Future Business ++ Gläubigerversammlung ++ kein gemeinsamer Gläubigervertreter!

Das Insolvenzrecht gibt den Gläubigern im Insolvenzverfahren die Möglichkeit, einen gemeinsamen Vertreter zu bestellen. Eben solches schlägt der Insolvenzverwalter Kübler vor. Vorgeschlagen wird Rechtsanwalt Glöckner, dessen Kanzlei den Insolvenzantrag gestellt hat. Er soll auf der Gläubigerversammlung am 13. 05.2014 als gemeinsamer Vertreter bestätigt werden.

Über die Qualifikation des Rechtsanwalts liegen keine Erkenntnisse vor. Letztlich kommt es darauf nicht an. Wer anwaltlich vertreten wird braucht keinen weiteren Anwalt als gemeinsamen Vertreter! Es kostet Geld und mindert die Insolvenzmasse.

Gemeinsamer Vertreter überflüssig

Die Bestellung dieses gemeinsamen Vertreters ist für die bereits anwaltlichen vertretenden Anleger völlig überflüssig und kostentreibend! Mit anderen Anlegeranwälten besteht Übereinstimmung, dass  die Bestellung eines gemeinsamen Vertreters abgelehnt wird.

Kostenlose Vertretung durch Resch Rechtanwälte

Rechtsanwalt Jochen Resch vertritt die Mandanten von Resch Rechtsanwälten in der Gläubigerversammlung, soweit diese nicht selber an der Gläubigerversammlung teilnehmen wollen. Auch anderen Anleger wird angeboten, sich durch Resch Rechtsanwälte kostenlos in der Gläubigerversammlung vertreten zu lassen. Einfach das vom Insolvenzverwalter übersandte Formular nutzen oder eine neue Vollmacht erteilen. Es gilt immer die letzte Vollmacht.