PICAM PICCOR - Urteil auf Schadensersatz

Das Landgericht Kleve hat einen Anlageberater verurteilt, einem PICAM-/PICCOR-Anleger Schadensersatz zu zahlen. Der PICAM-Anleger wird so gestellt, als hätte er sein Geld nicht bei der PICAM PICCOR investiert.

PICAM Urteil: Falschberatung durch Anlageberater
Das Landgericht Kleve gibt als Begründung an, dass der Anlageberater nicht geprüft hat, ob die Prospektinformationen schlüssig, sachlich und vollständig sind. In dem Prospekt gab es unter anderem Grafiken, die sich auf Performance-Ergebnisse bezogen, die zeitlich vor der Gründung der Piccor AG lagen. Sie konnten mithin gar nicht die tatsächlichen Werte sein. Das Urteil des Landgerichts Kleve ist noch nicht rechtskräftig.

PICAM Unternehmensverbund betreibt Schneeballsystem
Der PICAM Unternehmensverbund hatte rund 348 Millionen Euro von Anlegern eingesammelt und angeblich hohe Renditen mit Trading erwirtschaftet. Wie die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergeben haben, handelt es sich dabei um ein reines Schneeballsystem, das über die Piccor, die Varian und zuletzt über die Piccox Zertifikate abgesichert sein sollte.

PICAM Urteil: Razzia beendet das Schneeballsystem
Das Geschäftsmodell wurde mit der Razzia im Januar 2018 beendet. Seither laufen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen die Verantwortlichen der PICAM Gruppe. Zur Verwunderung mancher der geschädigten Anleger ist keiner der Angeschuldigten in Untersuchungshaft genommen worden. Dies könnte jedoch darauf zurückzuführen sein, dass sich die Ermittlungen hinziehen und dass die Untersuchungshaft grundsätzlich nur auf ein halbes Jahr beschränkt ist und nur unter besonderen Voraussetzungen verlängert werden kann.

PICAM Unternehmen in der Insolvenz
Einzelne Unternehmungen des PICAM Unternehmens, sind in der Zwischenzeit in der Insolvenz. Der Berliner Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Dr. Sebastian Laboga von der Insolvenzkanzlei Kübler ist bestrebt, die Verfahren zusammenzuführen. Im Rahmen der Razzia sind erhebliche Vermögenswerte von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt worden.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie mehr zu dem Thema PICAM wissen möchten, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.