Volkswagen ++ Sammelklage ++ Abgasskandal ++ Schadensersatz

Betrugsvorwürfe aus Amerika gegen den Volkswagenkonzern wegen manipulierter Abgaswerte sind ein Schock für die Welt, insbesondere auch für die Aktionäre von Volkswagen.  Werden denn die Aktionäre wegen des Wertverfalls ihrer Aktien  Schadensersatz verlangen? Können die Volkswagen Aktionäre eine Sammelklage in Amerika einreichen?

Volkswagen gibt Verstoß zu

Gleich nach Bekanntwerden der Ermittlungen der amerikanischen Aufsichtsbehörden sind die Aktien des Volkswagenkonzern fast 40% im Wert gefallen. Dass vorsätzlich  die Abgaswerte durch ein speziell für diesen Zweck geschriebenes Softwareprogramm manipuliert worden sind, steht nach den Aussagen der Volkswagen Konzernspitze außer Frage.

Schadensersatzanspruch gegen Volkswagen

Durch das Verschulden des Volkswagen Konzerns sind damit auch deren Aktionäre  in erheblichem Umfange geschädigt worden. Grundsätzlich löst eine solches Verhalten Schadensersatzansprüche aus. Ob darüber hinaus noch eine Ad Hoc Meldung zur Begründung von Schadensersatzansprüchen nötig ist, erscheint auf Grund der besonderen Umstände dieses Falles zweifelhaft.

Ist Sammelklage gegen Volkswagen möglich?

Auf Anfrage zahlreicher Aktionäre von Volkswagen prüfen Resch Rechtsanwälte Schadensersatzansprüche gegen Volkswagen. Das wird eine umfangreiche Prüfung aller rechtlichen Aspekte sein, insbesondere auch, ob sich die deutschen Aktionäre zusammenschließen und eine  Sammelklage (Class Action)in Amerika gegen Volkswagen erheben können.

Schadensersatz gegen Volkswagen nur individuell möglich

Eine Sammelklage im eigentlichen Sinne ist in Deutschland rechtlich nicht möglich. Denkbar ist in Deutschland eine Musterklage nach dem Kapitalanlage-Musterverfahrensgesetz. Ansonsten sind nur individuelle Schadensersatzklagen möglich.

Class Action gegen Volkswagen

In Amerika entgegen ist die Class Action ein scharfes Schwert, um Schadensersatzansprüche gelten zu machen. Dabei geht es nicht nur um den reinen Schadensersatz, sondern zusätzlich zu dem Schadensersatz gibt es noch den sogenannten  Punative Damage, eine Art Strafschadenersatz, der das Doppelte des Schadensersatzanspruches ausmachen kann.

Resch Rechtsanwälte prüfen Class Action

Seit 2008 beschäftigen sich Resch Rechtsanwälte mit den Fragen, ob und inwieweit deutsche Staatsangehörige sich an einer amerikanischen Class Action beteiligen können. Grundsätzlich sind Bedingungen eher restriktiv. Mit dem Volkswagen Abgasskandal werden Resch Rechtsanwälte neu mit ihren amerikanischen Partnern Möglichkeiten sondieren, auf denen eine Class Action für deutsche Anleger Erfolg versprechend sein kann.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Aktionären der Volkswagen AG die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie das Kontaktformular aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Volkswagen ++ Sammelklage ++ Abgasskandal ++ Schadensersatz
Volkswagen ++ Sammelklage ++ Abgasskandal ++ Schadensersatz