CryptoKartal – Forex-Broker hat es vor allem auf die Ersparnisse älterer Menschen abgesehen

Die Elmond Enterprise Limited ist Eigentümerin der Trading-Plattform CryptoKartal. Diese Limited ist nicht in Europa ansässig, sondern unter der Adresse Suite 305, Griffith Corporate Center P.O. Box 1510, Beachmont Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen zu finden und unter der Nummer 14484390 angemeldet. Dabei handelt es sich um eine karibische Inselgruppe mit sehr laxer Gesetzgebung für die dort angesiedelten Offshore-Unternehmen. CryptoKartal ist eine der zahlreichen, neu entstandenen Handelsplattformen für Differenzkontrakte, die auf Englisch Contract For Difference heißen und üblicherweise mit CFD abgekürzt werden. Gerade die offshore agierenden Unternehmen sind für ihr illegales Geschäftsgebaren und permanente Regelverstöße bekannt, zudem haben sich unzählige betrügerische Unternehmen darunter gemischt. Deren ebenso unzählige Opfer fragen sich auch im Fall von CryptoKartal, was sie tun können.

 

CryptoKartal: Operator in Estland?
Im Footer der Webseite von CryptoKartal befindet sich ein Hinweis, dass das operative Geschäft von der Fukazawa Partnership OÜ abgewickelt wird. Eine Osaühing (OÜ) ist soetwas wie eine estnische GmbH, mit der Eigenschaft, dass man diese über eine sogenannte eResidency, in Abwesenheit gründen kann. Diese Möglichkeit machten sich die Hintermänner von CryptoKartal zunutze um, vermutlich mit einem Strohmann, ein Unternehmen innerhalb der Europäischen Union (EU) zu gründen. Das taten sie vor allem um die Händler in dem Glauben zu wiegen, CryptoKartal würde beaufsichtigt. Das wurden sie allerdings nicht. Das wurde spätestens dann klar, als die estnische Finanzaufsicht Finantsinspektsioon eine Warnung der spanischen Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) veröffentlichte.

CryptoKartal: Anrufer aus vielen Ländern
Die Opfer erhielten Anrufe von verschiedenen europäischen Ländern. Es gab nachweislich Anrufe von deutschen, britischen, kroatischen, schweizerischen, schwedischen und portugiesischen Rufnummern, wobei einzuschränken ist, dass die Anruferdaten mühelos manipuliert werden können. Es könnten also durchaus alle CryptoKartal-Anrufe vom selben Ort aus erfolgt sein. Ebenso interessant wie die Rufnummern der Mitarbeiter waren auch die Ziele der eingezahlten Gelder, da war von Großbritannien, Russland und Aserbaidschan alles mögliche dabei.

CryptoKartal: Absichten und Ziele
Mit einer professionell gestalteten Webseite, einem umfangreichen Affiliate-Programm, ungezählten falschen Testberichten und aggressiv vorgehenden Telefonverkäufern begann CryptoKartal Jagd auf unerfahrene Trader und vor allem ältere Menschen zu machen. Ihnen wurde von psychologisch geschulten Manipulatoren das Blaue vom Himmel herunter gelogen, um schnelle immer höhere Einzahlungen zu erreichen. Wenn erst Zweifel aufkamen drehten die Telefonagenten von CryptoKartal richtig auf, um auch die letzten Euro aus die Opfern zu quetschen.

CryptoKartal: Deutsche Agenten für die deutsche Zielgruppe
Für die deutschen Marktteilnehmer wurde wohl eine eigens der deutschen Sprache mächtige Agenten eingesetzt, obwohl CryptoKartal vorgibt nicht auf die deutschen Markt ausgerichtet zu sein, so gibt es neben dem englischen, noch eine deutsche und eine chinesische Sprachversion. Die CryptoKartal-Mitarbeiter für Deutschland verwendeten bei die Anrufen falsche, aber deutsch klingende Allerweltsnamen. Die umgarnten die Händler zunächst und überredeten Sie nett und freundlich zu mehr Einzahlungen. Wenn die Händler misstrauisch wurden und zumindest eine Teilauszahlung verlangten wurde die Gangart zunehmend härter.

 

 

CryptoKartal: Die nächsten Schritte für betroffene Händler
Die betrogenen Trader sollten schnell einen fachkundigen Rechtsanwalt aufsuchen, um prüfen zu lassen, welche Handlungsmöglichkeiten gegenüber CryptoKartal und ihren Promotern realistisch umsetzbar sind. Dabei spielt die individuelle Situation jedes Opfers möglicherweise eine Rolle. Sie bekommen durch die Konsultation mit einem Anwalt Gewissheit darüber, ob und welche Ansprüche auf Schadensersatz bestehen, gegen wen diese geltend zu machen sind und schnellstmöglich durchgesetzt werden können.

CryptoKartal: Resch Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Händlern auf CryptoKartal die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Bitte füllen Sie dazu den Fragebogen aus oder rufen Sie an, unter 030 885 97 70.

 


Imagefilm