Sanford Private Bank – Reines Phantasieprodukt

Die Sanford Private Bank täuscht vor, dass Anlegern allerbeste Bedingungen bereitgestellt werden, um mit IPOs gleichzeitig schnelles und sicheres Geld zu verdienen. Bei Sanford Private Bank ist alles Anlagebetrug. Das Geld ist gleich in den Taschen der Anlagebetrüger gelandet. Nichts wird auf sanford-pb.com gehandelt. Alles, was der Anleger auf seinem Bildschirm sieht, dient der Täuschung von Anlegern. Kein Cent ist investiert worden. Können Sie von vergleichbaren Erfahrungen berichten? Was können Anleger tun, die von der Sanford Private Bank betrogen worden sind? Wie bekommt der Anleger sein Geld von unseriösen Anbietern zurück? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
 

 

Sanford Private Bank: Versprechen auf sanford-pb.com sind unseriös!
Sie haben selber feststellen können, dass die Webseite sanford-pb.com einen sehr professionellen Eindruck macht. Eine direkte Ansprache, vermeintlich interessante Angebote sowie der Hinweis auf Betreuung durch die Mitarbeiter, was zu einer überzeugenden Rendite und Gewinnen führen soll. All das wirkt sehr überzeugend. Als argloser Anleger sind Sie nicht in der Lage zu erkennen, dass Ihnen lediglich ein Theaterstück vorgespielt und kein Cent von Ihrem Geld investiert wird. Das ganze Geld landet gleich in den Taschen der Täter, die natürlich das Geld der Anleger auch nicht anlegen. Alles ist nur Inszenierung und Illusion.

Sanford Private Bank: Wer steckt dahinter?
Die Seite sanford-pb.com enthält kein aufschlussreiches, wahrheitsgetreues Impressum, was verhindern soll, dass die Täter allzu leicht zu ermitteln sind. Nicht wahrheitsgetreu, da die Angaben dort gefälscht sind, doch dazu später mehr. Auch die Domaindaten der Webseite enthalten keinen Hinweis, wer die Seite einst angemeldet hat, sondern nur, dass die Registrierung am 10.10.2022 bei der PDR Ltd. erfolgte und sich die wirklichen Domaininhaber – für uns ganz erwartungsgemäß – hinter einem gängigen Anonymisierungsdienstleister verstecken.

Sanford Private Bank: Falschangaben auf der Webseite
Neben der obligatorischen Support-E-Mail-Adresse [email protected] wird dem potenziellen Anlage-Interessenten noch die Telefonnummer +32(0)25889928 mit belgischer Ländervorwahl aufgeführt, was aber keinerlei Rückschlüsse auf die Betreiber der Plattform zulässt. Als Anschrift fungiert die Charles Rogier Square B-1210 Saint-Josse-ten-Noode, ein Stadtteil im belgischen Brüssel. Eine repräsentative Anschrift, doch leider gibt es dort keine Sanford Private Bank. Keine Spur davon. Die angeblichen Direktoren dieses Geldinstituts, Dr. Christoph Schmidt und Daniel Hehl, konnten wir bisher nicht ausfindig machen, sie scheinen zudem auch kein digitales Vorleben zu haben. In heutigen Zeiten, insbesondere dann, wenn man vorgeblich derart hochrangige Positionen besetzt, kaum vorstellbar. 

Sanford Private Bank: Internationale Recherchen
Die weltweite Suche nach der Sanford Private Bank in den einschlägigen Registern führt zu keinem Ergebnis. Die Sanford Private Bank ist ein Phantasieprodukt. Die Angaben im Impressum der Webseite, dass die Sanford Private Bank in diversen Registern zu finden wäre, so etwa im Register Belgiens unter der Nummer 07197572, können wir nicht verifizieren. Zumal auch unklar ist, welches belgische Register hier überhaupt gemeint sein soll. All dies tut unserer Arbeit keinen Abbruch. Denn die Macher der Sanford Privat Bank sind Teil eines großen betrügerischen Netzwerks, dessen Hintermänner uns sehr wohl bekannt sind. Diese hochgradig kriminelle Gruppierung ist seit geraumer Zeit Kern unserer Ermittlungen, weshalb wir ihre Handschrift auch auf Anhieb erkennen. Mit unseren Recherche-Werkzeugen ist es unserem Investigations-Team gelungen, die Fährte zu den Anlagebetrügern aufzunehmen.
 

 

Sanford Private Bank: Schema des Anlagebetruges
Der Anlagebetrug läuft regelmäßig nach dem berühmt-berüchtigten Schema ab: Anleger setzen anfangs eine kleine Summe – meist 250 Euro – ein, sind beeindruckt, wie schnell sich dieser Betrag vermehrt und sind darum bereit, immer höhere Summen zu „investieren“. Die Probleme kommen auf, sobald ein Anleger sein Geld ausgezahlt haben möchte, denn nun müssen vorgeblich auf einmal Steuern, Provisionen, Gebühren oder was auch immer gezahlt werden. Viel zu langsam stellen die meisten Anleger fest, dass sie einem Anlagebetrug aufgesessen sind und nie die Absicht bestand, das Geld wieder auszuzahlen.

Sanford Private Bank: Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
Was man bei Anlagebetrug macht, fragen sich viele wütende Anleger, weil eine Strafanzeige kaum Sinn macht, da jene vor allem der Strafverfolgung, jedoch nicht der Wiederbeschaffung des Geldes dienen. Was für Hilfe gibt es bei Anlagebetrugsfällen und wie erhalten betroffene Anleger ihr Geld wieder? Der auf Anlagebetrug spezialisierte Anwalt weiß, wie er den Spuren des Geldes folgt, denn wie sagte man doch früher, Geld ist nie weg, sondern leider woanders. Nun lässt sich ergänzen: Es ist kompliziert, aber mit den richtigen Werkzeugen ist es möglich, Geld regelmäßig digital zu verfolgen – auch wenn es mit Bitcoin über einen Crypto Exchanger eingezahlt wurde.

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Opfer der Sanford Private Bank geworden sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an, unter 030 885 9770 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

24.01.2023

Kontakt per Messenger

Selbstverständlich können Sie uns auch via Messenger kontaktieren


Kontakt

RESCH LAW

RESCH PL

RA Jochen Resch

RA Manfred Resch