Fremont Capital Ltd. – BaFin untersagt Verkauf von Öl-Aktien

Die Fremont Capital Ltd., im irischen Dublin ansässig, würde auf Anhieb die Voraussetzungen für ein Anlagebetrugs-Bingo erfüllen. Im Februar 2019 hat sich nun auch die BaFin gemeldet und der Fremont Capital Ltd. Untersagt, Einlagengeschäfte zu betreiben. Im April 2019 zog die Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) nach und verbot es dort ebenfalls. Was können Anleger der Fremont Capital Ltd. tun, um ihr Geld zurückzubekommen?

Fremont Capital Ltd.: Handelsregister-Nummer existiert nicht

Die im Impressum angegebene Handelsregister-Nummer BK-ER130045698 der Fremont Capital Lltd., angeblich vom Companies House des Vereinigten Königreichs vergeben, existiert dort nicht, aber taucht auf den Websites der in Zürich sitzende Funkenberg-Investments und der Amon Privat Capital Ltd. aus Basel auf, wobei die Seite der Amon Privat Capital nicht mehr online ist.

Fremont Capital Ltd.: Falsche Handelsregister-Nummer tauchte schon 2009 auf
Interessanterweise tauchte dieselbe Handelsregisternummer schon 2009 bei der inzwischen ebenfalls abgeschalteten Seite der Firma Inter Finance Service Ltd. (IFS) auf. Einem Unternehmen von Karl Friedrich Baader, gegen den in jener Zeit Anklage durch die Staatsanwaltschaft Stuttgart erhoben wurde, man ahnt schon warum – wegen Anlagebetrug.

Fremont Capital Ltd.: Möglicherweise alle agierenden Personen erfunden
Das bei allen drei oben genannten Unternehmen auffällig viele jüdisch klingende Namen auftauchen, könnte darauf hinweisen, dass sie frei erfunden sind und es sich bei allen Personen um reine Fakes handelt. Bei John Daniel Knox Eager, dem CEO der Firma, handelt es sich möglicherweise um eine real existierende Person. Alle drei Unternehmen haben darüber hinaus gemeinsam, dass Finanzaufsichtsbehörden vor ihnen warnen. Es deutet alles darauf hin, dass hier im großen Stil abgeräumt wurde.

Fremont Capital Ltd.: Seltsamer Geschäftszweck
Zurück zur Fremont Capital Limited, denn um die geht es hier in erster Linie. Bei der ist es eigentlich unverständlich, weshalb auf ihrer Website eine falsche Handelsregister-Nummer steht, da sie seit dem 22. Oktober 2018 einen Eintrag in der irischen Heimat ihres CEOs vorweisen kann. Als Geschäftszweck ist dort Computer Programming Activities eingetragen.

Fremont Capital Ltd.: Aktien der Global Oil Group Inc. trotz Verbots verkauft
Dieser Geschäftszweck hat nun wirklich nichts mit ihren Bemühungen zu tun Aktien der Global Oil Group Inc. auf dem deutschen Markt an den Mann zu bringen. Denn genau dieses Einlagengeschäft wurde ihr am 22. Februar 2019 von der BaFin untersagt. Diesem Verbot liegt ein Verstoß gegen das Wertpapierprospektgesetz (WpPG) zugrunde. Es wurde nämlich kein Prospekt veröffentlicht und die Fremont Capital Ltd. verfügte ohnehin über keine Erlaubnis für derartige Geschäfte.

Fremont Capital Ltd.: Öl-Aktie vom OTC Pink
Zur Global Oil Group muss man wissen, dass es sich um eine Briefkastenfirma handelt die auf ihrer Website vorgibt groß im Ölgeschäft aktiv zu sein. Ihre Aktien bot sie auf dem Pink Open Market an. Es ist die unterste hochspekulative Ebene außerbörslichen Aktienhandels. Gehandelt werden hier bekanntermaßen Papiere von Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten sowie dunklen bis kriminellen Unternehmen die allen Finanzstandards aus dem Wege gehen wollen.

Fremont Capital Ltd.: Märchen vom bevorstehenden Börsengang
Den Anlegern der Fremont Capital Ltd. wurde immer wieder erzählt, dass der Börsengang der Global Oil Group kurz bevorstünde um später Gründe vorzuschieben, warum er wieder verschoben wurde. Alles deutet darauf hin, dass es bei der Fremont Ltd. sich um eine Firma handelt, deren einziger Zweck darin besteht, gutgläubige Anleger zu täuschen, indem man sie glauben macht, ein erfahrenes Team von Experten stünde bei der Fremont Capital Ltd.bereit, um den Markt aufzurollen.

Fremont Capital Ltd.: Medienkampagne im Februar 2019
Im Februar startete die Limited eine weltweite gestreute Medienkampagne mit Pressemitteilungen und Sponsored Links, unter anderem in Dänemark, Vietnam, Singapur, Spanien und anderen. Neben ambitionierten Zielen, kühnen Behauptungen und sehr viel Eigenlob finden sich in den Texten auch faustdicke Lügen. So behauptete Fremont Capital dreist, 2018 ein Gewinner von Extel gewesen zu sein. Ein Blick auf die Liste der Gewinner zeigt, dass das frei erfunden war. Fremont Capital tauchte auch nicht unter den ersten drei auf. Wie auch, wurde das Unternehmen doch erst 2018 registriert.

Fremont Capital Ltd.: Rechtliche Möglichkeiten
Anleger haben wegen der Rechtsverstöße der Fremont Capital Ltd. Anspruch auf Rückabwicklung. Sie können von der Limited die Übernahme der Aktien gegen Rückerstattung des Kaufpreises verlangen. Allerdings hat sich gezeigt, dass die Fremont Capital dazu nicht wirklich bereit ist. Es wurden falsche Informationen herausgegeben und sogar versucht, den bereits geschädigten Anlegern weiteres Geld aus der Tasche zu ziehen.

Fremont Capital Ltd.: Die nächsten Schritte für betroffene Anleger
Zunächst sollten sich die betroffenen Anleger an einen fachkundigen Rechtsanwalt wenden um zu überprüfen welche Handlungsmöglichkeiten bestehen, dabei spielen auch die individuelle Situation des Anlegers eine Rolle. So bekommen Sie Gewissheit darüber welche Ansprüche auf Schadensersatz bestehen, gegen wen diese geltend zu machen sind und wie die Ansprüche ohne Zeitverzug durchgesetzt werden können.

Fremont Capital Ltd.: Resch Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Fremont Capital Limited die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Bitte füllen Sie dazu den Fragebogen aus oder rufen Sie an, unter 030 885 97 70.


Imagefilm