SHB Sonnenhöfe ++ kein Verkauf der Immobilien ++ was nun?

 

Am 08.06.2015 fand in München die außerordentliche Gesellschafterversammlung der SHB Sonnenhöfe statt. Die SHB Sonnenhöfe ist vor einem Jahr als Teil der „Sanierung“ von Erlenhofpark in Sonnenhöfe umgewandelt worden. In der Gesellschafterversammlung wurden keine Beschlüsse über die Teilung der Sonnenhöfe und den Verkauf von drei Gebäuden gefasst. Frage ist, wird der Kreditgeber einem Notverkauf zustimmen?

Das lange Leiden der Anleger der SHB Sonnenhöfe
Die Agonie der SHB Sonnenhöfe zieht sich hin. Bereits im Sommer 2013 wurde der Kredit fällig gestellt. Inzwischen gab es sieben Kreditverlängerungen. In einem letzten verzweifelten Schritt sollte ein Sanierungskonzept durchgeführt werden. Drei der sechs Immobilien der SHB Sonnenhöfe sollten verkauft werden. Für die übrigen drei  erhoffte sich das Fondsmanagement eine Umfinanzierung. Auch letztere hat sich zerschlagen, wie Fondsmanager Dombrowski in der Gesellschafterversammlung bekannt gab.

SHB Sonnenhöfe: Notverkauf oder Insolvenz?
Nun wurden überhaupt keine Beschlüsse gefasst. Die Frage stellt sich, wird der Kreditgeber einem Notverkauf zustimmen, also weiter mit der Rückforderung seiner offenen Geldforderung warten oder wird er den Kredit fertigstellen und damit die Insolvenz des SHB Fonds Sonnenhöfe auslösen. Wir halten die Gesellschafter auf dem Laufenden.