HSC Aufbauplan IV Schiff: Urteil des LG Fulda auf Schadensersatz

Das Landgericht Fulda hat einen freien Finanzdienstleister auf Schadensersatz verurteilt, weil er die  Anlegerin nicht hinreichend über die Risiken der Beteiligung aufgeklärt hat. Vielmehr wurde die Beteiligung an dem HSC Aufbauplan IV Schiff als eine sichere Kapitalanlage empfohlen, die auch zur Altersvorsorge geeignet sein würde. Die Anlegerin wurde nicht darüber aufgeklärt, dass die Beteiligung an dem HSC Aufbauplan IV Schiff mit dem Risiko des Totalverlustes verbunden ist und gerade deshalb nicht zur Altersvorsorge geeignet ist.

Auch dass nach § 172 HGB Ausschüttungen unter Umständen wieder zurückgezahlt werden müssen, hatte der freie Finanzdienstleister der Anlegerin nicht vor Augen geführt. Wegen der Beratungsfehler wurde dann der Anlageberater auf Schadensersatz verurteilt. Die Anlegerin wird so gestellt, als hätte sie die Beteiligung an dem HSC Aufbauplan IV Schiff nie gezeichnet.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn auch Sie das Gefühl haben, von einem Anlageberater falsch beraten worden zu sein und die Rückabwicklung oder Schadensersatzansprüche durchsetzen wollen, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung , ob und inwieweit das möglich ist.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.