IVG EuroSelect 9 ++ Riverside House ++ Bewertung

 

Der 2005 platzierte Immobilienfonds EuroSelect 9 „Riverside House“ investiert, wie viele andere der IVG EuroSelect Fonds in eine Londoner Büroimmobilie. Wie auch den anderen IVG EuroSelect Fonds, welche in Londoner Immobilien investierten, bereitet die Lage dem Fonds erhebliche Schwierigkeiten. Denn der ungünstige Kurs des britischen Pfunds - in welchem die Mieteinnahmen erzielt werden – gegenüber dem Euro führte dazu, dass die Ausschüttungen nicht mehr in vollem Umfang ausgezahlt werden konnten.

IVG EuroSelect 9 - Verstoß gegen § 264 Abs. 1 Satz 4 HGB

Gemäß § 264 Abs. 1 S. 4 HGB ist die IVG EuroSelect 9 verpflichtet einen Jahresabschluss zum Abschluss eines jeden Geschäftsjahres binnen der ersten sechs Monate des nächsten Jahres zu erstellen und im Bundesanzeiger zu veröffentlichen. Folglich hätte mittlerweile der Jahresabschluss zum 31.12.2013 veröffentlicht werden müssen. Der letzte von der IVG EuroSelect 7 veröffentlichte Jahresabschluss ist jedoch der zum 31.12.2012, so dass die Gesellschaft auch ihren gesetzlichen Pflichten nicht nachgekommen ist. Spricht das für eine seriöse Gesellschaft?

Schadensersatz für die Anleger des IVG EuroSelect 9  „Riverside House“

Bei der Zeichnung der IVG EuroSelect Fonds gehen die Anleger immer ein unternehmerisches Risiko ein, da sie sowohl an den Gewinnen, aber insbesondere auch an den Verlusten der Gesellschaft beteiligt werden. Hierüber bzw. insbesondere über das Totalverlustrisiko wurden die Anleger der IVG EuroSelect Fonds  nicht aufgeklärt. Die Beteiligung am IVG EuroSelect 9 „Riverside House“ sei sicher und für die Altersvorsorge geeignet, wurde den Anlegern suggeriert. Doch allein wegen dem bereits verwirklichtem Wechselkursrisiko kann von einer sicheren Beteiligung am IVG EuroSelect 9 Fonds nicht die Rede sein.

IVG EuroSelect 9 „Riverside House“: Haftung der Bank bei Falschberatung

Nach der BGH-Rechtsprechung muss einem Anleger ein umfassendes und realistisches Bild von der Kapitalanlage vermittelt werden. Dies ist nach Erfahrung von Resch Rechtsanwälte bei vielen Anlageberatungen nicht geschehen. Aus diesem Grund können die Anleger des IVG EuroSelect  Schadensersatz zu verlangen. Natürlich sind die persönlichen Umstände des Einzelfalles zu berücksichtigen.




Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte prüfen für die Anleger des IVG EuroSelect 9 „Riverside House“, ob eine Rückabwicklung und Schadensersatz möglich sind. Diese Prüfung ist kostenlos. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Resch Anlegerrecht