Abgasskandal - jetzt auch Mercedes

Nach einem Bericht der Bild am Sonntag hat das Kraftfahrtbundesamt bei Mercedes 5 unzulässige Abschaltfunktionen entdeckt. Dabei geht das KBA davon aus, dass diese unzulässige Softwaremanipulation sogar bei den neueren Dieselfahrzeugen mit der Abgasnorm EURO 6 zum Einsatz kommt. Dann wären fast eine Millionen Fahrzeuge von Daimler betroffen.Mercedes erklärt dazu, dass es vollumfänglich und transparent mit dem Kraftfahrtbundesamt und Bundesverkehrsministerium zusammenarbeitet. Mercedes widerspricht der Darstellung des Kraftfahrtbundesamtes, dass es sich um eine unzulässige Abschalteinrichtung handele.

Bundesverkehrsminister Scheuer hat Mercedes eine Frist gegeben, um "konkrete Ergebnisse auf den Tisch zu legen". Der Bundesverkehrsminister hat Mercedes angedroht, dass pro Diesel ein Ordnungsgeld von bis zu € 5.000,00 fällig werden könnte. Für Mercedes würde sich das auf eine Gesamtsumme von 3,75 Milliarden Euro addieren.

Resch Rechtsanwälte - Verbraucherschutz seit 1986

Wenn Sie Halter eines Mercedes-Diesel sind und Fragen zu dem Komplex haben rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.