World Invest Group – Schlechte Erfahrungen mit angeblichen Festgeldanlagen!

Was lesen ahnungslose Anleger auf der Website der World Invest Group www. wigroup24.com? „World Invest Group – Mit der richtigen Festgeldanlage bleiben Sie entspannt.“ Oder: „Mit der richtigen Sachwertanlage vermehren Sie Ihr Vermögen.“ Was ist davon zu halten? Gibt es die World Invest Group in Portugal? Gibt es die World Invest Group in der Schweiz? Welche Erfahrungen haben Sie mit der World Invest Group gemacht? Wollen Sie ihr Geld zurück und wissen nicht was Sie tun sollen? Hier finden Sie die Antworten und erfahren was Sie alles Nächstes tun können.

World Invest Group: Fragwürdige Versprechen auf der Website!
Und zu den vermeintlichen Produkten erfährt man auf der Website: „Festgeldanlagen - Feste Zinsen, fixe Laufzeit, 100% Absicherung - Die Anlage für den ruhigen Schlaf. Anleihen - Profitieren Sie von sicheren Kapitalanlagen mit lukrativen Festzinsen. Aktien - Das Herzstück eines jeden renditeorientierten Investmentportfolios.“ Und so geht es weiter: „Vergleich macht reich - 100% kostenlos - Geprüfte Partner - Persönliche Ansprechpartner - Alles im Überblick -  Exklusive Angebote“ Und dies ist nur ein kleiner Auszug der fragwürdigen Versprechen, die Anleger auf der World Invest Group-Website finden.

World Invest Group: Wer ist das?
Schaut man sich die Website www.wigroup24.com genauer an, findet man widersprüchliche Informationen. Im Impressum findet man die World Invest Group S.A. Schaut man sich allerdings die entsprechenden Domaindaten an, so findet sich kein Hinweis auf eine World Invest Group S.A., stellt allerdings fest, dass die Website erst am 02.12.2019 registriert wurde. Bei den angegebenen Anschriften Chiado Rua Ivens 42, 1200-227 Lisbon Portugal und Richtistrasse 7, 8304 Zürich – Schweiz handelt es sich um Standorte der Firma Regus, bei denen man sog. „Virtuelle Büros“ für eine sehr kurze Zeit oder gar nur mit einem Anrufservice mieten kann. Bezeichnenderweise ist ein Unternehmen mit dem Namen World Invest Group S.A. weder in Portugal noch in der Schweiz finden. Vielmehr muss man den Verdacht haben, dass diese Firma gar nicht existiert.

World Invest Group: Wer ist der Boss?
Auch bei den Angaben zum vermeintlichen Führungspersonal und den Mitarbeitern finden sich diverse Unstimmigkeiten. So wird im Impressum der Website als Vorstand ein Dr. Johann Lehmann erwähnt, in den Festgeldunterlagen findet sich wiederrum als gesetzlicher Vorstand ein Dr. Yalon Friedmann und in den E-Mails der Vorstand Dr. Salamon Lewinsky, wobei hier wohl nicht einmal der Vorname richtig Salomon geschrieben wurde. Wer ist denn nun der Vorstandsvorsitzende? Aber es geht noch weiter. So werden auch die Vorstandsmitglieder Albert Krug, Elijah Friedmann, Stefan Hammer ins Spiel gebracht. Head of Finance ist Katharina Weinhandel, Quality Manager ist Norbert Haug (Da waren wohl Rennsportfans an der Namensgebung beteiligt!). Und die Anleger wurden von einem Johann Nowak „betreut“, der mit dem dubiosen Titel „Analyst & Swiss Official Expert“ auf der Website erwähnt wird. Übrigens ein Titel der auch in einem anderen Betrugsmodell zum Einsatz kommt. Das wird sicher auch die Staatsanwaltschaft interessieren …

 

 

World Invest Group: Falsche Angaben in den „Festgeldverträgen“!
Auch bei der der Durchsicht der Festgeldverträge finden sich diverse Unstimmigkeiten. So wird in den Festgeld Plus – Flex-Verträgen in den angeblichen Verbraucherinformationen unter Punkt 14. behauptet, die Firma World Invest Group nehme an einer außergerichtlichen Streitschlichtung der privaten Banken im Ombudsmannverfahren in Deutschland teil. Überprüft man diese Behauptung so ist die Firma gänzlich unbekannt. Unter Punkt 15. gibt es einen Hinweis zum Bestehen einer freiwilligen Einlagensicherung der privaten Banken, an der man sich beteilige. Allerdings ist auch dies wieder eine falsche Behauptung, denn diese mutmaßlich nichtexistierende Firma ist weder eine Bank, noch nimmt sie an der freiwilligen Einlagensicherung teil. Ebenso unsinnig ist auch die Behauptung der Existenz eines Europäischen Einlagensicherungsfonds, dessen Regelungen die Montepio-Bank und die Novo Banco unterliegen würden. Auch diese beiden Banken aus Portugal, werden von den Machern der World Invest Group als angebliche Vertragspartner in Spiel gebracht und für die finanziellen Transaktionen missbraucht. So wird angeblich ein Kundenkonto bei diesen Banken eingerichtet, Kontoinhaber ist aber tatsächlich eine Firma aus dem Netzwerk der World Invest Group. Nimmt man mit den Banken Kontakt auf, so wird man erstaunt sein, mit welchen Informationen man konfrontiert wird.

World Invest Group: Keine Lizenz für Geschäfte mit deutschen Kunden!
Und was ist von den vermeintlichen Finanzgeschäften der World Invest Group mit deutschen Kleinanlegern zu halten? Hier muss man sich klarmachen, dass über die World Invest Group fremde Gelder als Einlagen angenommen werden. Damit betreibt die World Invest Group das grenzüberschreitende Einlagengeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die World Invest Group behauptet zudem, von der BaFin beaufsichtigt zu sein. Dies trifft nicht zu! Wird von dem Unternehmen unrechtmäßig ein solches Bankgeschäft in Form eines grenzüberschreitenden Einlagengeschäftes durchgeführt, so stellt dies eine Verletzung des Kreditwesengesetzes (KWG) dar. Dies führt zu einem Schadensersatzanspruch nach dem § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. § 32 Abs. 1 KWG gegen das Unternehmen und die Verantwortlichen.

World Invest Group: Anleger wollen ihr Geld zurück!
Wenn die Anleger all das gewusst hätten, hätten sie sich nie auf dieses Geschäft mit der World Invest Group eingelassen. Die Anleger der World Invest Group werden sich jetzt die Frage stellen, wie sie Ihr Geld zurückbekommen? Ist das Geld nicht längst woanders? Berechtigte Sorgen und Fragen, die ihnen ein Experte gerne beantworten sollte.

World Invest Group: Der Spur des Geldes folgen!
Seit über 30 Jahren verfolgt die Anlegerschutz Kanzlei Resch Rechtsanwälte derartige Missstände auf dem grauen Kapitalmarkt. Insofern sind die Aktivitäten der World Invest Group nichts wirklich Neues. Es wurde deshalb ein Instrumentarium aufgebaut, um die Spur des Geldes zu verfolgen. In der Zeit des Internets ist es sehr schwierig geworden, Gelder wirklich verschwinden zu lassen. Wichtig ist dabei, dass wir SOFORT handeln. Je schneller die Spur des Geldes verfolgt wird, desto größer sind die Chancen, dass die Anleger der World Invest Group Geld sichern lassen können! Es kommt auf jeden Tag an!

RESCH Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie ein geschädigter Anleger der World Invest Group sind und wissen wollen, ob und wie Sie Ihr Geld zurückerhalten können, rufen Sie an unter +49 30 8859770 oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Sie erhalten eine  kostenlose Einschätzung Ihres Falles.

 


Imagefilm

Referenzen