Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz – Finanzierung gescheitert - Insolvenz

Für die in Süddeutschland ansässige Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz Beteiligungsgesellschaft mbH wurde am 11. Juni 2019 durch Beschluss des Insolvenzgerichts Konstanz ein Insolvenzverfahren eröffnet. Das geschah am selben Tag auch für drei weitere Gesellschaften der Euro Concept Gruppe, und zwar für die Euroconcept Development GmbH, die Euro Concept CAR-EMOTION-CENTER Konstanz Beteiligungsgesellschaft mbH und die Euroconcept Berlin-Motzen Beteiligungsgesellschaft mbH. Alle genannten Unternehmen sind Töchter der schweizerischen Euro Concept AG die bereits seit dem 8. April 2019 in Konkurs ist. Die Anleger müssen sich nun beeilen und dürfen dabei keine Fehler begehen.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: Riesiges Bauprojekte auf der Kippe
Die Gesellschaft hatte ein im großes im Bau befindliches Projekt in Konstanz. Das MAXX-e-Motion sollte ein großes Tagungszentrum, mit Parkhaus und eben jenem Hotel werden. Insgesamt wurden, bei zwei Jahren Bauzeit, Investitionen bis zu 73 Millionen Euro veranschlagt. Doch schon Anfang des Jahres 2019 gingen die Arbeiten nur noch stockend voran, bis im April 2019 bekannt wurde, dass der beauftragte Generalunternehmer, das Bauunternehmen i+R, das Projekt verlassen hat.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: Wurde nicht genügend Geld eingeworben?

Vermutlich ja, denn warum sonst, sollte ein Bauriese wie i+R plötzlich ein Projekt abbrechen. Ein Geschäftsführer des Unternehmen erklärte dazu, dass alle von der i+R beauftragten Gewerke und Unternehmen vollständig bezahlt wurden und sie selbst die einzigen Geschädigten seien – neben den den geworbenen Investoren. Erfahrungsgemäß können Beobachter davon ausgehen, dass nicht erfolgte Zahlungen die Ursache für die entstandene Situation waren. Offensichtlich wurden sowohl für die Euro Concept CAR-EMOTION-CENTER Konstanz Anleihe, noch für die Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz Anleihe ausreichend Gelder eingeworben.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: So wurden private Anleger gelockt
Diese konnten Unternehmensanleihen mit Wertpapierkennnummer (WKN) erwerben. Ihnen wurde eine Rendite von 5,25 bis sechs Prozent pro Jahr, sowie kontinuierliche Wertsteigerung durch zügige Projektentwicklung versprochen. Von einer dreijährigen Laufzeit mit jährlichen Zinsausschüttungen, war die Rede und einer Absicherung durch den Erwerb des Grundstücks, einer sogenannten Eigentümergrundschuld. Was das jetzt alles noch Wert ist, muss das Insolvenzverfahren zeigen.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: Ansprüche müssen zügig geltend gemacht werden

Alle Anleger die Wertpapiere der Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz  Beteiligungsgesellschaft mbH erworben haben, müssen nun umgehend ihre Ansprüche geltend machen. Möglicherweise ist die Insolvenzmasse zu klein, um daraus Ansprüche zu bedienen. In dem Fall sollte geprüft werden, inwieweit etwaige Vermittler der Geldanlage in Haftung genommen werden können.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: Wurden die Anleger richtig beraten?
Diese Frage ist mit einem Nein zu beantworten, wenn Anlegern die Anlage als sicher angeboten wurde, ihnen die Risiken nicht oder nur unvollständig mitgeteilt wurden, oder es versäumt wurde, auf die Höhe der Provision hinzuweisen, die der Berater im Erfolgsfall einstreichen kann. Es gibt noch einige andere Ansätze um Geld zurückzufordern, aber alle bedürfen zunächst einer fachkundigen Prüfung.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: Die nächsten Schritte
Auf keinen Fall einfach nur abwarten, sondern einen sachkundigen Anwalt zu Rate ziehen, um nach einer Prüfung des Falls, das weitere Vorgehen abzustimmen. Nur eine detaillierte Untersuchung der individuellen Umstände, ermöglicht ein optimales Vorgehen, um Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz: Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1988
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Euro Concept SeeRhein-Hotel Konstanz die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Bitte füllen Sie dazu den Fragebogen aus oder rufen Sie an, unter 030 885 97 70.