IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz – Bericht Versammlung

Nach der Auftaktveranstaltung für die IBH Achte Grundbesitz Wohnbaufonds GbR laufen jetzt im Wochentakt die Gesellschafterversammlungen der IBH-Immobilienfonds ab. Die Anleger der IBH-Immobilienfonds haben sich an unhaltbare Vorgänge und Missmanagement bei den IBH-Immobilienfonds langsam gewöhnt. Der IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR hat allerdings nochmal eine neue Variante ins Spiel gebracht, die auch hart gesottene Kenner der Immobilienfonds überrascht. Das Schlimme ist, die Gesellschafter der IBH-Immobilienfonds sind Gesellschafter in einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Was vielen damals verschwiegen wurde ist, dass die Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts grundsätzlich für die Schulden der Gesellschaft haften!

IBH GWF Berlin-Chemnitz: Drastische Verluste in Chemnitz
In der Gesellschafterversammlung der IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR mussten sich die Anleger erstmal damit vertraut machen, dass ihre Immobilie in der Limbacher Straße in Chemnitz einen Wertverlust von 64 % vermelden musste. Die seinerzeit prospektierten Mieten sind nie erzielt worden.

IBH GWF Berlin Chemnitz rettet PLAN-IMMO-FONDS
Schockierend ist allerdings die Beteiligung des IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR an der PLAN-IMMO-FONDS Karl-Marx-Straße 35/Müllerstraße 129 Nerlich GmbH & Co. KG in Berlin. Die Gallinat Bank hatte seinerzeit die Anleger des PLAN-IMMO-FONDS finanziert. Offenkundig konnte der PLAN-IMMO-FONDS seinerzeit nicht geschlossen werden, sodass die Gallinat Bank, die ja auch den Großteil der Anleger der IBH-Immobilienfonds finanziert hat, dafür sorgte, dass sich der IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR mit fast 5 Millionen DM an dem PLAN-IMMO-FONDS Karl-Marx-Straße 35/Müllerstraße 129 Nerlich GmbH & Co. KG beteiligte.

IBH GWF Berlin-Chemnitz: Gallinat Bank vermeidet eigenen Schaden
Der Verdacht liegt nahe, dass die IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR das vom Scheitern bedrohte Engagement der Gallinat Bank an dem PLAN-IMMO-FONDS Karl-Marx-Straße 35/Müllerstraße 129 Nerlich GmbH & Co. KG durch die Einbringung des Partners IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR rettete. Aber wohl nur zur eigenen Schadensminimierung, denn die Beteiligung an dem Berliner Immobilienfonds hat einen Wertverlust von 70 % erlitten, wie die Anleger auf der Gesellschafterversammlung der IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR erfuhren.

IBH GWF Berlin-Chemnitz: Probleme mit PLAN-IMMO-FONDS
Über die Jahre sind niemals Ausschüttungen vom PLAN-IMMO-FONDS Karl-Marx-Straße 35/Müllerstraße 129 Nerlich GmbH & Co. KG an die IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR geleistet worden. Die Fondsimmobilie in der Müllerstraße ist bereits vorher verkauft worden. Der Verkauf des Objektes in der Karl-Marx-Straße in Berlin-Neukölln konnte wieder rückgängig gemacht werden. Einige der IBH-Anleger mögen sich an den Umlaufbeschluss erinnern, in dem über diese fragwürdige Aktion berichtet wurde.

IBH GWF Berlin-Chemnitz: Problematik der Darlehen
Wie alle übrigen IBH-Immobilienfonds ist auch der IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR in die „Problematik der Darlehen“ eingewickelt. Aus den vorangegangenen Gesellschafterversammlungen der IBH-Immobilienfonds wissen die Anleger, dass die IBH-Immobilienfonds untereinander 20 Millionen Euro ausgereicht haben. Zinsen wurden bisher nicht berechnet, sodass sich dieser Betrag auf 30 bis 35 Millionen Euro erhöhen könnte. Auch die IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR ist in dieses Darlehenskarussell mit 270.000,00 Euro eingebunden. Wie dieser Knoten gelöst werden soll, ist derzeit noch völlig offen. Er wird sicher dafür sorgen, dass die Gesamtliquidation der IBH-Immobilienfonds sich auf Jahre verzögern dürfte.

IBH GWF Berlin-Chemnitz: Liquidation beschlossen
Wie erwartet, wurde auch für die IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR die Liquidation beschlossen. Dieses Verfahren wird sich hinziehen. Was am Ende dabei herauskommen wird, ist angesichts dieser unklaren Lage völlig offen. Die meisten Anleger der IBH-Immobilienfonds wünschen sich nur noch eines: Sie wollen endlich raus und dieses unsägliche Kapital abschließen. Viele Anleger der IBH-Immobilienfonds sorgen sich auch, dass sie als Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts in die persönliche Haftung genommen werden könnten, wenn bei Abschluss der Liquidation Schulden übrig bleiben.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie Anleger des IBH Grundbesitz Wohnbaufonds Berlin-Chemnitz GbR sind und wissen möchten, welche konkreten Möglichkeiten in Ihrem Falle bestehen und welche Optionen Sie haben, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie bekommen eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falles.