe traf eine erhebliche eigenständige Prüfungspflicht. Auch wer ein Produkt, wie hier das Captura Nachrangdarlehen anbietet, muss sich als  Vertrieb selber überzeugen, dass das Produkt existiert, wie es versprochen wurde. Viele Vertriebler haben sich durch die gute Provision blenden lassen. Sie wollten vermutlich nicht so genau wissen, was sie bei genauerem Hinschauen jederzeit hätten erkennen können.

Captura GmbH: Immer den Einzelfall prüfen
Aber auch hier sei angemerkt, dass Schadensersatzansprüche immer individuell geprüft werden müssen. Besteht ein Schadensersatzanspruch, bekommt der Anleger sein gesamtes eingesetztes Geld zurück. Er wird so gestellt, als hätte er der Captura GmbH kein Nachrangdarlehen gewährt.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Nachrangdarlehensgebern der Captura GmbH die kostenlose Prüfung   ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.