Was ist mit Unique Global Investment?

Was ist Unique Global Investment? Was können Anleger der Unique Global Investment tun, um ihr Geld zu retten? Seit mehr als einem Jahr wird nun das Chaos rund um die Uniq Global Investment, die heute als Teil der PROMKC24 a.s. Holding geführt wird. Der neuen Bank JCP Johnson Capital Private, die das Geschäft von der Unique Global Investment übernehmen soll, vertrauen wohl nur die wenigsten Anleger.

Unique Global Investment: Verbot durch FMA und BaFin

Nach dem Vertriebsverbot für Unique Global Investment wegen unzulässiger Bankgeschäfte durch die österreichische FMA am 23.02.2018 und dem Verbot der BaFin am 27.02.2018 versucht der umtriebige Unternehmensgründer und CEO Konstantin Haslauer die bald 8.000 Anleger zu beruhigen.

Unique Global Investment: Auch Johnson Capital Private gescheitert?
Ein neues Konzept soll das geniale Investmentgeschäft der Uniq Global Investment retten, nämlich die formell in Singapur ansässige Online Bank Johnson Capital Private. Aber auch daraus scheint nichts zu werden, wie man einem Schreiben des neuen Geschäftsführers der Uniq Global Investments, Franz Ludwig, entnehmen kann, das er am 14.02.2019 an die Geschäftspartner geschickt hat. Was können Anleger der Unique Global Investment tun, um ihr Geld zurückzuerhalten?

Unique Global Investment: Geschaffen von Netzwerkern
Der Chef der Unique Global Investment Konstantin Haslauer hat eine lange Karriere als Marketingexperte insbesondere in Multilevelnetzwerken. Nach seiner Ausbildung ist Haslauer Masseur und Sporttherapeut. Zunächst hat er die Firma Karrierepilot24 gegründet, die sich ursprünglich mit Sport und Gesundheit, später mit Investments und Banking beschäftigt.

Unique Global Investment: Ein scheinbar geniales Geschäftsmodell
Bald wurde die Unique Global Investment in Wien gegründet. Es hieß, schon mit € 1.000,00 könne man dort als Investor bei der Unique Global Investment einsteigen. Durch Investitionen in angeblich 1.000 bestehende Immobilien, automatisiertem Währungshandel an Börsen mit intelligenten Algorithmen, dem Kauf von Kryptowährungen und Großprojektinvestments und mit Hilfe von 75 Anwälten und Notaren wollte die Uniq Global Investment monatlich an die 9% bis 12% Rendite für die Investoren erwirtschaften. Auf einem Investorengipfel der Unique Global Investment erklärte Haslauer, dass man durch eine komplexe Splittung auf variable Kernbereiche, Crownfunding genannt, das Risiko des Investors bei unter 4 % halten könne.

Unique Global Investment: Die virtuelle Flucht um den Globus
Nach den Problemen mit der österreichischen Finanzmarktaufsicht FMA und der BaFin wurde dann der Sitz der Uniq Global Investment nach Brünn in Tschechien verlegt. Außerdem erscheint auf der Website der Uniq Global Investment eine Anschrift in Südafrika. Aber faktisch wird sich die Unique Global Investment kaum bewegt haben. Alles war wohl nur virtuell.

Unique Global Investment: Was soll die Johnson Capital  Private?
Aber auch die Johnson Capital Private Bank in Singapur mehr als dubios. Ihre einfach gestaltete Website enthält nur minderwertige inhaltslose Aussagen. Ist es wirklich. Das alles weckt wenig Vertrauen, zumal die Spuren eher nach Berlin als nach Singapur führen. Aber die Johnson Capital sollte das Konzept der Unique Global Investment weiterführen mit einer Bankenlizenz für Europa.

Unique Global Investment: Sonderbare Email der siegma-ag.com
Umso merkwürdiger ist das Rundschreiben des neuen Geschäftsführers der Unique Global Investments vom 14.02.2019. Zunächst fällt auf das als Email - Absender die die siegma-ag.com  genannt worden ist und nicht von der Unique Global Investment. Insider wissen, dass Franz Ludwig dieses Schreiben verfasst hat. Aber auch hinter der Siegma AG steckt letztlich wieder Haslauer, auch sie ist Teil der ProMKC 24, alle mit Sitz in Brünn. Haslauer hat sich angeblich zurückgezogen und die Geschäfte der Unique Global Investment werden rückabgewickelt, schreibt der neue Geschäftsführer Franz Ludwig. Aber das macht nicht die Uniq Global Investment selber, sondern die externe Siegma AG. Aber auch die gehört wieder zum Firmenkonglomerat von Konstatin Haslauer.

Unique Global Investment: Werden Anleger verschaukelt?
Es ist also nichts mit der externen Abwicklung, durch die Siegma AG. Siegma AG  ist ein Teil der ProMKC24 Group. Auch die Aussage im Schreiben, dass Haslauer zurückgezogen hat ist damit hinfällig, zu mindestens indirekt hält er die Fäden fest in der Hand. Das Ganze wirkt jetzt ein wenig wie ein Kaspertheater. Jede Seite beschuldigt die andere, die Rückzahlung der Anlegergelder zu blockieren und Zugriffe zu verweigern. Aber letztlich wird wohl Konstantin Haslauer der Regisseur in diesem Kaspertheater sein.

Resch Rechtsanwälte - Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie mehr über die Hintergründe erfahren möchten und wissen wollen, wie Sie Ihr Geld zurückverlangen können rufen Sie an unter +49 30 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.