Shedlin Capital AG ++ kein Insolvenzverfahren mangels Masse

 

Das Amtsgericht Nürnberg hatte am 01.03.2015 das Insolvenzverfahren für die Shedlin Capital AG eröffnet. Bereits am 05.03.2015 wurde das Verfahren mangels Kostendeckung des Vermögens eingestellt. Die Shedlin Capital AG ist dadurch aufgelöst.

Die Projektgesellschaften der Shedlin Capital AG sind davon nicht direkt betroffen. Dabei handelt es sich um die

Shedlin Middle East Health Care Fonds 1,

Shedlin Middle East Health Care Fonds 2, 

Shedlin Infrastructure 1 European Solar Income,

Shedlin Infrastructure 2 European Hydropower Income,

Shedlin Latin American Property 1,

Shedlin South Africa 1,

Shedlin Chinese Property 1

Shedlin Portfolio Fund 1,

Shedlin New European Frontiers 3.

Die Shedlin Fondsgesellschaften stellen gesonderte Rechtssubjekte dar.  Das Insolvenzverfahren der Shedlin Capital AG hat keinen unmittelbaren Einfluss auf die Projektgesellschafften.

Haftungsansprüche gegen Shedlin Fonds

 Die Beteiligungen an den Shedlin Fonds sind durch externe Vertriebe vermittelt worden. In Österreich war es E&S Ertrag und Sicherheit. Vermittler müssen nicht nur wahrheitsgemäß die Chancen und Risiken darstellen. Sie dürfen auch nichts verschweigen. Sie müssen anleger- und anlagegerecht beraten. Wird gegen diese Verpflichtung verstoßen, muss Schadensersatz geleistet werden. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung nie gezeichnet.

Shedlin Capital AG ++ kein Insolvenzverfahren mangels Masse

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Shedlin Fonds die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.