Investery Group – Erfahrungen: Anlagebetrüger zahlen nicht aus

Die Investery Group gaukelt vor, dass dem Anleger allerbeste Möglichkeiten geboten werden, um beim Online-Trading gleichzeitig schnelles und sicheres Geld zu einzunehmen. Alles bei Investery Group ist Anlagebetrug. Nichts wird bei der Investery Group gehandelt. Kein Cent ist investiert worden. Das Geld ist gleich in den Taschen der Anlagebetrüger gelandet. Alles, was der Anleger auf seinem Bildschirm sieht, ist fake. Haben Sie vergleichbare Erfahrungen gemacht? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug? Wie bekommt der Anleger sein Geld von unseriösen Anbietern zurück? Was können Anleger tun, die von der Investery Group betrogen worden sind?

 

Investery Group: Fragwürdige und unseriöse Versprechen auf der Webseite
Was wird den perplexen Anlegern auf www.investeriagroup.com weisgemacht? Die Anleger werden mit fragwürdigen Versprechen auf die Webseite investeriagroup.com sowie die dazugehörige Login-Seite trade.investeriagroup.net gelockt. So heißt es dort: „Um mit dem Traden zu beginnen, müssen Sie keine großen Summen investieren, sondern können mit minimalen Beträgen beginnen.“ Und weiter: „Unsere Plattform bietet einen Kontotyp für jeden Trader: Vom Anfänger bis zum Profi.“ Das ist nur ein kleiner Auszug der übertriebenen Beteuerungen, die Neugierige auf der Webseite von Investery Group finden. Nicht eines dieser vollmundigen Versprechen von Investery Group wurde gehalten. Aber alles wirkt sehr überzeugend. Der ahnungslose Anleger ist kaum in der Lage zu erkennen, dass nichts echt ist. Ihm wurde ein Theaterstück vorgespielt. Kein Cent von seinem Geld wird investiert. Alles landet gleich in den Taschen der Anlagebetrüger. Es wird nicht getradet. Alles nur Schein, kein Sein. Und deshalb bekommt der Anleger sein Geld auch nicht ausbezahlt. Bedauerlicherweise sorgen die dubiosen Geschäftspraktiken eher für enttäuschte Anleger und miserable Erfahrungen! Die eigentliche Frage ist, wer steckt hinter diesem Anlagebetrug?

Investery Group: Domain-Eintrag wird versteckt!
Natürlich wollen die Anlagebetrüger nicht, dass man sie leicht aufspüren kann. Deshalb hat die Webseite kein Impressum mit den vollständigen Angaben und einer Anschrift des Betreibers der Webseite. Auch die Domaindaten der Webseite investeriagroup.com enthalten keinen Hinweis, wer die Seite einst angemeldet hat, sondern nur, dass die Registrierung am 30.12.2016 bei GoDaddy, LLC erfolgte und sich die wirklichen Domaininhaber – für uns ganz erwartungsgemäß – hinter einem Anonymisierungsdienst verstecken. 

Investery Group: Wer steckt dahinter?
Anleger werden diese Frage nicht beantworten können. Die Anlagebetrüger verschleiern ihre Identität perfekt – fast. Dies ist normal, denn sie betreiben regelmäßig verschiedene Webseiten, auf denen sie ihr betrügerisches Geschäftsmodell anbieten. Und wer ist der Betreiber? Auf der Website der Investery Group gibt es dazu nur spärliche Angaben. Neben der obligatorischen Support-E-Mail-Adresse wird dem potenziellen Anlage-Interessenten noch die Telefonnummer +42 (0) 96 827 48 71 aufgeführt, was aber keinerlei Rückschlüsse auf die Betreiber der Plattform zulässt. Die vorgebliche Anschrift Ernistrasse 71c, 6235 Sitten in der Schweiz bleibt bezüglich der Plattform-Verantwortlichen ebenfalls eine Sackgasse, denn eine Ernistrasse gibt es im beschaulichen Sitten, welches zum Kanton Wallis gehört, nicht. In den Geschäftsbedingungen findet man unter Punkt 38 noch einen Verweis auf den Staat Vanuatu.

Investery Group: Geschäftsadresse in Vanuatu?
Hierbei handelt es sich um einen Inselstaat im Südpazifik, der wegen seiner laxen Gesetzgebung bei Offshore-Unternehmen sehr beliebt ist und häufig von Kriminellen für Briefkastenfirmen benutzt wird und den Finanzermittlern wohlbekannt ist, denn hier residieren diverse Briefkastenfirmen, die sich im Cybertrading tummeln. Eine genaue Anschrift verschweigen die Betreiber der Plattform Investery Group uns aber. Aus gutem Grund, denn aller Wahrscheinlichkeit nach wird man auch dort lange nach ihnen suchen können.

Investery Group: Weltweite Spurensuche
Weder im schweizerischen noch im vanuatuischen Register findet man eine Firma namens Investery Group und auch eine weltweite Suche nach der Investery Group in den einschlägigen Registern führt zu keinem Ergebnis. Die Investery Group ist ein Phantasieprodukt. Auch die vielen wichtig klingenden Lizenzen, die der Betrachter der Webseite dargeboten bekommt, sind nichts weiter als heiße Luft, denn es handelt sich hierbei durchweg um Fälschungen. Weder gibt es eine Registrierungsnummer 957/36 bei der zypriotischen CySec, noch findet man in irgendeinem Register auf Mauritius eine Lizensierungsnummer C243679212. All diese gefälschten Angaben sollen den Anlage-Interessenten in Sicherheit wiegen und ihm vorgaukeln, dass dies eine sichere Plattform ist. Ein fataler Irrtum. Aber mit unseren Recherche-Werkzeugen ist es unserem Investigations-Team gelungen, die Fährte zu den Anlagebetrügern aufzunehmen.
 

 

Investery Group: Warnungen der Aufsichtsbehörden
Es ist wenig überraschend, dass Investery Group mit ihren Geschäftsgebaren und dem fragwürdigen Auftreten bereits ins Visier der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht geraten ist. So gab diese bereits am 14.07.2022 folgende Warnung heraus: „BaFin ermittelt gegen den Betreiber der Plattform investeriagroup.com - Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass der Betreiber der Plattform investeriagroup.com keine Erlaubnis nach dem KWG zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unternehmen unterliegt nicht der Aufsicht der BaFin. Die Inhalte der Webseite investeriagroup.com sowie Informationen, die der BaFin vorliegen, rechtfertigen die Annahme, dass über die Plattform unerlaubt Bankgeschäfte bzw. Finanzdienstleistungen in Deutschland angeboten werden. Der Anbieter tritt auf der Seite lediglich unter der Bezeichnung Investery Group auf. Eine Rechtsform wird nicht angegeben. Dem Internetauftritt kann eine Geschäftsadresse in der Schweiz entnommen, die jedoch nicht existiert. In den Geschäftsbedingungen hingegen wird auf das Recht von Vanuatu verwiesen.“ Es bleibt wohl nur eine Frage der Zeit, bis weitere regulatorische Institutionen auf Investery Group aufmerksam werden und vor ihren strafwürdigen Aktivitäten warnen werden.

Investery Group: Schema des Anlagebetruges
Der Anlagebetrug spielt sich notorisch nach dem gleichen Schema ab: Anleger setzen anfangs eine kleine Summe – meist 250 Euro – ein, sind beeindruckt, wie schnell sich dieser Betrag vermehrt, so, dass sie bereit sind, immer höhere Summen zu „investieren“. Die Konflikte entwickeln sich, sowie ein Anleger sein Geld ausgezahlt haben möchte, denn dann müssen angeblich erst einmal Steuern, Provisionen, Gebühren oder sonst was gezahlt werden. Erst zu spät wird den meisten Anlegern klar, dass sie Anlagebetrügern aufgesessen sind, die nie die Absicht hatten, das Geld wieder auszuzahlen.

Investery Group: Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
Was bei Anlagebetrug anstellen, fragen sich viele Anleger, weil eine Strafanzeige kaum Sinn ergibt, da Strafanzeigen vor allem der Strafverfolgung, jedoch nicht der Wiederbeschaffung des Geldes dienen. Was für Hilfe ist bei Anlagebetrug verfügbar und wie kriegen betroffene Anleger ihr Geld wieder? Ein auf Anlagebetrug spezialisierte Anwalt weiß, wie er der Spur des Geldes folgt, denn wie hieß es früher, Geld ist nie weg, sondern leider woanders. In der Gegenwart lässt sich ergänzen: Es ist herausfordernd, doch mit den geeigneten Werkzeugen ist es möglich, Geld systematisch digital zu verfolgen – selbst wenn es mit Bitcoin über einen Crypto Exchanger eingezahlt wurde.
 

 

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Opfer von Investery Group geworden sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an, unter030 885 9770 oder  füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

08.08.2022

Kontakt per Messenger

Selbstverständlich können Sie uns auch via Messenger kontaktieren


Kontakt

RESCH LAW

RESCH PL

RA Jochen Resch

RA Manfred Resch