DDoS Attacken abwehren

DDoS-Angriff erfolgreich abwehren

Cyberkriminalität nimmt immer mehr zu. Ein Milliardengeschäft weltweit. Zu den beliebten Varianten der Cyberkriminalität gehört der DDoS-Angriff. Viele Unternehmen fühlen sich DDoS Attacken hilflos ausgesetzt. Zu Recht fühlen sie sich in ihrer Existenz von DDoS Angriffe bedroht, wenn sie ein Online-Geschäftsmodell betreiben. Nun aber gibt es einen Weg, der zuverlässig vor DDoS-Angriffen schützt.

DDoS Angriffe aus dem Hinterhalt

Cyberangriffe wie DDoS Attacken sind ein schmutziges Geschäft. Die Hacker verstecken sich bei DDoS Angriffen hinter ihrer Anonymität. Es gibt in der globalisierten Welt keine Grenzen, hinter denen man sich vor DDoS Angriffen verstecken kann. Natürlich gibt es Anbieter wie Link11, die einen DDoS-Schutz gewähren. Aber die Kosten dafür steigen bei massiven DDoS-Angriffen für viele Unternehmer so hoch, dass der DDoS-Schutz dadurch faktisch unbezahlbar wird, zumindest für mittelständische Unternehmen.

DDoS Angriff kann das Unternehmen zerstören
Bei einem massiven DDoS-Angriff bricht die Website zusammen, man ist nicht mehr zu erreichen. Für ein Online-Unternehmen bedeutet das, dass Kunden bei einem DDoS Angriff das Unternehmen nicht mehr erreichen können. Der DDoS Angriff ist ein probates Mittel, um das Unternehmen zu erpressen oder eine Strategie, unliebsame Konkurrenten auszuschalten und vom Markt zu nehmen.

DDoS Angriff ist ein Verbrechen
Natürlich erfüllt der DDoS-Angriff alle Kriterien eines strafbaren Verbrechens. Da die Täter aber nur schwer zu identifizieren und die Strafverfolgungsbehörden den Hackern hoffnungslos unterlegen sind, kann das Unternehmen grundsätzlich nicht darauf hoffen, dass ihm die Strafverfolgungsbehörden bei einem DDoS Angriff zu Hilfe kommen können.

Bei DDoS Angriff meist keine wirksame Hilfe vom Staat
Nur in Ausnahmefällen, bei gemeingefährlichen, staatsgefährdenden Delikten haben die staatlichen Strafverfolgungsbehörden die Kapazitäten, um der DDoS Hacker habhaft zu werden. So bitter es ist - das normale Unternehmen wird bei einem DDoS Angriff nicht auf den Schutz des Rechtsstaates hoffen dürfen. Der Rechtsstaat ist nicht gewappnet, um einen DDoS Angriff erfolgreich abzuwehren und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Aber wie kann sich der Unternehmer selber vor einem DDoS Angriff schützen?

DDoS Angriff auf Resch Rechtsanwälte
Eine bittere Erkenntnis, die auch die Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte machen musste.  Über Wochen war die Website von Resch Rechtsanwälten heftigen DDoS-Angriffen ausgesetzt. Die vorstehenden Beobachtungen beruhen somit auch auf Selbsterfahrungen. Aus verständlichen Gründen kann hier über den Stand der laufenden strafrechtlichen Ermittlungen keine Auskunft gegeben werden.

So wehrt man erfolgreich ab – garantiert
Aber Not macht erfinderisch. Mit einem eigenen Team von IT-Spezialisten, die ihrerseits in einem Netzwerk hochqualifizierter Spezialisten kommunizieren, ist ein Weg gefunden worden, wie man unabhängig von staatlichen Stellen innerhalb kurzer Zeit ein System aufbauen kann, an dem die DDoS-Angriffe schlicht abprallen. Mit Geld zurück Garantie!

Resch bauf eigene DDoS Abwehrkapazitäten auf
Die bei Resch Rechtsanwälte aufgebaute Abteilung Resch Datenschutz bietet allen Unternehmen an, dieses garantierte DDoS Abwehrsystem einzurichten. Damit sind Sie nicht mehr auf die staatliche Hilfe angewiesen, obwohl es empfohlen wird, Strafanzeige zu stellen. Wir schützen Sie und Ihr Unternehmen vor den verbrecherischen Machenschaften der Cyber-Hacker.

Resch Datenschutz – Schutz vor DDoS Attacken
Wenn Sie mehr über diesen garantierten Weg zur Abwehr von DDoS-Angriffen wissen möchten, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

DDoS Angriff ist ein Verbrechen

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.