Immocap ++ Genussrechte ++ Immobilien ++ Erfahrungen

 

Die ImmoCap Fonds GmbH warb mit „Rendite aus gutem Hause“ und bot Anlegern Genussrechte an. Jetzt stocken die Zahlungen. Die ImmoCap selbst spricht  von einem „Liquiditätsengpass“. Was können die Anleger der ImmoCap tun?

Anleger wurden unter dem Vorwand einer „Telefonumfrage“ kontaktiert und sodann von einer Mitarbeiterin des hauseigenen Vertriebs, der „ImmoCap Interest“, besucht.

Man bot eine feste Verzinsung in Höhe von 7 % an und pries die Anlage als sachwertgeschützte Kapitalanlage an.

Gemäß der nach eigenen Angaben „gewissenhaften Standortwahl“ investierte die Gesellschaft u.a. in eine Zwei-Zimmer-Wohnung in der sachsen-anhaltinischen Kleinstadt Gommern.

Genussrechte nehmen an Gewinnen und Verlusten der Gesellschaft teil. Das Verlustrisiko hat sich nunmehr realisiert, sodass die Anleger nicht nur auf die versprochenen Zinsen verzichten müssen, sondern auch ihre Anlagesumme nicht voll zurückerhalten.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der ImmoCapdie kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

 

Imagefilm

Referenzen