SHB Fonds ++ SHB Innovative Fondskonzepte AG ++ SHB Stuttgart Businesspark ++ Teilkündigung

 

Der SHB Fonds Stuttgart ist einer der ersten Fonds, die damals von der SHB Innovative Fondskonzepte aufgelegt wurden. Bekanntermaßen haben sich die  damals gemachten Versprechungen, dass sich die Einlage des Anlegers während der Laufzeit seiner Beteiligung verdoppeln würde, nicht erfüllt. Stattdessen besteht das Risiko des Totalverlustes. Jetzt haben Anleger ein Schreiben von der Fondsverwaltung bekommen, in dem den Anlegern die Teilkündigung angeboten wird. Was steckt dahinter?

In dem Schreiben von Anfang Dezember wird den Anlegern, die Kapital 1- Vollzahler oder Kapital 2 – 50% Einzahlung gezeichnet haben, die Option einer Teilkündigung der Ersteinlage angeboten. Wörtlich heißt es:

„Der Gesellschaftsvertrag der Fondsgesellschaft sieht gemäß § 27 Abs. 4 für Sie als Voll- oder Halbzahler (Kap 1 und 2) die Möglichkeit vor, 50 % des wirtschaftlichen Wertes der Ersteinlage zum 31.122015 zurückzufordern.“

Weiter führt die Fondsgesellschaft aus, dass der Wert der Beteiligung aktuell neu ermittelt wurde und zeigt folgende Beispielrechnungen auf:


Vollzahler (Kap 1)

Zeichnungssumme (ZS):                 10.000 EUR
Ersteinlage:                                    10.000 EUR
    davon 50 %                                   5.000 EUR
    aktueller wirtschaftlicher Wert v. 50 % der Ersteinlage:             ca. 1.250 EUR   
verbleibender Kommanditanteil (ZS):                     5.000 EUR

Halbzahler (Kap 2)

Zeichnungssumme (ZS):                 10.000 EUR
Ersteinlage:                                      5.000 EUR
 davon 50 %                                     2.500 EUR
 aktueller wirtschaftlicher Wert v. 50 % der Ersteinlage:                ca. 625 EUR   
verbleibender Kommanditanteil (ZS):                     7.500 EUR

Tatsächlich gibt es im Gesellschaftsvertrag eine derartige Klausel, nur dass nichts von dem wirtschaftlichen Wert der Ersteinlage darin zu lesen ist. Im Vertrag ist vielmehr von dem vollen Wert die Rede. Versucht die SHB Fondsgesellschaft somit etwa die Anleger erneut um einen Teil ihres Geldes zu bringen?

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des SHB Fonds Stuttgart  die  kostenlose Prüfung ihres Falles an.  Rufen Sie an unter 030  885 97 70 oder schicken Sie den Fragebogen.


 

 

 

 

 

Resch Anlegerrecht