Lewis Bentley Group – Anlagebetrug im Wilden Osten

Die Lewis Bentley Group präsentiert sich als Treuhandvertretung für private Anleger und sagt über sich selbst, dass für sie die Interessen ihrer Kunden immer im Mittelpunkt stehen. Die Lewis Bentley Group sei umsichtig und effektiv, fleißig und gründlich, die individuelle Anleger sollen gegenüber den institutionellen gestärkt werden. Leider stehen die tatsächlichen Erfahrungen vieler Anleger zu den Bekenntnissen der Lewis Bentley Group diametral gegenüber. Was können die Anleger der Lewis Bentley Group tun, um ihr Geld zurückzuerhalten?

Lewis Bentley Group: Gentry Wilson Partners übernommen
Eigentlich haben wir es mit gleich zwei Unternehmen zu tun. Da ist zum einen Lewis Bentley Group und zum anderen Gentry Wilson Partners. Es gibt Vermutungen, dass die Lewis Bentley Group die Gentry Wilson Partners übernommen hätte. Wir sind der Meinung, dass es sich bei Lewis Bentley Group um das Nachfolgeunternehmen von Gentry Wilson Partners handelt. Mittlerweile ist es bei Betrügern üblich, eine ganze Kette von Unternehmen aufzubauen, die sich äußerlich ein wenig unterscheiden, deren Arbeitsweise aber identisch ist.

 

Lewis Bentley Group: Weitere Fälle des Anlagebetruges
Zudem sind auch zahlreiche andere Fälle des Anlagebetruges in Taiwan, die in diesem Zusammenhang zu beobachten sind und die noch nicht alle auf den Warnlisten der Aufsichtsbehörden stehen. Dazu gehören neben der Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners auch die nachstehenden Schwindelunternehmen:
Brook Dawson Alliance
Wallace Williamson
Royston Carr Asset Management
Warrington Shaw
Ward Henderson Management
Townsend Cole Group
Everitt Lawson Group
Radford Taylor Partners
Gentry Wilson Partners
Ellis Marshal Global
Lewis Bentley Group
Findlay Nicholson

 

Lewis Bentley Group: Wie erkennt man Anlagebetrüger?
Während normale Firmen normalerweise sehr viel Wert auf Transparenz und ausgezeichnete Kommunikationsmöglichkeiten, sowohl in mündlicher, als auch in schriftlicher Form ermöglichen, achten kriminelle Firmen, wie Lewis Bentley Group oder Gentry Wilson Partners, darauf, nur fernmündlich zu kommunizieren, damit das spätere Opfer möglichst wenig in der Hand hält, wenn es eine Anzeige erstatten will.

Lewis Bentley Group: Gemeinsamkeiten mit Gentry Wilson Partners
So hat die Lewis Bentley Group genau wie die Gentry Wilson Partners eine Adresse in Taiwans Hauptstadt Taipeh, wenngleich in einem anderen Stadtbezirk. Beunruhigender Weise geben beide keine Rechtsform an, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass sie gar nicht registriert sind, sondern es sich um schlichte Briefkastenfirmen handelt. Außerdem wird gerade der Finanzsektor in Taiwan sehr streng reglementiert, sodass es die Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners vorziehen, unter dem Radar zu fliegen.

 


Lewis Bentley Group: Auf Überredung folgt Nötigung
Auch die Arbeitsweise von Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners ist in den uns bekannten Fällen identisch. Es beginnt mit einem überraschenden Anruf, bei dem eine Anlage empfohlen wird. Lässt sich der Angerufene darauf ein, wird ihm ein enormes Wachstum des Wertes in sehr kurzer Zeit vorgegaukelt. Nun wird dem Opfer eine neue, angeblich sensationelle Beteiligung angeboten. Dann werden immer neue Geschichten erfunden, weshalb immer mehr Geld investiert werden muss, um den bereits geleisteten Einsatz nicht komplett zu verlieren.

Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners: Der Weg das Geldes
Zudem verlangen die Agenten von Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners zusätzlich die Zahlungen von Sicherheitsleistungen, abhängig von der Höhe der Investitionen. Beide Unternehmen lassen sich das Geld niemals auf ihren Namen nach Taiwan schicken. Zumeist sind es Konten in Hongkong mit ganz anderen Empfängernamen, häufig irgendwelche Limiteds, die die Betrüger eigens dafür gegründet haben. Von dort werden die Gelder weiter transferiert, um die Nachverfolgung zu erschweren.

Lewis Bentley Group: Anzeige erstatten?
Wenn Sie von Lewis Bentley Group oder Gentry Wilson Partners betrogen worden sind, können Sie eine Anzeige bei der Polizei gegen den Online-Broker und dessen Hintermänner erstatten, um den Ermittlungsdruck auf die Täter zu erhöhen. Bei der Wiederbeschaffung Ihres Geldes kommen Sie dabei nicht wirklich weiter, denn um die Gelder zu sichern, ist weitaus schnelleres Handeln nötig, als es den Behörden möglich ist. Um das bei Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners gesetzte Geld wiederzubekommen müssen Sie andere Wege einschlagen.

Lewis Bentley Group: Hilfe bei Anlagebetrug
Alle von Lewis Bentley Group oder Gentry Wilson Partners geschädigten Händler sollten sich das Wissen eines auf Anlagebetrug spezialisierten Anwaltes zunutze machen, die Möglichkeiten kennen, den Weg der Gelder bei solchen globalen Betrügereien zu verfolgen. Suchen Sie zuerst einen Fachanwalt auf, lassen Sie sich Ihre Optionen gegenüber Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners, deren Initiatoren und Helfen aufzeigen. Verschaffen Sie sich Gewissheit bei ein auf Kapitalanlagebetrug fokussierten Rechtsanwalt darüber, ob und welche Möglichkeiten auf Rückführung der Gelder von Lewis Bentley Group und Gentry Wilson Partners bestehen und wie dies erfolgreich umgesetzt werden kann.

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den durch Anlagebetrug geschädigten Händlern, die von Lewis Bentley Group oder Gentry Wilson Partners um Ihr Geld gebracht wurden, die kostenlose Ersteinschätzung ihres Falles an. Bitte füllen Sie dazu den Fragebogen aus oder rufen Sie an, unter +49 30 885 97 70.

 

Imagefilm