Fortissio – Erfahrungen: Das ist Anlagebetrug

Die Fortissio täuscht vor, dass Anlegern ideale Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, um beim Online-Trading sowohl schnelles als auch sicheres Geld zu einzunehmen. Bei Fortissio ist alles Anlagebetrug. Nichts wird bei der Fortissio gehandelt. Kein Cent ist investiert worden. Das Geld ist gleich in den Taschen der Anlagebetrüger gelandet. Alles, was der Anleger auf seinem Bildschirm sieht, ist fake. Haben Sie die gleichen Erfahrungen gemacht? Was können Anleger tun, die von der Fortissio betrogen worden sind? Wie bekommt der Anleger sein Geld zurück? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
 


Fortissio: Suspekte Zusagen auf der Website www.fortissio.com!
Was müssen die perplexen Interessenten auf der Website von Fortissio lesen? „Warum Fortissio - Fortissio ist das Ergebnis unseres immensen Engagements für die bestmögliche Verbindung von Lernen und Handeln. Als Online-Broker bieten wir eine andere Perspektive auf das Handelserlebnis durch eine intuitive, einfach zu bedienende Plattform der nächsten Generation. Neben all den hilfreichen Handelswerkzeugen finden Sie bei uns alle Finanzinformationen, die Sie benötigen, jederzeit griffbereit. Sie haben die volle Kontrolle über Ihr Handelskonto und können von jedem Ort der Welt aus darauf zugreifen. Darüber hinaus stehen Ihnen eine Reihe von technischen und Analysetools, tägliche Nachrichten und Marktaktualisierungen zur Verfügung, und Sie können Ihre Aufträge jederzeit verfolgen. Handeln Sie jederzeit und von jedem Ort aus mit exklusiven Vermögenswerten.“ Dies ist nur eine kleine Passage der unglaubwürdigen Zusagen, die Anleger auf der Webseite von Fortissio finden. Keine dieser hehren Beteuerungen von Fortissio wurde gehalten. Enttäuschenderweise sorgen die suspekten Geschäftspraktiken eher für enttäuschte Anleger und schlechte Erfahrungen!

Fortissio: Lizenziertes Unternehmen in Griechenland
Als Betreiberin der Fortissio tritt die Vie Finance A.E.P.E.Y. S.A. auf. Diese ist in Griechenland unter der Anschrift 4, 28th Octovriou street, Maroussi 15124, Athens, Greece zu finden. Es gibt auch eine Lizenz für den Vertrieb von Finanzdienstleistungen der griechischen Finanzaufsicht. Demnach kann die Vie Finance A.E.P.E.Y. S.A. alle Finanzprodukte, wie CFD, Forex und das Trading mit Kryptowährungen anbieten. Wenn sie diese Produkte aber in anderen Ländern der EU anbietet, dann muss sie sich an deren gesetzliche Vorgaben halten. So gilt zum Beispiel ein Verbot, dass Privatanlegern bestimmte Finanzangebote gemacht werden dürfen. Ferner müssen die Berater umfassend über die Risiken der erlaubten Finanzanlagen aufklären. In den hier bekannten Fällen kann man feststellen, dass die Anleger nicht annähernd über die Risiken der gefährlichen Finanzprodukte aufgeklärt worden sind. Ihnen wurde nicht deutlich gemacht, dass sie eine Wette eingehen, die sie wohl nicht einmal gewinnen konnten. Juristisch gesehen liegt damit möglicherweise eine vorsätzliche sittenwidrige Täuschung vor, die zu einem Schadensersatzanspruch führen kann. Für die Geltendmachung des Schadensersatzanspruchs ist grundsätzlich die Zuständigkeit in Deutschland beziehungsweise Österreich oder in der Schweiz gegeben.

Fortissio: Die Kundenakquise der Anlagebetrüger
Obwohl es sich bei der Fortissio um eine lizenzierte Plattform handelt, berichten uns immer mehr Anleger von der unseriösen Vorgehensweise. Um neue Kunden anzulocken werden die Empfehlungen von Fortissio in allen zur Verfügung stehenden Medien und Kanälen inseriert. Die Menschen werden durch geschaltete Werbung in oft seriösen Medien auf die Plattform gelockt. Immer wieder handelt es sich bei den Offerten um unrichtige Behauptungen. Daneben laden sie Imagefilme auf Youtube hoch, in denen interessierte Anleger mit falschen Referenzen überzeugt werden. Zeitgleich wird in der Regel ein Affiliate-Programm gestartet, um andere anzustacheln, die Werbetrommel für Fortissio zu rühren.

Fortissio: Fragwürdige Geschäftspraktiken!
Sobald sich der Kunde auf der Handelsplattform registriert hat, erhält er Anrufe von angeblichen Finanzbrokern, die gern auf ihre jahrelange Erfahrung und ihren zufriedenen Kundenstamm verweisen. Meist starten die Anleger mit einer kleinen Summe als Einsatz. Angesichts steigender Gewinne sind sie nur zu leicht bereit, sich zu immer höheren Einsätzen überreden zu lassen. Wohl nur den wenigsten Anlegern ist klar, dass sie sich auf ein hochriskantes Spiel eingelassen haben, dass sie kaum gewinnen können. So sehen die Anleger auf ihrem Bildschirm, wie sich die Gewinne am Ende meist in Verluste umwandeln.

Fortissio: Rückzahlung des Geldes wird an Bedingungen geknüpft
Ein Ausstieg ist dann allerdings meist nicht mehr möglich, vielmehr wird eine Rückzahlung des Geldes an weitere Einzahlungen geknüpft, um das Konto auszugleichen. Verweigert man diese weiteren Einzahlungen, werden häufig die verbliebenen Gelder endgültig in Verluste verwandelt und der Kunde maximal geschädigt. Damit ist der Schrecken allerdings meist nicht zu Ende, sondern die Anleger werden häufig permanent mit Anrufen anderer dubioser Anbieter konfrontiert, was darauf hindeutet, dass die Kontaktdaten der Anleger weiter gehandelt werden.

Fortissio: Schema des Anlagebetrugs?
Eine Regulierung des Online-Brokers Fortissio ist nicht gegeben. Fortissio fehlt die Autorisierung durch eine anerkannte europäische Finanzaufsicht, wie die englische Financial Conduct Authority (FCA) oder die von Brokern häufig genutzte Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec). Ebenso fehlt eine Genehmigung der für die Schweiz zuständigen Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (finma) oder der Finanzmarktaufsicht (FMA) Österreichs. Es ist auch offensichtlich, dass es sich bei Fortissio um ein Schema des Kapitalanlagebetrugs handelt. Allen von Fortissio geschädigten Investoren ist nahezulegen, sofort einen Anwalt für Anlagebetrug einzuschalten.

Fortissio: Wo agieren die Betrüger?
Sicher haben die Anleger es bei Fortissio mit Anlagebetrug in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu tun. Die Aktivitäten der Fortissio beschränkten sich leider nicht auf den DACH-Raum. Weil sich Fortissio ebenso an arabischsprachige Anleger wendet, ist es nur eine Frage der Zeit bis sich die Betrogenen dieser Sprechergruppe melden. Ein Blick in die Liste der Aufsichtsbehörden empfiehlt sich vor jedem finanziellen Engagement, um die Gefahr zu verringern, Opfer eines Anlagebetrugs zu werden.

Fortissio: Schadensersatzansprüche gegenüber involvierten Banken
Eine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist für Finanzdienstleistungen und Investmentgeschäfte in Deutschland zwingende Voraussetzung. Das Tätigen, Unterstützen oder Ermöglichen solcher Geschäfte, auch grenzüberschreitend nach Deutschland hinein, ist verboten. Unternehmen die sich trotzdem daran beteiligen sind den geschädigten Anlegern zu Schadensersatz verpflichtet. Die Anlagebetrugsfälle wären ohne diese Banken schwerlich durchführbar gewesen.

Fortissio: Anleger wollen ihr Geld zurück!
Die Konstellation ist zum Glück besser, als es den Anschein hat. Die geschädigten Investoren können sich wehren und das investiertes Geld zurückverlangen. Derzeit ist es zwar nicht wahrscheinlich, dass die Anlagebetrüger von Fortissio zeitnah ergriffen werden, dennoch gibt es Anlass zu hoffen. Vor allem, weil die Transaktionen der Gelder über Konten liefen, die um gute Reputation bemühte Banken bereitstellten. Die Verantwortlichen versäumten es nachweislich, die teilweise hohen und deshalb kontrollpflichtigen Einzahlungen der Anleger und deren Weiterleitung auf Illegalität zu prüfen. Diese Unterlassungen haben den Anlagebetrug erst ermöglicht.

Fortissio: Sie wollen ihr Geld zurück! Wie funktioniert das?
Ausgestattet mit diesen Kenntnissen, hätten sich die Interessenten nicht auf eine Geschäftsbeziehung mit Fortissio eingelassen. Nun bleibt den Getäuschten nur noch die Möglichkeit, sich um Wiedergutmachung zu bemühen. Viele Anleger können sich gar nicht vorstellen, dass es überhaupt eine reale Chance gibt, jemals ihr Geld wiederzusehen. Eindeutig ja! Es gibt zahlreiche rechtliche Grundlagen, auf die zurückgegriffen werden kann. Der Oberbegriff lautet „Geldwäsche“. Wenn Anlagebetrüger Geld einsammeln, ist der Tatbestand der Geldwäsche erfüllt. Finanzinstitute sind in der Pflicht, gegen Geldwäsche vorzugehen. Hier setzen wir bei guten Erfolgsaussichten an. Zuerst müssen wesentliche Fragen geklärt sein. Zu welcher Destination sind die von Fortissio veruntreuten Gelder geschafft worden? Gibt es die Möglichkeit, dass die betrogenen Anleger ihr bei Fortissio eingesetztes Geld zurückbekommen? Welche Vorkehrungen sind von jetzt an geboten? Ein auf Kapitalanlagebetrug spezialisierter Rechtsanwalt beantwortet Ihnen solche Fragen am besten.

Fortissio: Wer kann helfen?
Was tun bei Anlagebetrug? Auf welche Hilfe bei Anlagebetrug können die Geschädigten von Fortissio hoffen? Die Opfer von Fortissio finden idealerweise bei einem erfahrenen Rechtsanwalt für Kapitalanlagebetrug die benötigte Hilfe. Er ist in der Lage sich um Ihren Fall mit Fortissio sowohl hinsichtlich der strafrechtlichen Aspekte des Kapitalanlagebetrugs, als auch um die Rückholung der Gelder und mögliche Schadensersatzansprüche zu kümmern. Ein Rechtsanwalt für Trading kommt ebenso in Frage, weil diesem auch die Methoden betrügerischer Broker, wie Fortissio bekannt sind.

Fortissio: Die Spur des Geldes verfolgen!
Dergestaltigen Missständen auf dem grauen Kapitalmarkt geht die Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte seit über 30 Jahren nach. Die Vorgehensweise der Fortissio ist daraus resultierend nichts Neues. Resch Rechtsanwälte haben im Laufe der Jahre ein effektives Instrumentarium zum Aufspüren der fortgeschafften Investitionen und Verfolgen der Geldflüsse entwickelt. In Zeiten des Internets wird es immer komplizierter, Gelder verschwinden zu lassen. Je zügiger die Betroffenen der Spur des Geldes folgen, umso aussichtsreicher ist es, dass sie ihr eingesetztes Kapital zurückbekommen. Wichtig ist jetzt, dass die von Fortissio geschädigten Anleger unverzüglich tätig werden.

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Opfer von Fortissio  geworden sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an, unter 030 885 9770 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

12.05.2022