Shedlin ++ Razzia in Nürnberg

Am 29.02.2016 fand in den Büroräumen der Shedlin in Nürnberg eine Haussuchung statt. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet nach den Erkenntnissen des Leipziger Informationsdienstes „Diebewertung“ Kapitalanlagebetrug, Untreue und Insolvenzverschleppung.

Die Shedlin Fonds sind schon seit geraumer Zeit in die Schlagzeilen geraten. Im Jahr 2015 hatte das Emissionshaus Shedlin Capital AG Insolvenz angemeldet. Das Insolvenzverfahren wurde mangels Masse nicht durchgeführt. Die Shedlin Fonds haben selber vielfach schwere Verluste eingefahren. Für sicherheitsorientierte Anleger waren sie nie geeignet.

Ein Anlageberater hätte diese Beteiligung also niemals an Anleger vermitteln dürfen, denen es auf Sicherheit ankam oder die die Beteiligung sogar zur Altersvorsorge haben wollten.

Vielfach haben Anleger entsprechend schon die Konsequenzen gezogen und Schadensersatzansprüche gegen die Verantwortlichen geltend gemacht.

Mit der Razzia in Nürnberg werden die dubiosen Strukturen der diversen Shedlin Fonds offenbar.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Shedlin Fonds die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Shedlin ++ Razzia in Nürnberg
Shedlin ++ Razzia in Nürnberg