Investous – Warnung vor dubiosen Geschaftspraktiken

Das Geschäftsmodell der Investous ist sehr fragwürdig. Anleger werden in undurchsichtige Finanzinstrumente gelockt und laufen Gefahr, ihr Geld bei der Investous zu verlieren. Ist es das Schema des Anlagebetruges? Was tun, wenn das Ganze ein Anlagebetrug ist?  Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug? Wie bekommen Anleger Investous ihr Geld zurück?

Investous: Fragwürdige Versprechen auf der Website der investous.com!
Was lesen ahnungslose Anleger auf der Website der investous.com? Wie immer wird vermeintlichen Tradern ein buntes Füllhorn an Möglichkeiten offeriert: „Zugang zu Investous Webtrader Plattform. Entdecken Sie die Simplizität von Investous WebTrader! Kompatibel mit allen Mobilgeräten. Traden Sie CFDs bei Investous - Investous bietet CFD-Trading für eine große Auswahl an Assets. Wählen Sie aus über 270 Finanzinstrumenten aus vier verschiedenen Assetklassen: Forex (FX), Aktien, Indizes und Rohstoffe - alle auf unserer Handelsplattform verfügbar! Funktionsreiche Handels Plattformen. Melden Sie sich auf unserer nutzerfreundlichen WebTrader Plattform an oder laden Sie die MT4 Plattform herunter und traden Sie mit einer der beliebtesten Plattformen der Welt.“ Dies ist nur ein kleiner Auszug der fragwürdigen Versprechen, die Anleger auf der investous.com-Website finden. Leider sorgen die dubiosen Geschäftspraktiken eher für unglückliche Trader und schlechte Erfahrungen! Viele Trader stellen sich die Frage, wie sie nach dem Login ihren Account bzw. ihr Konto löschen können, um sich endlich abzumelden. Viele Versprechen, aber wer steckt hinter Investous?

Investous: Wer ist das?
Auf der Website findet man kein Impressum, aber die folgenden Angaben: „Unternehmensinformationen: Diese Website (www.investous.com/eu) wird von F1Markets Limited betrieben, einer Investmentfirma aus Zypern. Sie ist von der Cyprus Securities and Exchange Commission mit CIF Lizenznummer 267/15 autorisiert und reguliert. F1Markets Limited Registrierungsnummer ist HE329568. Der Sitz von Unternehmen befindet sich in der Kolonakiou Avenue 43, 4103 Agios Athanasios, Limassol, Cyprus.“ Auf Zypern findet man also vermeintlich die Betreiber der Onlinehandelsplattform. F1Markets Limited ist Kennern wohlbekannt, da nicht nur die Website investous.com, sondern auch die Websites f1markets.com, StrattonMarkets.com, 24CM.com und europrime.com betrieben werden. Man bleibt allerdings nicht in Zypern, sondern reist weiter nach Belize und liest auf der Investous-Website: „F1Markets Limited und IOS Investments Limited gehören zur gleichen Unternehmensgruppe und teilen die „Investous“ Marke. IOS Investments Limited ist reguliert von der International Financial Services Commission of Belize mit Lizenznummer IFSC/60/511/TS/19.“ Zypern, Belize, was ist das für eine merkwürdige Firmenkonstruktion? Ist das seriös oder unseriös?

Investous: Betreiber im Visier der Finanzaufsichtsbehörden!
Der Anleger möge sich genauer die Firma IOS Investments Limited in Belize anschauen! Die Firma IOS Investments Limited finden wir unter der Anschrift der Firma Orion Corporate & Trust Services Limited, No. 5 Cork Street, BELIZE CITY, Belize. Hier werden sich Experten erinnern, dass diese Anschrift auch eine unrühmliche Berühmtheit gewann, da dort Briefkastenfirmen residierten, die bei verschiedenen Offshore Leaks, wie den Panama Papers und Paradis Papers eine dubiose Rolle spielten. Sogar die neuseeländische Finanzaufsicht FMA wurde auf die Aktivitäten der Firma IOS Investments Limited aufmerksam und setzte sie am 13.03.2020 auf ihre Warnliste, weil sie möglicherweise in einen Betrug verwickelt sein soll. Auf dieser Warnliste sind Firmen zu finden, die unerwünschte Werbeanrufe, sog. Cold-Calls tätigen. Ebenso landen auf der Warnliste Firmen, die nicht registriert bzw. autorisiert sind, Finanzgeschäfte zu tätigen. Auch die italienische Finanzaufsicht CONSOB setzte diese Firma am 24.02.2020 auf ihre Warnliste. Und was bedeutet dies für die deutschen Kunden, die schlechte Erfahrungen mit dieser Firma gemacht haben?

 

 

Investous - Unseriöse Geschäftspraktiken!
Hier findet sich immer wieder die gleiche Vorgehensweise für Anlagebetrüger: Es wird Werbung in den sozialen Medien, wie Facebook geschaltet. Sobald sich der Kunde auf der Handelsplattform registriert hat, erhält er Anrufe von angeblichen Finanzbrokern, die gern auf ihre jahrelange Erfahrung und ihren zufriedenen Kundenstamm verweisen. Vielfach handelt es sich allerdings bei den Machern dieses Geschäftsmodells um mutmaßliche Betrüger, vor denen auch das Bundeskriminalamt und die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen (BaFin) warnt. Gehören „Richard Branson“, „Bear Grylls“ und „Monalyn Hernandez“ auch dazu? Hier findet man übrigens auch interessante personelle Verbindungen mit der Handelsplattform 24option. Meist starten die Trader mit einer kleinen Summe als Einsatz. Häufig wird auch ein Wechsel vom Privatkunden- zum Geschäftskundenmodus vorgegaukelt, um vermeintliche Handelsbeschränkungen zu umgehen. Besonders dubios ist dann allerdings, wenn auf der Handelsplattform vermeintliche Gewinne angezeigt werden, um den Kunden zu weiteren hohen Einsätzen zu verführen. Ein Exit ist dann allerdings meist nicht mehr möglich, vielmehr wird eine Rückzahlung des Geldes an absurde Voraussetzungen oder gar weitere Einzahlungen geknüpft. Verweigert man diese weiteren Einzahlungen, werden häufig die vermeintlichen Gewinne in Verluste verwandelt und der Kunde maximal geschädigt. Da stellt sich auch wieder die Frage, wie man bei investous.com das Konto löschen kann?

Investous: Keine Lizenz für Geschäfte mit deutschen Kunden!
Und was ist von den vermeintlichen Finanzgeschäften der investous.com mit deutschen Kleinanlegern zu halten? Über die Website investous.com werden Geschäfte mit Differenzkontrakten (Contracts of Difference – CFD´s) und Kryptowährungen angeboten. Hier muss man sich klarmachen, dass Geschäfte mit CFD’s mit privaten deutschen Kleinanlegern für diese Firmen verboten sind. Erst Ende 2019 hat die BaFin dieses Handelsverbot verlängert. Darüber müssen die Firmen, so auch die investous.com bzw. ihre Betreiber F1Markets Limited und IOS Investments Limited ihre Kunden aufklären. Tun sie dies nicht, so machen sie sich schadensersatzpflichtig und die Anleger können ihr Geld zurückfordern.

Investous: Anleger wollen ihr Geld zurück!
Wenn die Anleger der Investous all das gewusst hätten, hätten sie sich sicherlich nie auf dieses Geschäft eingelassen. Die Anleger der Investous werden sich jetzt die Frage stellen, wie Sie ihr Geld zurückbekommen und ob es nicht längst woanders ist.

Investous:  Bei Anlagebetrug die Spur des Geldes verfolgen!
Seit über 30 Jahren verfolgt die Anlegerschutz Kanzlei Resch Rechtsanwälte alle Formen des Anlagebetruges. Insofern sind die Aktivitäten der Investous nichts wirklich Neues. Resch Rechtsanwälte haben ein Instrumentarium aufgebaut, um die Spur des Geldes zu verfolgen. In der Zeit des Internets ist es sehr schwierig geworden, Gelder wirklich verschwinden zu lassen. Wichtig ist dabei, dass die Anleger SOFORT handeln. Je schneller die Anleger die Spur des Geldes verfolgen, desto größer sind die Chancen, dass sie ihr Geld sichern lassen können! Es kommt auf jeden Tag an!

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie Anleger der Investous sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an unter 030 885 9770 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

 

Imagefilm