Future Business Gläubigerversammlung ++ Fortsetzung am 18.12.2014

 

Am 18.12.2014 wird im Ostrapark, Halle „Erlweinforum“ in Dresden, Messering 8, 01067 Dresden, die Gläubigerversammlung der Future Business KG aA fortgesetzt. Rechtsanwalt Jochen Resch und Rechtsanwältin Katharina Wagener werden namens der von Resch Rechtsanwälte vertretenen Geschädigten der Future Business persönlich an der Gläubigerversammlung teilnehmen.

Allerdings sollten Anleger nicht hoffen, ihren Schaden durch das Insolvenzverfahren ersetzt zu bekommen. Gleichwohl geht Insolvenzverwalter Dr. Kübler davon aus, dass er fast 20 Prozent der Einlagen am Ende wird erstatten können. Bereits im Jahr 2015 hält er erste Teilauszahlungen für möglich.

Schadensersatz vom Haftpflichtversicherer

Die von Resch Rechtsanwälte vertretenen Anleger verfolgen allerdings eine zweite Schiene, den erlittenen Schaden zu kompensieren. Derzeit werden Klagen gegen die Haftpflichtversicherer geführt. Die unter dem Infinus Haftungsdach tätigen Anlageberater haben regelmäßig eine Haftpflichtversicherung abschließen müssen, die im vorliegenden Falle zum Tragen kommt. Über diesen Weg können Anleger den kompletten Schaden, der ihnen durch die Falschberatung entstanden ist, ersetzt erhalten.

 

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.        

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Future Business die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Resch Anlegerrecht