MIG Fonds 11 ++ schwere Verluste für Anleger

 

Die MIG Fonds GmbH & Co. KG 11 übersendet am 07.11.2014 den Jahresabschluss und leitet die Beschlussfassung im schriftlichen Verfahren ein. Im Ergebnis wird ein Jahresfehlbetrag von 588.251,76 Euro ausgewiesen. Diesen Verlust müssen die Anleger tragen.

MIG Fonds 11 ist Venture Capital. Risiko ist Programm. Wer wagt, kann verlieren.

Wenn sie sich an den MIG-Fonds mit dem Wissen und der Erwartung beteiligt haben, ein hohes Risiko einzugehen, wird sie das Ergebnis nicht überraschen. Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung an einem Venture-Capital-Fonds von vorn herein ungeeignet. Leider haben aber viele Anleger diese Risiken nicht hinreichend erklärt bekommen, dass Venture Capital tatsächlich Wagnis Kapital ist. Teilweise wurden sogar bestehende Lebensversicherungen aufgelöst, um diese in die vermeintlich renditestarke Beteiligung an dem MIG-Fonds 11 zu investieren.

MIG Fonds 11: Haftung bei Falschberatung

Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist eine solche Wagnis Beteiligung nicht anlage- und anlegergerecht, wenn es dem Anleger um eine sichere Anlage geht. Ihm muss bewusst gemacht werden, dass Venture Capital bzw. Private Capital nicht für die Altersvorsorge geeignet sind, sondern dass grundsätzlich das Risiko des Totalverlustes droht.

Resch Anlegerrecht

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des MIG Fonds 11 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.