The Cryptoverse – Erfahrungen: Ist das Anlagebetrug?

Die The Cryptoverse gibt vor, dass dem Anleger optimale Bedingungen geboten werden, um mit Trading sowohl schnelles als auch sicheres Geld zu einzunehmen. Alles bei The Cryptoverse ist Anlagebetrug. Kein Cent ist investiert worden. Das Geld ist gleich in den Taschen der Anlagebetrüger gelandet. Nichts wird bei der The Cryptoverse gehandelt. Alles, was der Anleger auf seinem Bildschirm sieht, ist fake. Können Sie von vergleichbaren Erfahrungen berichten? Wie bekommt der Anleger sein Geld von unseriösen Anbietern zurück? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug? Was können Anleger tun, die von der The Cryptoverse betrogen worden sind?

 

The Cryptoverse: Angaben auf der Webseite sind zweifelhaft und unseriös
Was müssen die perplexen Interessenten auf thecryptoverse.net rezipieren? “Unsere fortschrittlichen Plattformen und flexiblen Anlagebedingungen eignen sich für eine vielfältige globale Kundschaft. Unser Fachwissen basiert auf umfangreicher Erfahrung und tiefgreifenden Kenntnissen der globalen Finanzmärkte. Wir sind bestrebt, erstklassige Dienstleistungen im Kryptohandel zu erbringen. Indem wir die Zufriedenheit unserer Kunden sicherstellen, verdienen wir uns ihre Loyalität. Unser Ruf ist mit unserer Glaubwürdigkeit verbunden, die beide aus unserer Fähigkeit resultieren, unsere Kunden so zu bedienen, wie sie es erwarten und verdienen.” Das ist nur eine kleine Passage der unglaubwürdigen Angaben, die Interessierte auf der Webseite von The Cryptoverse finden. Nicht eine dieser vollmundigen Beteuerungen von The Cryptoverse wurde eingelöst. Bedauerlicherweise sorgen die zweifelhaften Geschäftspraktiken eher für enttäuschte Anleger und schlechte Erfahrungen!

The Cryptoverse: Wer steckt dahinter?
Da die The Cryptoverse-Macher alles tun, um die wahren Verhältnisse zu verschleiern, wird es sehr vielen Anlegern Mühe bereiten, diese Frage zu beantworten. Dies ist allerdings nichts Außergewöhnliches, weil die Betrüger häufig eine Reihe solcher Webseiten mit dem gleichen betrügerischen Geschäftsmodell betreiben. Die werden fortlaufend produziert, nacheinander im Internet hochgeladen und genauso zügig wieder offline gestellt, zudem wird häufig die Top-Level-Domain verändert, um die Finanzaufsichts- und Strafverfolgungsbehörden zu täuschen. Doch wer ist der Betreiber von The Cryptoverse? Auf der Website thecryptoverse.net gibt es dazu keine verwertbaren Angaben. Zugegebenermaßen wird in den AGBs die Firma Get Knowledge Group Ltd. mit der Geschäftsadresse 63 Elmhurst Road, London, United Kingdom genannt. Diese wurde vom estnischen Staatsbürger Urmas Lemsalu am 14.04.2021 registriert. Dieser hat ebenso die Firma Invest Area Ltd Pvt. Ltd gegründet. Gegen diese ermittelt bereits die BaFin wegen deren Handelsplattform investarea.com. Doch zurück zu thecryptoverse.net. Hier findet sich im Footer noch die Adresse Hardstrasse 201, 8005 Zürich, Switzerland. Dort sind die Macher von The Cryptoverse natürlich auch nicht auffindbar, schließlich handelt es sich um eine Fake-Adresse. Daneben findet sich dort noch die übliche Support-E-Mailadresse sowie die Schweizer Telefonnummer +41615100352.
 

 

The Cryptoverse: Schema des Anlagebetruges
Der Anlagebetrug spielt sich ständig nach dem gleichbleibenden Schema ab: Anleger setzen anfangs eine kleine Summe – meist 250 Euro – ein, erleben schnell, wie sich dieser Betrag vermehrt, so, dass sie bereit sind, immer höhere Summen zu „investieren“. Der Ärgernisse tauchen auf, sofort wenn Anleger ihr Geld ausgezahlt haben wollen, denn nun müssen fadenscheinigerweise auf einmal Steuern, Provisionen, Gebühren oder sonst was gezahlt werden. Die meisten Anleger stellen viel zu schleppend fest, dass sie Anlagebetrügern aufgesessen sind, die nie die Absicht hatten, das Geld wieder auszuzahlen.

The Cryptoverse: Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug?
Wie handeln bei Anlagebetrug, fragen sich viele verzweifelte Anleger, weil eine Strafanzeige kaum Sinn ergibt, da Strafanzeigen vor allem der Strafverfolgung, jedoch nicht der Wiederbeschaffung des Geldes dienen. Welche Art von Hilfe ist bei Anlagebetrug verfügbar und wie bekommen betroffene Anleger ihr Geld wieder? Der auf Anlagebetrug spezialisierte Anwalt muss wissen, wie man der Spur des Geldes folgen kann, denn wie sagte man doch früher, Geld ist nicht weg, sondern leider woanders. Heute lässt sich ergänzen: Es ist herausfordernd, doch mit den geeigneten Werkzeugen ist es möglich, Geld systematisch digital zu verfolgen – auch wenn es mit Bitcoin über einen Crypto Exchanger eingezahlt wurde.
 

 

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Opfer von  The Cryptoverse geworden sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen können, rufen Sie an, unter 030 885 9770 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

23.07.2022


Kontakt per Messenger

Selbstverständlich können Sie uns auch via Messenger kontaktieren


Kontakt

RESCH LAW

RESCH PL

RA Jochen Resch

RA Manfred Resch