VW Abgasskandal: Profianleger verklagen Volkswagen

Fast 300 professionelle Investoren haben sich zusammengetan und eine Klage gegen Volkswagen AG über 3,3 Milliarden Euro beim Landgericht Braunschweig eingereicht. Zu diesen Großanlegern gehören professionelle Kapitalverwalter und Versicherungen und auch ein US-Pensionsfonds.

Volkswagen Aktionäre: Schadensersatzklage mit guter Aussicht auf Erfolg

Dieser Schritt sollte auch den privaten Aktionären Mut machen, Klagen auf Schadensersatz gegen den VW-Konzern einzureichen. Zwar mag an manchen Stellen noch Unklarheit herrschen, wann auf der verantwortlichen Ebene die Vorgänge um die Manipulation der Abgaswerte bekannt waren. Insgesamt kann man jedoch davon ausgehen, dass Schadensersatzklagen der Aktionäre von Volkswagen begründet sind.

VW Skandal: Schadensersatzansprüche verjähren im September 2016

Auch wenn es derzeit keinen akuten Handlungszwang gibt, müssen Aktionäre der Volkswagen AG wissen, dass im September 2016 Schadensersatzansprüche verjährt sind.

VW Aktionäre bündeln Verfahren

Resch Rechtsanwälte bündeln die Verfahren zahlreicher Volkswagenaktionäre und bereiten unter Berücksichtigung der im September 2016 drohenden Verjährung entsprechende Schadensersatzklagen gegen den Volkswagenkonzern vor.

VW Abgasskandal: Profianleger verklagen Volkswagen
VW Abgasskandal: Profianleger verklagen Volkswagen

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Aktionären von Volkswagen AG die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.