Eurosolid Erfahrungen

Schlimme Erfahrungen machen die Anleger der Eurosolid, die sich an den von der Stuttgarter Lebensversicherung finanzierten Solarparks in Mecklenburg-Vorpommern beteiligt haben. Aber es gibt auch gute Erfahrungen für die Anleger der Eurosolid, die vor dem Landgericht Stuttgart Klage gegen die Stuttgarter Lebensversicherung eingereicht haben. Viele Anleger konnten die Erfahrung machen, dass ihnen ein Schadensersatzanspruch zugesprochen wurde.

Eurosolid: Erste böse Erfahrungen vor Gericht

Aber auch das war nicht so einfach. Nach ersten Erfahrungen der Anleger der Eurosolid vor dem Landgericht Stuttgart war diese durchaus nicht überzeugt, dass die Stuttgarter Versicherung von den Machenschaften der Eurosolid wusste. Erst in einem weiteren Prozess hat dann eine andere Kammer den Durchbruch gebracht.

Eurosolid: Stuttgarter Lebensversicherung hat Erfahrungen
Das Landgericht Stuttgart hat festgestellt, dass zwischen der Eurosolid und der Stuttgarter Lebensversicherung ein enges Geschäftsverhältnis vorliegt und dass von einer Kenntnis der Stuttgarter Versicherung im Hinblick auf Besonderheiten des Eurosolid Solarparks ausgegangen werden kann. Aufgrund des verbundenen Geschäftes steht dem Anleger ein Schadensersatzanspruch zu.

Eurosolid: Anleger sollten eigene Erfahrungen machen
Nach diesen Erfahrungen sollten Anleger jetzt selber zur Tat schreiten und prüfen lassen, ob auch ihnen ein Schadensersatzanspruch zusteht. Nach dem Urteil und den bisherigen Erfahrungen wird man das grundsätzlich bejahen dürfen. Trotzdem kommt es immer auf den Einzelfall an.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten Anlegern des Eurosolid die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.