UGI - vorbereitendes Treffen mit Konstantin Haslauer

Am 09.11.2019 fand in Wien ein Treffen mit Konstantin Haslauer und der Aufsichtsrätin der UGi Unique Global Investment und PROMKC24, Lenka Beck, zur Vorbereitung der Informationsveranstaltung am 16.11.2019 in Berlin statt. Im Rahmen dieses Treffens in Wien wurden die nächsten konkreten Schritte besprochen, wie die von der Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte vertretenen Mandanten ihre Gelder wieder zurückerhalten können.

Unique Global Investment: Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft
Das Treffen in Wien fand im Nachgang zur Akteneinsicht bei der Zentralen Staatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität statt. Rechtsanwalt Resch konnte sich einen Einblick zum Stand des Ermittlungsverfahrens gegen die Initiatoren der diversen Gesellschaften rund um die PROMKC24 und die Unique Global Investment machen. Einzelheiten aus der Akteneinsicht unterliegen der anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht und können nicht veröffentlicht werden.

PROMKC24 : Ist die Rückabwicklung möglich?
Wichtig war jedoch, inwieweit die auch von der PROMKC24 in ihrem Newsletter gemachten Erklärungen mit den Erkenntnissen aus der Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft in Wien übereinstimmen. Im Kern kann jedoch bestätigt werden, dass eine Rückabwicklung für die von Resch vertretenen Anleger durchgeführt werden kann. Es stehen keine formellen Gründe dagegen.

PROMKC24: Genug Geld auf den Konten?
Es wurde eine Liste der Bankkonten und der jeweiligen Kontostände von Haslauer und Beck übergeben. Auch wenn uns über die uns jetzt anstehende Zeitschiene keine klaren Angaben gemacht werden können, weil zu viele noch zu klärende Fragen hineinspielen, sei doch festgehalten, dass der auf den Konten genannte Betrag deutlich höher liegt, als der von den Mandanten von Resch Rechtsanwälte eingeforderte Betrag. Es besteht also eine begründete Hoffnung, dass alle von Resch vertretenen Mandanten ihr Geld am Ende vollständig zurückerhalten werden einschließlich der Kosten für die anwaltliche Betreuung.

PROMKC24: Die nächsten Schritte werden eingeleitet

Auch wenn eine Zeitschiene also nur schwer festzulegen ist, dürfte es im Endergebnis zu einem positiven Ergebnis kommen. Für die von Resch Rechtsanwälte vertretenen Mandanten werden umgehend die ersten Schritte zur Rückführung eingeleitet.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein Anleger der UGI Unique Global Invest sind und wissen möchten, ob auch Sie noch dabei sein können, rufen Sie an unter +49 30 885 97 70 oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung   Ihres Falles.