FinanceX – Hochgradig unseriös: Anlagebetrug!

Die FinanceX täuscht vor, dass Anlegern fantastische Möglichkeiten bereitgestellt werden, um mit dem Währungshandel gleichzeitig schnelles und sicheres Geld zu machen. Bei FinanceX ist alles Anlagebetrug. Alles, was der Anleger auf seinem Bildschirm sieht, ist fake. Nichts wird bei der FinanceX gehandelt. Das Geld ist gleich in den Taschen der Anlagebetrüger gelandet. Kein Cent ist investiert worden. Können Sie von ähnlichen Erfahrungen berichten? Was können Anleger tun, die von der FinanceX betrogen worden sind? Wie bekommt der Anleger sein Geld von unseriösen Anbietern zurück? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
 


FinanceX: Angaben auf der Webseite sind dubios und unseriös
Was lesen die erstaunten Anleger auf der Website von FinanceX? “FinanceX ist einer der renommiertesten Forex-CFD-Anbieter und bietet Handelslösungen für aktive Daytrader und Scalper sowie für Trader, die neu auf dem Forex-Markt sind. FinanceX bietet seinen Kunden hochmoderne Handelsplattformen, niedrige Latenzzeiten und hervorragende Liquidität. FinanceX revolutioniert den Online-Devisenhandel. Händler haben nun Zugang zu Preisen, die bisher nur Investmentbanken und vermögenden Privatpersonen zur Verfügung standen.” Das ist nur ein kleines Beispiel der suspekten Beteuerungen, die Anleger auf der Webseite von FinanceX finden. Keine dieser vollmundigen Zusagen von FinanceX wurde gehalten. Betrüblicherweise sorgen die suspekten Geschäftspraktiken eher für enttäuschte Anleger und miserable Erfahrungen!

FinanceX: Erfahrungen anderer Anleger
“Vorsicht Betrug!! Mit Kryptohandel - man wird ständig angerufen, um immer mehr zu investieren. Auf der Homepage wird der Handel und Gewinn vorgetäuscht!” und “Am Anfang lief alles gut, hohe Gewinne, was natürlich auf dieser Plattform sichtbar ist. Bei der Auszahlung lief es dann nicht mehr so gut! Für die Auszahlung soll man erst die Hälfte des Betrages überweisen! Das klingt komisch! Nach langem Zureden habe ich es getan und das Geld ist weg! Ich warne alle, nicht zu investieren!”

FinanceX: Wer steckt dahinter?
Auf diese Frage zu antworten, wird fast allen Anlegern eher schwerfallen, da die FinanceX-Macher alles tun, um die wahren Verhältnisse zu verschleiern. Dies ist sicherlich nicht ungewöhnlich, weil die Täter zumeist mehrere dieser Webseiten mit demselben betrügerischen Geschäftsmodell betreiben. Solche werden in Serie erstellt, ohne Unterlass ins Netz gebracht und ebenso zügig abgeschaltet, außerdem wird die Top-Level-Domain immer wieder geändert, um Finanzaufsichten und Strafverfolgungsbehörden zu täuschen.

 


FinanceX: Wer betreibt die Handelsplattform?
Auf der Website financex.info ist dazu kaum Verwertbares zu finden. Freilich wird die Gesellschaft Big Box Ltd mit der Geschäftsadresse Suite 305, Griffith Corporate Center, Kingstown P.O. Box 1510 St. Vincent and the Grenadines angegeben, unter dieser sind die Macher von FinanceX leider nicht auffindbar, handelt es sich doch um eine Briefkastenfirma. Angemeldet wurde die Domain am 03.02.2022 bei der Porkbun LLC. Weder gibt es eine Support-E-Mail-Adresse, noch eine Telefonnummer. Vor der Big Box Ltd und financex.info warnte die österreichische Finanzaufsichtsbehörde am 30.06.2022 (fma.gv.at/bekanntmachung).

FinanceX: Schema des Anlagebetruges
Der Anlagebetrug läuft unverkennbar nach dem gleichen Schema ab: Anleger setzen anfangs eine kleine Summe – meist 250 Euro – ein, sind beeindruckt, wie schnell sich dieser Betrag vermehrt, so, dass sie bereit sind, immer höhere Summen zu „investieren“. Die Misshelligkeiten beginnen sofort, wenn ein Anleger sein Geld ausgezahlt haben möchte, denn dann müssen vorgeblich erst einmal Steuern, Provisionen, Gebühren oder sonst was gezahlt werden. Leider erst zu spät erkennen die meisten Anleger, dass sie Anlagebetrügern aufgesessen sind, die nie die Absicht hatten, das Geld wieder auszuzahlen.

FinanceX: Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
Was tun bei Anlagebetrug, fragen sich verzweifelte Anleger, da eine Strafanzeige kaum Sinn ergibt, weil ja Strafanzeigen vor allem der Strafverfolgung, jedoch nicht der Wiederbeschaffung des Geldes dienen. Auf welche Art Hilfe kann man bei Anlagebetrugsfällen hoffen und wie kriegen betroffene Anleger ihr Geld zurück? Ein auf Anlagebetrug spezialisierter Anwalt muss wissen, wie er den Spuren des Geldes folgt, denn wie sagte man doch früher, Geld ist nie weg, sondern leider woanders. Heute kann man das ergänzen: Es ist komplex, doch mit den richtigen Werkzeugen ist es möglich, Geld regelmäßig digital zu verfolgen – auch wenn es mit Bitcoin über einen Crypto Exchanger eingezahlt wurde.
 


RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Opfer von FinanceX geworden sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an, unter  030 885 9770 oder  füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

05.10.2022


Kontakt per Messenger

Selbstverständlich können Sie uns auch via Messenger kontaktieren


Kontakt

RESCH LAW

RESCH PL

RA Jochen Resch

RA Manfred Resch