DSS Vermögensverwaltung ++ Urteil ++ DSS Fonds

 

Welche Urteile gibt es gegen die DSS Vermögensverwaltung? Viele Anleger der DSS Vermögensverwaltung sind unzufrieden. Sie wollen ihr Geld von der DSS Vermögensverwaltung zurück. Gegen wen kann der Anleger einen Prozess führen und welches Urteil kann er erhoffen?

DSS Vermögensverwaltung: Für sicherheitsorientierte Anleger ungeeignet

Die DSS Vermögensverwaltung AG ist Anbieter eines Sachwertfonds. Tatsächlich sind diese Fonds aber nicht auf Sachwerte ausgestellt, sondern haben hochspekulativ Finanzinstrumente, die zur Altersvorsorge denkbar ungeeignet sind. Eine Beteiligung an den DSS Vermögensverwaltungsfonds ist deshalb nach dem Urteil von Resch Rechtsanwälten für sicherheitsorientierte Anleger ungeeignet.

Falschberatung durch die Vermittler der DSS Vermögensverwaltung

Gleichwohl werben gerade die externen Vermittler mit der vermeintlichen Sicherheit einer Beteiligung an den DSS Fonds. Sie überreden die ahnungslosen Anleger, bestehende Lebensversicherungen und andere sichere Kapitalanlagen aufzulösen um diese in die vermeintlich besser verzinste Beteiligung an einem DSS Vermögensverwaltungsfonds einzuzahlen. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist dieses eine Falschberatung. Dazu gibt es zahlreiche Urteile.

Urteile gegen Vermittler der DSS Vermögensverwaltung

Der Anlageberater, der derartige Versprechungen macht, haftet dem Anleger auf Schadensersatz. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung am DSS Vermögensverwaltung Fonds nicht gezeichnet. Es liegen hier verschiedene Urteile gegen Vermittler vor. Vielfach wurden auch Vergleiche vor Gericht abgeschlossen.

Urteile gegen DSS Vermögensverwaltung

Schadensersatzansprüche können grundsätzlich nicht direkt gegenüber der DSS Vermögensverwaltung AG geltend gemacht werden. Nach den Grundsätzen der fehlerhaften Gesellschaft kann der Anleger im Falle der erfolgten Kündigung gegenüber der DSS Vermögensverwaltung Fondsgesellschaft lediglich verlangen, dass ihm das sogenannte Abfindungsguthaben ausgezahlt wird. Hier darf sich der Anleger allerdings keine Hoffnungen machen, sein Geld vollständig zurück zu erhalten. Bemessungsgrundlage nach dem Abfindungsguthaben ist der Wert der Beteiligung. Diese entspricht nicht dem Betrag, den der Anleger dafür gezahlt hat.

DSS Vermögensverwaltung: Urteil auf Beendigung der Beteiligung

Sinnvoll kann freilich trotzdem die Beendigung des Vertragsverhältnisses mit der DSS Vermögensverwaltung sein. Das gilt insbesondere, wenn der Anleger seine Zeichnungssumme in Raten einzahlen soll. Hier kann aus mancherlei Gründen die Anfechtung oder der Widerruf möglich sein. Kommt es zu keiner gütlichen Einigung, wird das Gericht ein Urteil fällen, ob die Beendigung des Vertragsverhältnisses richtig zulässig ist.

Resch Anlegerrecht

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der DSS Vermögensverwaltung die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030- 8859770 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.