IVG Immobilien ++ IVG EuroSelect ++ Fonds ++ Kündigung

 

Die IVG Immobilien AG aus Bonn hat eine Reihe von Fonds initiiert, die sie unter der Bezeichnung IVG EuroSelect vermarktet hat. Bei den IVG EuroSelect Fonds besteht das Risiko des Totalverlustes. Anleger fragen, ob sie die Beteiligung an den von der IVG Immobilien AG aufgelegten IVG EuroSelect Fonds kündigen können?

Zu den von der IVG Immobilien AG aufgelegten IVG EuroSelect Fonds gehören unter anderen

IVG EuroSelect Balanced Portfolio UK

IVG EuroSelect 7

IVG EuroSelect 8 Neathouse Place

IVG EuroSelect 9  Riverside House

IVG EuroSelect 10 Amersfoort

IVG  EuroSelect 11 Moorgate

IVG EuroSelect 12 London Wall

IVG EuroSelect 14 The Gherkin

IVG EuroSelect 16 The Square

IVG EuroSelect 17 Amstelveen

IVG EuroSelect 20 The NorthGate

IVG EuroSelect 21 München

Für die verschiedenen IVG EuroSelect Fonds der IVG Immobilien AG ergeben sich folgende rechtlichen Ansätze:

IVG EuroSelect Balanced Portfolio UK GmbH & Co KG.

Der IVG EuroSelect Balanced Portfolio UK Fonds der IVG Immobilien AG ist eine Art Dachfonds, der an mehreren Immobilien in London beteiligt ist. Der Büroimmobilienmarkt in London ist aber in hohem Maße Preisschwankungen unterworfen. Die Werte der Immobilien in dem IVG EuroSelect Banlanced Porfolio UK haben sich drastisch reduziert. Anleger müssen mit Verlusten von 80 % rechnen. Über die Risiken wurden von Seiten der Banken, die diesen Fonds vertrieben haben, nicht aufgeklärt.

IVG EuroSelect 9 Riverside House:

Beim IVG EuroSelect 9 Riverside House der IVG Immobilien AG sind Schadensersatzansprüche wegen Falschberatung geltend zu machen. Der IVG EuroSelect investiert in eine in London liegende Büroimmobilie. Die Wertschwankungen zwischen dem britischen Pfund und dem Euro führen zu Verlusten. Die Risiken der Wechselkursverschiebungen sind den Anlegern nicht hinreichend erklärt worden.

 IVG EuroSelect 12 London Wall

Auch der von der IVG Immobilien AG aufgelegte Fonds IVG EuroSelect 12 “60 London Wall“ hat ähnliche Probleme. Er ist in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Der Wert der Immobilie London Wall sank 2009 von ursprünglich 204 Millionen britische Pfund auf 156 Millionen britische Pfund. Dadurch wurde die Loan-to-value-Klausel seit 2009 anhaltend verletzt. Danach darf das Verhältnis von Verkehrswert zum Gesamtverkehrswert den Wert von 70 % nicht überschreiten. Ende 2009 wurde lediglich nur noch ein Wert von 87,3 % festgestellt. Das gibt der finanzierenden Bank das Recht, Sondertilgung und sonstige Sicherheiten in gleicher Höhe zu verlangen. Dem IVG EuroSelect 12 London Fall war es dieses Jahr wegen der fehlenden Liquidität nicht möglich, Auszahlungen an Anleger vorzunehmen.

 IVG EuroSelect 14 The Gherkin

Ein weiterer Fonds der IVG Immobilien AG ist der IVG EuroSelect 14, „The Gherkin“. Dem IVG EuroSelect 14,“The Gherkin“, machen ebenfalls Währungsprobleme zu schaffen. Durch Wechselkursrisiken haben die Anleger bereits 60 % verloren. Im Februar 2013 wurden die Anleger des IVG EuroSelect 14 durch den Druck der finanzierenden Banken gezwungen, die Umwandlung des einst in Schweizer Franken aufgenommenen Darlehens zur Teilfinanzierung der Fondsimmobilie in britische Pfund zuzustimmen. Im Juli 2014 wurde die Immobilie „The Gherkin“ verkauft. Anlegern droht das Risiko des Totalverlustes.

 IVG EuroSelect 16 The Square

Auch der IVG EuroSelect 16 ist von der IVG Immobilien AG initiiert. Es ist ein Bürokomplex mit dem Namen „The Square“ in Luxemburg. Es bestehen hier zwar keine Währungsrisiken, es bleibt jedoch eine Immobilienbeteiligung, der auch das Totalverlustrisiko droht. Wenn den Anlegern des IVG EuroSelect 16 The Square die Beteiligung als sichere Altersvorsorge empfohlen wurde, ist das eine Falschberatung.

 IVG EuroSelect 17 Amstelveen

Der IVG EuroSelect 17 der IVG Immobilien AG investiert in eine Büroimmobilie in Amstelveen bei Amsterdam. Den Anlegern wurde vielfach erklärt, es handele sich um eine sichere Geldanlage. Da es sich um eine Unternehmensbeteiligung handelt, trägt der Anleger sämtliche Risiken, bis zum Risiko des Totalverlustes. Anleger, die eine Altersabsicherung wollten, sind mit der Empfehlung zur Beteiligung an dem IVG EuroSelect 17 Amstelveen Fonds falsch beraten worden.

 IVG Immobilien AG: Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur Falschberatung.

Es entspricht der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes, dass der Anleger über alle wesentlichen Fakten der von der IVG Immoblien AG aufgelegten Fonds aufgeklärt wird. Das gilt insbesondere auch dann, wenn Banken die Empfehlung zum Erwerb eines für die IV EuroSelect Fonds der IVG Immobilien AG erteilt haben.

Resch Anlegerschutz Team

 IVG Immobilien AG: Anspruch auf Schadensersatz

Die Beratung muss auch ein klarer Hinweis auf die Risiken enthalten, die sich durch die Veränderung der Wechselkurse ergeben. Für sicherheitsorientierte Anleger ist diese Beteiligung an den Fonds der IVG Immobilien AG nicht zu empfehlen. Regelmäßig liegt also eine Falschberatung vor. Hier besteht Anspruch auf vollständigen Schadensersatz.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten allen Anlegern, die einen der von der IVG Immobilien AG initiierten Fonds erworben haben, die kostenlose Ersteinschätzung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030- 8859770.