IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung ++ Bericht Gesellschafterversammlung

Problemimmobilien in Chemnitz und unklare Darlehensverhältnisse – gleichwohl wurde die Liquidation des IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR auf der außerordentlichen Gesellschafterversammlung am 27.10.2017 beschlossen. Welche Risiken gibt es für die Anleger des IBH Immobilienfonds?

IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung: Immobilien im Rotlichtmilieu
Die IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung hat ein Sammelsurium von verschiedenen Immobilien im Portfolio. Diese befinden sich vorzugsweise in Chemnitz. Es gibt aber auch einzelne Eigentumswohnungen in Fürth und in Nittendorf. Besonders problematisch ist ein Objekt im Rotlichtmilieu in Chemnitz. Dieses Objekt zu bewerten, dürfte eher spekulativ sein. Wie viel von den seinerzeit investierten 4 Millionen Euro noch an Werten da ist, lässt sich nur sehr schwer schätzen. Die IBH-Fondsverwaltung meint, es seien immerhin noch 1,5 Millionen Euro. Gut möglich, dass auch diese Annahme deutlich überschätzt wird. Niemand kann es genau sagen. Am Ende wird es darauf ankommen, was im tatsächlichen Feldversuch die Immobilien noch bringen.

IBH Vierte GVW: Die Problematik mit den Darlehen
Wie alle IBH-Immobilienfonds ist auch dieser von der Kreditproblematik betroffen, wie es Geschäftsführer Staratschek nennt. Zwischen den einzelnen IBH-Fonds sind Kredite von rund 20 Millionen Euro hin- und hergereicht worden. Bislang wurden keine Zinsen gezahlt. Wie sich das insgesamt auf die IBH-Fonds auswirkt, ist bislang nicht geklärt. Angesichts  dieser unklaren Situation und auch der damit verbundenen rechtlichen Komplexität hat Geschäftsführer Staratschek die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hinzugezogen. Die soll Licht ins Dunkel bringen.

IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung: Liquidation beschlossen
So wurde dann von der Gesellschafterversammlung der IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung die Liquidation des Fonds beschlossen. Anleger müssen sich allerdings bewusst machen, dass sich die Liquidation der IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung über Jahre hinziehen wird. Was am Ende übrig bleibt oder ob vielleicht nur Schulden übrig bleiben, ist angesichts der Intransparenz und der vielen nicht kalkulierbaren Fakten völlig ungewiss.

IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung: Droht persönliche Haftung?
Bei der IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung handelt es sich um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Nach der gültigen Rechtslage müssen sich Anleger bewusst machen, dass sie persönlich für die Schulden der Gesellschaft haften. Vielen Anlegern ist dies nicht bewusst. In Kenntnis dieses Risikos wären sie nicht dem IBH Vierte Grundbesitz Vermögensverwaltung Fonds beigetreten. Ob dieses Haftungsrisiko auch tatsächlich eintritt, ist offen. Ausgeschlossen ist es jedenfalls nicht.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihrer persönlichen Haftung entgehen können, füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung .