Ökofonds riskant für Anleger. Erfahrungen.

Ökofonds sind regelmäßig als geschlossene Fonds aufgelegt. Sie investieren in Wind- und Solarparks, in Wasserkraft und Biogasanlagen. Das klingt für viele Anleger mit Umweltbewusstsein sehr attraktiv. Auch hier ist das Risiko für Anleger hoch.


Sie sind in ihrer ganzen Struktur nicht transparent. Hohe Nebenkosten fallen an. In der Vergangenheit kam es zu spektakulären Pleiten wie bei EECH oder Solar Millennium. Im Januar 2014 hat der Windkraftfonds Protkon den Antrag auf Insolvenz gestellt. Die Anlage bei einem Ökofonds ist eine unternehmerische Beteiligung, die mit den entsprechenden Risiken des Totalverlustes verbunden ist.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.

Nutzen Sie die langjährige Erfahrung. Resch Rechtsanwälte bieten eine kostenlose Prüfung Ihres Falles an. Füllen Sie den hinterlegten Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030- 8859770.