Sarego - Erst ein Projekt finanziert

Die Sarego GmbH aus Köln betreibt die auf Immobilienprojekte ausgerichtete Crowdinvesting-Plattform Sarego. Da die Plattform recht neu ist und bisher nur ein Projekt finanziert hat gibt es noch nicht viel zu berichten. Dennoch sollte man bei Sarego beachten, dass man als Investor ein Nachrangdarlehen gewährt und man bei einer Insolvenz des Projektträgers schlechter gestellt ist, als ein institutioneller Kreditgeber, etwa eine Bank. In so einem Fall suchen gewiss auch die Sarego-Anlegern Antworten auf die Fragen nach der Verantwortlichkeit und den sich ergebenden Handlungsoptionen.

Sarego: Geschichte

Sarego wurde im Jahr 2016, vom Geschäftsführer der First Capital Management Group, Maximilian Sayn-Wittgenstein, gegründet und ging im Folgejahr online. Seitdem wurde von Sarego erst ein einziges Projekt finanziert. Die eigentliche Geschichte von Sarego ist wohl eher bei der österreichischen Vermehrt Gruppe aus Wien zu suchen, ist sie doch zur Hälfte an Sarego beteiligt. Die Gruppe verfügt über langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Immobilien, kann ein Entwicklungsvolumen von mehreren 100 Millionen Euro nachweisen und hat alle bisherigen Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Sarego: Geschäftsmodell und Herausstellungsmerkmal
Auf Sarego können die Anleger ab einer Summe von 100 Euro Geld in Immobilienprojekte, in Form von Nachrangdarlehen,  investieren, ohne dass ihnen für diesen Service irgendwelche Kosten entstehen. Dafür erhalten die Sarego-Investoren, wenn nichts schief geht, 6,5  Prozent Zinsen pro Jahr. Die Projekte sind auf Sarego übersichtlich dargestellt, so dass sich interessierte Investoren schnell, aber auch detailliert informieren können. Erwähnenswert ist auch, dass der Geschäftsführer von Sarego, Maximilian Sayn-Wittgenstein, schon fünfmal vom Elite-Report des Handelsblatts als einer der besten Vermögensverwalter Deutschlands ausgezeichnet wurde.

Sarego: Partnerinstitutionen
Wichtigster Partner von Sarego ist die Vermehrt Gruppe. Diese ist auch mit fünfzig Prozent an der Sarego GmbH beteiligt, hat aber, um Interessenkonflikte zu vermeiden, notariell auf ein Stimmrecht verzichtet. Die steht Sarego mit ihren langjährigen Erfahrungen zur Seite. Außerdem stellt sie Sarego gleich zu Anfang attraktive und nachhaltige Immobilienprojekte bereit. Mit der Zahlungsabwicklung und die treuhänderische Verwaltung der eingesammelte Gelder hat Sarego Secupay AG aus der nähe von Dresden beauftragt.

Sarego: Sicherheit und Garantien
Sarego gibt keine besonderen Sicherheiten oder Garantien, sondern beschränkt sich auf das gesetzlich Vorgeschriebene. Allerdings zeichnet Sarego aus, dass ein Crowdinvesting-Kurs angeboten wird, der über die Möglichkeiten und Risiken aufklärt. Als Anreiz winkt den Teilnehmern ein 50-Euro-Bonuscode auf ihr erstes Investment von mindestens 1.000 Euro. Eine genaue Überprüfung der Projekte, gewährt einen gewissen, wenngleich eher geringen, Schutz. Darüber hinaus dient die treuhänderische Verwaltung der eingesammelten Gelder über pfändungssichere Treuhandkonten der Sicherheit.

Sarego: Das einzige Projekt ist nicht pleite
Das ist gut für die ersten Sarego-Investoren und es ist zu wünschen, dass es möglichst lange so bleibt. Jedoch liegt es in der Natur der Sache, dass es auch bei den Projekten von Sarego zu einer Pleite kommen kann. Es stellt sich die Frage, ob das dafür bestehende Risiko, tatsächlich in den angebotenen Zinsen abgebildet wird, oder eben nicht. Darum ist es sinnvoll sich schon im Vorfeld mit negativen Szenarien zu beschäftigen, um in einer Krisensituation richtig und vor allem rechtzeitig zu reagieren.

Sarego: Gibt es einen rechtlichen Anspruch auf Entschädigung?
Eine möglichst lückenlosen Sichtung aller Details sollte einer Bewertung vorausgehen. Dabei werden alle allgemeinen Fragen zum Schadenersatzanspruch, der Prospekthaftung, oder der Gültigkeit einer Haftungsfreistellung geklärt, woraufhin man zu spezielleren Fragen übergeht, wie: Ist dem Betreiber von Sarego ein Emissionsgeschäft nachzuweisen, weil er Finanzinstrumente für eigenes Risiko, oder gleichwertiger Garantien übernommen hat? Benötigte der Betreiber von Sarego eine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz (KWG)? Ist der Betreiber von Sarego gleichzeitig der Betreiber einer Kreditvermittlungsplattform und damit ein einbezogenes Unternehmen, weil Darlehensnehmer oder -geber erlaubnispflichtige Geschäfte betreiben?

Sarego: Die nächsten Schritte sind entscheidend
Nach dem Abschluss der fachkompetenten Prüfung aller Sachverhalte können sattelfeste Aussagen zu den Ansprüchen auf Schadenersatz getätigt werden. Um das angelegte Geld wiederzubekommen, müssen alle Fragen erschöpfend beantwortet sein. Damit sollte auch geklärt sein, gegen wen man seine Forderungen richten sollte.

Resch Rechtsanwälte - Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern von gescheiterten Sarego-Projekten die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie das Kontaktformular aus oder rufen Sie an, unter 030 885 9770.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.